1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Installation von 10.4 --> Warnung das iMac nicht kompatibel ist

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von CyrusTA, 07.09.06.

  1. CyrusTA

    CyrusTA Gast

    Hallo Leute

    Ich hab das Problem das ich OS 10.4 auf meinem iMac G3 333MHz, 160 MB RAM, CD-ROM mit schublade, kein firewire, 6GB HD installieren möchte. Mir wurde gesagt das die Hardware ausreichen müsste (obwohl apple andere mindestanforderungen für 10.4 angibt). Wenn ich aber 10.4 installieren will dann sagt er mir das meine ressourcen nicht ausreichen.
    Nun stellt sich die Frage ob es reichen würde den RAM zu wechseln (ich glaube es geht nur bis 256MB) und wo ich diesen RAM dann günstig (egal ob neu oder gebraucht) her bekomme.
     
  2. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Hallo Thomas, (dank Deines Windows Rechners kann man ja Deinen Namen lesen)

    maximum für einen G3 iMac ist Panther (10.3)

    Mit 160 MB Ram würdest Du auch nicht viel Freude haben. Apple gibt mindestens 256 MB an, und damit ruckelt es noch ganz ordentlich. Unter 512 MB geht Tiger eigentlich gar nicht. Vom Rest ganz abgesehen.

    Lad Dir mal Mactracker ;)

    Übrigens, Bilder hängst Du an, wenn Du im Nachrichtenfenster weiter unten "Anhänge verwalten" anklickst (wegen Deines zweiten Postings)
     
  3. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Ich habe auf dem iBook meiner Freundin (Tupperibook G3 mit 300 mhz und 320 MB Speicher) auch nur 10.3 zum Laufen bekommen und das auch nur mit irgendeiner hilfssoftware dessen Namen ich leider nicht mehr weiß.
     
  4. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Die "Hilfssoftware" heisst XPostfacto und ist für den G3 iMac nicht notwendig. Wichtig ist das neueste Firmware-Update.
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    1. Ein iMac G3/333 ist ein sog. Tray-Loader. Dieser hat keinen internen FireWire Anschluß vom Werk aus und ist somit von Tiger nicht offiziell unterstützt.

    2. Mindestanforderung (offiziell) für Tiger sind 256MB RAM. In einen solchen iMac kann man maximal 2 * 256MB einbauen. Wenn man diese Module noch nicht hat, kann man sie bestimmt käufliich erwerben. Diese Investition ist jedoch mehr als Fragwürdig.

    3. Um Tiger unsupported auf diesem iMac installieren zu können braucht man mindestens 256MB RAM (siehe 2) und eine fertige Mac OS 9.1 (oder höheres 9er System) sowie XPostFacto. Das Mac OS X System muß auf einer Partition landen die komplett innerhalb der ersten 8GB der eingebauten HD liegt (was bei einer 6GB Platte nicht schwierig ist.).

    Tips:
    Das optionale 4MB VRAM Upgrade ist bei diesen iMacs sehr hilfreich was die Grafik Performance angeht.

    Das 9.1er System muß nicht auf der ersten Partition (auf der das Mac OS X landen soll) liegen. Somit werden gute 300MB auf der Mac OS X Partition eingespart. 8GB sind nämlich etwas knapp.

    Wenn die interne HD größer als 8.0GB ist, empfiehlt es sich, sowohl den /Users Ordner mit allen darin enthaltenen Benutzern sowie den SwapSpace auf eine andere Partition zu legen.

    Viel Spaß beim Basteln!
    Gruß Pepi
     
  6. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ich habe gerade auch eine iMac dieser Bauart hier stehen und installiere gerade Panther. Merkwürdigerweise bekomme ich beim installieren eine Fehlermeldung bei der Auswahl der HD (20GB). - Auf dieses Volume kann nicht installiert werden. Der Zielort befindet sich nicht innerhalb der ersten 8GB der Festplatte. -

    Hmmm... o_O
    Kenn' ich noch gar nicht, die Fehlermeldung. Jemand eine Idee?
     
  7. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Festplatte Partitionieren, die erste Partition (oder die Partition auf der du installieren willst muss kleiner als 8 GB sein.

    gruß
    Sebastian
     
    ZENcom gefällt das.
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wer das Readme bei der Installation liest ist klar im Vorteil, dort wird darauf eingegangen.

    Bitte beim Partitionieren zu Bedenken, daß dabei üblicherweise alle auf der Festplatte enthaltenen Daten gelöscht werden. (Steht zwar auch im Warn Dialog, aber wer liest den heutzutage Dialogboxen.)
    Gruß Pepi
     
    #8 pepi, 08.09.06
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.06
  9. Del

    Del Cox Orange

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    97
    iMac DVD+ 450 MHz

    Geht OS X auf iMac DVD+ 450 Mhz? Wenn ja welches OS?
    In Mactracker steht "latest OSX" also Tiger - Siehe Screenshot.

