1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

int. Festplatte gegen CF-Modul tauschen?!?!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von hepo, 18.05.06.

  1. hepo

    hepo Carola

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    109
    Da ich einen schönen Cube als Medienserver im Wohnzimmer betreibe, und nur die HD mir mit ihren Geräuschen manchmal auf den Nerv geht, bin ich mit folgender Idee schwanger...

    Bei Pearl gibt es einen "IDE to CF Adapter" (12,90 Euro), der mit der Aussage beworben wird: "Bestücken Sie Ihren PC mit einer enorm platz- und stromsparenden Compact Flash-Karte als Festplatte. Dank dem Adapter schließen Sie diese direkt am IDE-Port Ihres Mainboards an. "

    CF-Karten, bspw. 2.2Gig Microdrives, gibt es bei eBay schon für um die 30,- Euro (ähnliche Adapter übrigens auch).
    ABER kann man damit im Mac auch und wirklich die Festplatte ersetzen?
    Und (wenn es möglich ist) wie sieht es mit Zugriffszeiten aus (im Vergleich zu einer echten HD)? Und sind Microdrives nicht auch laut - also besser "reines Silikon" einbauen?

    Bin dankbar für alle Hinweise!
     
  2. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    wieso baust du keine flüssigkeitsgelagerte platte ein? die dürfte auch kaum zu hören sein. die flashs sind doch ziemlich begrenzt in der kapazität oder irre ich?
     
  3. hepo

    hepo Carola

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    109
    Berechtigte Frage. Ich will (an anderer Stelle im Haus) noch eine Netzwerkplatte einhängen, die dann als Fileserver dient. Der Cube soll also nur sein minimales OS plus ITunes vom Flash (oder Minidrive) ziehen ...und ansosnten ruhig sein.
    Dafür dürften 4Gig reichen und auch billiger (und kühler!) als eine HighEnd-Platte sein.
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    das sollte gehen. Ich beschäftige mich auch schon mit der Idee für meinen PM5500 der unter OS Classic aber mit noch weniger auskommen sollte. Was wiederum auch einen schnelleren Flash-RAM erlaubt (und damit den Boot beschleunigt). Worauf Du achten solltest ist das das Medium bootfähig ist.

    Gruß Stefan
     
  5. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Habe noch keine Flash-Speicher mit 2GB oder Microdrives für 30,- euro gesehen. Von der Sache her ist dies sicher sehr leise. Warum nicht eine Notebookplatte mit einem Adapter einbauen. Die sind auch recht leise und nicht sehr teuer. Adapter kosten 10 Euro. Für 50-60 Euro gibt es da 40GB. Selbst die neuen 120GB Platten gibt es schon für ca. 120,- Euro.

    edward.
     
  6. hepo

    hepo Carola

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    109
    Also hier ist ein Microdrive 2.2 für 34,- (plus Versand) weggegangen.
    Und hier gibt´s bspw. 8Gig.(!) Flash.

    Also, daran dürfte es nicht scheitern...
     
  7. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... dann warte mal das Ende solcher Auktionen ab (würd' ich mich nicht drauf verlassen) ... :innocent:
     
  8. hepo

    hepo Carola

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    109
    @quarx: wieso?
    Glaubst Du die Speicherkapazität nimmt gegen Ende der Auktion ab?
    Es ging doch darum, ob es überhaupt Flash grösser 2Gig gibt (ja) oder ein Microdrive für ca 30,- (ebenfalls ja, jedenfalls wurde das verlinkte Microdrive für 34,- verkauft).
    8Gig. Flash CF gibt es als Sofortkauf (aus Deutschland) für unter 100,- Euro. Warum (wenn doch der Rest im Netzwerk liegt) dann noch mit einer HD booten?!?! Es sei denn, diese Adapter-Karte von Pearl funzt doch nicht... daher meine Ursprungsfrage...
     
  9. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Ich kenne einen Store (Mini-ITX), welcher Compact-Flash Speicher anbieten, die direkt in den IDE Port gesteckt werden. Hier ein Link Die kosten aber bie 2GB immer so 140,- Euro. Ich würde mir Notebookfestplatten ansehen. Hatte in einem Dell Notebook mal eine Toshiba mit 4.200 UPM. Die war/ist unhörbar, nichtmal Zugriffsgeräusche.

    edward.
     
  10. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Auf ebay läuft gleich noch eine Auktion aus. Hört sich eigenlich nicht schlecht an. Ob dies mit dem Adpater und als Bootlaufwerk klappt, kann ich leider nicht sagen. Bekommst Du denn OSX auf 2GB? OSX braucht doch auch Swap-Platz. Daher würde ich eher zu einer Notebookplatte raten. Kostet Dich ca. 70 Euro inkl. allem und Du hast mit 40GB auch ausreichend Platz. Wer weiss was noch so dazu kommt. Falls deine iTunes Bilbiothek nicht zu groß ist, passt diese sogar auch noch drauf.

    edward.
     
  11. strauch

    strauch Empire

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    89
    Die Idee mit dem Flashspeicher hatte ich auch einmal, vor kurzem gab es einen Artikel in der ct dazu, der meine damalige Vermutung auch bestätigte. Flashspeicher kann ca. 100.000 Zugriffe verarbeiten bis er ablebt und das ist bei einem Computer ca. ein halbes Jahr. Ich halte das für uninteressant, ich würde auch eher eine langsamer Notebook Festplatte nehmen, die sind ebenfalls so gut wie nicht zu hören.
     
  12. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Stimmt schon mit den Flash-Speichern. Die vertragen nur eine best. Anzahl von Schreibzyklen. Gibt aber in diesem Minii-ITX Store extra Speicher mit einer besonders hohen Anzahl, die als Festplatten geeignet sein sollen. Hab aber keine Erfahrungen damit

    Die Microdrives bei ebay sind ja auch keine Falsh-Speicher sondern kleine Festplatten. Inkl. Versand kosten die Dinger aber auch 40,- Euro plus ca. 10 Euro für den Adapter, macht 50,- Euro. Da würde ich eben auch lieber eine 40GB Notebook Platte nehmen, die kosten inkl. Versand und Adpater vielleicht 70,- Euro und Du bist wesentlich flexibler. Das System kann dann auch ruhig etwas größer sein, zumal OSX ja auch Swap Platz benötigt. Auf einer 2GB Platte ist es schon arg wenig.

    edward.
     
  13. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    2 GB ist - zumindest für 10.3.9 - reichlich genug. Immerhin paßt das Teil samt ein paar Tools auf CD: BootCD. Das wäre für OS X auch mein Ansatz wenn ich's auf Flash ziehen würde: System via BootCD samt notwendigen Apps bis zur Maxspeichergrenze der CD zusammenschrauen, wenn's direkt auf die gemountete Flashcard geschrieben werden kann gut, sonst .dmg-File davon machen und per Festplattendienstprogramm auf die Card spielen und ggf. noch weitere Apps nachinstallieren.

    Gruß Stefan
     

Diese Seite empfehlen