1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Intego Personal Backup X - keine vollständige Sicherung

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von modstyle, 21.06.06.

  1. modstyle

    modstyle Braeburn

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    42
    Hi!

    Für die Sicherung einer 250 GB großen Festplatte verwende ich Intego Personal Backup X unter OS X 10.4.2.

    Die zu sichernde Festplatte ist an einem Mac mini und das Backup-Ziel auf einem zweiten Mac mini, die via Switch miteinander verbunden sind. Wenn ich nun die Sicherung (mit der Option "Identische Kopie") durchführe, klappt es auch aber am Ende gibt es immer noch Daten, die nicht kopiert wurden. So zeigt er beispielsweise an, dass 80 Dateien gesichert werden müssen, sichert aber nur 50 davon. Nun habe ich eine Datenmengen-Differenz von fast 1 GB zwischen Quelle und Ziel.

    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte oder gibt es vielleicht irgendwo Log-Files, so dass man das Problem nachvollziehen kann?!?

    Danke für die Hilfe!
     
  2. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Hallo Modstyle,

    ich tippe auf die diversen Caches, deren Sichern wohl in den meisten Fällen Unsinn ist. Funktioniert das Backup denn anstandsfrei? Und was sagt der Hersteller dazu?


    Liebe Grüße,

    Aron
     
  3. modstyle

    modstyle Braeburn

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    42
    Hi!

    Danke für die Antwort!

    Das Backup läuft ganz normal durch, ohne Fehlermeldungen. Aber wie gesagt: Am Anfang prüft er, welche Dateien sich geändert haben und kopiert werden müssen. Dann beginnt der Kopiervorgang und wenn er dann z.B. 80% kopiert hat und noch ein paar Dateien ausstehen hört er einfach auf und kehrt zum normalen Startfenster zurück als wäre alles O.K. und kopiert ohne jeden Kommentar.

    Daran (also Caches und irgendwelche anderen System-Daten, die nicht benötigt werden für eine Sicherung) habe ich auch schon gedacht, aber dabei handelt es sich nicht um die jeweiligen Systemfestplatten, sondern Festplatten die rein zum Ablegen von Daten dienen (also z.B. Fotos, Layout-Dateien usw.), also dürfte es da doch eigentlich nicht viel an "overhead" geben?!?!

    Dem Hersteller leigt eine E-Mail von mir vor, es ist aber bisher nichts zurückgekommen :(.


    Legt das Programm vielleicht irgendwo Log-Files oder Infos ab anhand derer man nachvollziehen kann was nicht kopiert wurde? So kann ich dann ja selbst sehen, ob es für mich relevante Daten sind.
     
  4. Terminal

    Terminal Gast

    Und ich bin mir fast sicher, daß du die PPC-Version der Software benutzt die nur noch durch Rosetta unterstützt wird. Leider muß man unter anderen Schändlichkeiten bei solchen Anwendungen auch auf manche Funktionen verzichten und auf eine hundertprozentige Verlässlichkeit. Du solltest nun die Intel-Version kaufen.

    Wenn das nicht das Problem ist, könnte es daran liegen, daß Personal Backup keine Unsichtbaren Daten und Verzeichnisse mitsichert. Das mußt du wohl extra mit angeben oder in einem selbst erstellten Script mit beifügen.
     
  5. modstyle

    modstyle Braeburn

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    42
    Intel-Version? Habe nur Mac's mit PowerPC G4-Prozessoren. Die Software-Version von Personal Backup ist 10.3.1, ist das ein Problem?

    Naja da muss ich dann sonst mit leben, vielleicht hat der Hersteller ja noch ne sinnvolle Lösung dafür.
     
  6. weebee

    weebee Gast

    Guck doch mal ins Protokoll.
     
  7. modstyle

    modstyle Braeburn

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    42
    Hi!

    Der Hersteller hat mir geschrieben, dass über das Netzwerk keine 100%ig identischen Kopien möglich sind, da einige Dateien nur kopiert werden können, wenn beide Laufwerke lokal angeschlossen sind (man muss dabei auch die Admin-Zugangsdaten eingeben, weil hier wohl einige Systemoperationen nötig sind, die Admin-Rechte erfordern).

    Werde das nun immer lokal machen, klappt auch wunderbar. Also falls jemand ähnliche Probleme mit Personal Backup X hat: Macht die Sicherungskopien nicht über das Netzwerk, auch wenn es komfortabler ist ;).
     

Diese Seite empfehlen