1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Intel, Rosetta und VPC..

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von arris, 21.02.06.

  1. arris

    arris Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    797
    Hallo,

    ich bin neu hier und möchte gerne auf Mac switchen. Ich habe mir einen 17" Intel iMac ausgesucht. Ja, den 20er G5 gibts für's gleiche Geld, aber ich habe einfach das Gefühl mit Intel eher in die Zukunft zu investieren... (Wobei ich gerne wüsste, ob die Intel 17er noch immer so laut sind, wie es die PPC 17er gewesen sein sollen..)

    Meine Frage ist folgende. Ich muss ein Programm auf dem Mac nutzen können, welches es nur für Win gibt -> also VPC, right? Wenn VPC aber eine PPC-Anwendung ist, läuft es ja auf nem Intel-Mac nur unter Rosetta oder? Das hieße dann 2 mal "emuliert"? :eek: Leistung wech?

    Nebenbei würde das Programm was ich brauche - "HebRech" übrigens - auch sicher auf nem Uralt-Pentium laufen, soll heißen, die Anforderungen halten sich in Grenzen..

    Also kann mir von euch jemand sagen, was mich da wohl erwartet?

    (würde evtl doch überzeugende Tipps entgegennehmen, doch den PPC zu kaufen - aber kein DRM-is-mist-und-Intel-is-eh-doof-Gerede ;) )

    Dank euch..
    /arris
     
  2. vielnutzer

    vielnutzer Gast

    Will mal versuchen eine Perspektive zu geben, habe gerade einen Schulungsraum mit Intel iMacs 17" ausgestattet und bin bislang sehr zufrieden, der Raum ist ruhig. Die Geräte arbeiten sehr geräuscharm. Was die Apps angeht wird es wohl relativ bald eine Lösung durch Virtual PC, OpenOSX, VMware oder Wine geben. Das kann nicht mehr lange dauern, dann kann man weitgehend nativ Windows Programme laufen lassen. Auch aus diesem Grund haben wir nicht die G5 Variante gekauft, sondern sind auf die Intel Version eingestiegen. Wir werden in der Schulumgebung dadurch auf Windows Installationen verzichten können und somit eine deutlich einfachere Administration durch Linux/Unix Kombination haben. Also aus meinem jetzigen noch kurzen Erfahrungen mit den neuen iMacs würde ich zu selbigen raten. Die Performance ist gut und auch Rosetta läuft recht ordentlich mit den bisherigen Anwendungen. Alles in allem deutlich schneller und flotter als mein PowerBook G4 mit 1,5 GHz und auch als unser 1,8 GHz G5. Gruss
     
  3. arris

    arris Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    797
    uppsss...

    oha.. habe gerade gesehen, dass ich im falschen Board bin. Vielleicht kann ein Moderator meinen Threat verschieben? Sry :innocent:
     

Diese Seite empfehlen