1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Intel Conroe überzeugt Anandtech

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von newman, 14.07.06.

  1. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    In einem aktuellen Anandtech-Test zeigt sich der möglicherweise in den kommenden Mac Pros verbaute Core Duo 2 Desktop-Prozessor Conroe sehr leistungsstark und fegt praktisch die gesamte Konkurrenz beiseite.

    Mal sehen ob das Teil bald auch in neuen Macs auftaucht.
     
  2. Syncron

    Syncron Gast

    Core Duo 2 wird auch in anderen PC-Systemen eingebaut! Nur als Randnotiz.;)
     
  3. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
  4. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Keiner hat etwas gegenteiliges behauptet, deshalb verstehe ich die Randnotiz nicht ganz... o_O
     
  5. Syncron

    Syncron Gast

    @newman:
    :eek:Upss...sorry, ich hab deinen Beitrag missverstanden. Du hast als Konkurrenten AMD gemeint. (Das kommt, wenn man Beiträge nur *überfliegt*)

    Hoffe ich hab dich nicht verwirrt. dachte du beziehst dich auf die PC-Konkurrenz!

    Zum Thema: Jetzt hat es Intel endlich geschafft und AMD überflügelt. Seit nun mehr als drei Jahren sah ich AMD-Prozessoren immer vorne, doch nun scheint sich das Blatt zu wenden. Bin gespannt, wie es weiter geht. :cool:
     
  6. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ne, ich bin kein reiner Maccianer, hehe.

    Ja, Intel hat zugeschlagen und führt nun Desktop- und Notebook-Markt ziemlich unangefochten an. Noch sieht es für den Opteron gut aus, aber Woodcrest wird auch dort eine sehr starke Konkurrenz sein und Intel fängt vom Start weg mit sehr niedrigen Preisen an.

    Keine Sorge, AMD wird mittelfristig zurückschlagen und so geht es hin- und her. Ich liebe den friedlichen Wettbewerb!

    PS.: Allerdings nur so lange sich alle an die Spielregeln halten! (Der erhobene Zeigefinger geht an Intel)
     
  7. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Prinzenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    542
    So, wie in der Vergangenheit auch: AMD werkelt an Prozessoren, die dann in 2-3 Jahren alles bisher dagewesene in den Schatten stellen. Einige Jahre später wird Intel dann neue CPUs auf dem Markt werfen, die alles bisher dagewesene -- aber lassen wir das, wird langweilig. Das einzig Spannende: im Gegensatz zu damals, als AMD mit dem Athlon64 zum großen Schlag gegen Intel ausholte, verfügt AMD heute über deutlich mehr Kapital und Entwicklungspotential.

    Aufgrund der Pressemeldung reche ich mit neuen CPUs, die eine sehr leistungsfähige Graphiklösung bereithalten und die aktuelle Konzeption des Intel-Lager (CPU und externer Graphikchip von Intel auf einem Chipsatz) vorrübergehend deklassieren wird. Vor diesem Hintergrund ist der Erwerb von ATI auch sinnvoll.

    Intel wurde damals von AMD überholt, weil Intel sich damals darauf konzentrierte, vorhandenes Weiterzuentwickeln anstatt neues zu erschaffen. AMD erschuf damals zunächst mit den Athlon XP +, später dann mit der Athlon64-Familie etwas Neues. So konnte AMD Intel mit sparsamen und leistungsfähigen Prozessoren abhängen. Doch AMD begann sich in der Sonne 64 zu baden und unterließ es in neue Architekturen zu investieren (X2 war jetzt nicht der so ganz große Sprung, sondern im Wesentlichen doch nur eine Weiterentwicklung des Athlon64). Während Intel offiziell die Netburst-Architektur zu immer neuen Gigahertzrekorden trieb, wurde im Hintergrund zum Gegenschlag gegen AMD ausgeholt und Core 2 Duo entwickelt (Core Duo war nur ein Zwischenergebnis in der Entwicklung, welches sich marktechnisch nutzen ließ). Und nun beginnt AMD im Hintergrund erneut seine Innovationskäfte zu entfalten.

    Dieser Kreislauf ist eigentlich ein Kerngedanke der kapitalistischen Wirtschaftsform.

    Phil o'Soph
     
  8. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    kapitalistisch bzw. kapitalismus klingt immer so böse. sagen wir doch einfach freie marktwirtschaft
     

Diese Seite empfehlen