1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Intel Imac startet nicht mehr - hier vielleicht letzte Chance ?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von utratama, 07.01.07.

  1. utratama

    utratama Macoun

    Dabei seit:
    29.06.04
    Beiträge:
    123
    Hallo,

    ich habe gestern ganz normal meinen Intel Imac (17", 1,83 CoreDuo) heruntergefahren.
    Heute stelle ich ihn an und nicht viel passiert.
    Es erscheint der weiße Bildschirm, geht aber auch nicht weiter.
    Ich habe schon alle Stecker gezogen, gewartet, Einschalttaste gedrückt, Stecker wieder dran usw...
    Nichts.
    Es kommt auch kein Startgong.
    Die Caps-Taste zeigt auch nichts an (leuchtet nicht), auch jede andere USB - Tastatur geht nicht. Daher auch kein Start mit PMU-Reset oder per DVD (die liegt in der Zwischenzeit im Laufwerk) mit der Taste C möglich.
    Alles schon ausprobiert.
    Hat noch jemand eine Idee, was ich machen könnte ?????


    Vielen Dank im Voraus !

    Matthias
     
  2. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo Matthias,

    schau dir mal das Tutorial von marcozingel an: Mein Mac startet nicht

    Vielleicht hilft dir das.

    Viele Grüße

    Timo
     
  3. Syncron

    Syncron Gast

    Hatte ich auch... ein schlichter PRAM Resett half damals. (drücke beim Booten apfel+alt +P+R)
     
  4. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Beim funktioniert nicht mal die Tastatur. Sonst hätte ich auch noch ein paar Vorschläge.
     
  5. utratama

    utratama Macoun

    Dabei seit:
    29.06.04
    Beiträge:
    123
    Hallo nochmal,

    Danke für das Tutorial, hat leider nicht geholfen. :(
    Es ist so, dass ich beim Einschalten zumindest (bei angeschlossener optischer USB Maus) ein kurzes Aufflackern der LED sehe.
    Jetzt habe ich mal dabei die Maus (hatte ich vorher gar nicht drin) rausgezogen und wieder reingesteckt.
    Das führt dazu, dass der iMac neu startet, also schwarz wird, die Lüfter neu hochfahren und der weiße Bildschirm wieder erscheint. :(((((
    Gibt es da eigentlich noch Rettung ?????

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  6. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    du hast doch bestimmt noch Garantie? Dann bring den Mac doch zum Service, die sollen den iMac checken.

    Viele Grüße

    Timo
     
  7. utratama

    utratama Macoun

    Dabei seit:
    29.06.04
    Beiträge:
    123
    Hmmm, schön wär's.
    Das war einer der ersten und ich habe kein Care-Paket abgeschlossen....
    Gibt es nicht einen Taster, wie bei den früheren iMacs oder so ?

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  8. Trashclone

    Trashclone Gala

    Dabei seit:
    06.08.06
    Beiträge:
    50
  9. utratama

    utratama Macoun

    Dabei seit:
    29.06.04
    Beiträge:
    123
    Danke dafür

    Keine Chance. Das Ding scheint tot zu sein.
    Ich habe mal die Einschalttaste länger gedrückt gehalten. Es gab nur einen langen Ton, nach dem die Lampe geblinkt hat. Das war's dann.
    Tot ist wohl tot.

    :-c
     
  10. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    alles mal ausstecken.
    ram ausbauen.
    einschalten zum stromlos machen
    und die kiste über nacht rumstehen lassen.

    dann nur mal einen ram rein...
    den strom (und sonst nix) rein.

    booten ......
     
  11. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    der lange ton ist normal.
    da springt er in den firmware update modus.
     
  12. am.syn

    am.syn Gast

    Wenn es dir möglich ist den Imac auseinander zu Bauen,versuche doch mal dein Logic Board zu Re-setten.Könnte sein das Krichströme das Board beinflussen.
    greetz...am
     

Diese Seite empfehlen