    Wie vorgehen?
    1. RAM maximal nachschieben, es sollen 2 Slots geben bis max 1GB.
    2. Firmware update 4.1.9. installieren
    3. DVD mit Tiger (aus einem nagelneuen MacBook Pro) einlegen und Tiger installieren
    4. hoffen?o_O

    Die Umstände sind mehr als widrig, ich fliege am Freitag (dem 13.!) übers Wochenende nach London wo ein Freundespaar auf meine Hilfe wartet. Das neue MacBook soll ich einrichten und "nebenbei mal schnell" den iMac für die Kinder flott machen...
     

    Anhänge:

  10. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Punkt eins und zwei ist gut. Punkt 3 illegal und damit Punkt 4 überflüssig.

    Dein Tiger vom MacBook Pro ist von der Lizenz her am MacBook Pro gekoppelt. Auf einen zweiten Rechner installieren ist nicht erlaubt. Mal abgesehen davon würde es mich nicht wundern, wenn es auch gar nicht geht. Eine Installations-DVD fürs MacBook Pro lässt sich meines Wissens auch nur auf einem MacBook Pro installieren.

    Also, entweder so lassen wie es ist oder noch einen Tiger kaufen, vielleicht gleich eine Familienlizenz, dann kannst Du es auf 5 Rechner installieren.
     
  11. Del

    Del Cox Orange

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    97
    fast vorbestraft

    oops, Danke für den Hinweis, jetzt hätte ich mich doch beinahe strafbar gemacht....:innocent:

    Das VRAM update von dem geschrieben wurde, würdest Du das empfehlen? Das ist doch aber kostenfrei ?

    =nein, ist es nicht, hab grad gegoogelt. Entschuldigung=

    Grüße
    ebenfalls Michael und im besten Alter
     
    #11 Del, 11.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.06
  12. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Wie gesagt, funktioniert meines Wissens auch gar nicht.
     
  13. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Punkt 3 scheitert neben rechtlichen auch an technischen Hemmnissen: das MBP ist ein Intelrechner, die Version des Tigers dürfte nur schwerlich auf einem PPC-Mac ans Laufen zu bringen sein.

    VRAM ist auch ein Speicher-Riegel und damit nicht kostenfrei, aber nur ein Thema bei den Trayloadern. Nur dort wurden auch sparsame 2 MB verbaut, schon ab dem 5-Flavours kamen mindestens 6 MB (die erste optional haben konnte) ab Werk rein. Siehe auch Mactracker unter "Memory/Graphics" -> "Graphics Memory".

    Gruß Stefan
     
    michast gefällt das.
  14. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Stefan, Du hast es so hübsch erklärt, da hab ich meinen Beitrag gekürzt :)

    Meinst Du nicht, man könnte es in einer Emulation versuchen, zum Beispiel in Virtual PC <gd&r>:p
     
  15. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Bei einem iMac 450DV+ kannst Du das VRAM nicht erweitern, da es sich dabei um einen Slot-Loader handelt und nicht wie weiter oben um einen Tray-Loader. Die Grafikkarte ist bei denen am MLBD aufgelötet und der Videospeicher ebenso. Einen VRAM Slot gibt es da nicht mehr.

    Tiger ist problemlos auf diesen Geräten zu installieren, mindestens 256MB RAM vorausgesetzt. Die Platte muß nicht partitioniert werden. Was jedoch unbedingt vor der Installation von Tiger gemacht werden muß ist eine Firmware Aktualisierung au 4.1.9. Dies geht nur unter Mac OS 9(.1 oder .2.2) und auch nur von HD. Also nicht von CD! Wenn Du das verabsäumst ist es ohne einen weiteren funktionierenden solchen iMac nicht mehr möglich das MLBD zu retten!

    Du brauchst unbedingt eine PPC Tiger installation, mit der vom MacBook wirst Du abgesehen von der rechtlichen Situation, schlicht und einfach technisch nicht hinkommen.
    Gutes Gelingen! :)
    Gruß Pepi
     
  16. Morgenstern

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    52
    Ich habe auf meinen alten iMac, G 3, 10 GB Festplatte, so ca. 500 MB Ram, den Tiger eingelegt und installiert. Gut iss.
    Desgleichen mit einem weißen iBook (BJ 2001).

    Mit der Installation von Tiecher keine Probleme gehabt.
     
  17. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Jo, wenn Du einen iMac mit Firewire und DVD-Laufwerk hast ist das in der Tat genauso einfach wie Du's beschreibst. Da das aber nicht auf alle G3 iMacs zutrifft, muß man sich ggf. zu helfen wissen ;).

    Gruß Stefan
     
  18. TomMunich

    TomMunich Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.10.04
    Beiträge:
    128
    Nochmal gaaanz langsam:
    iMac ohne Firewire: Installation von Tiger echt nicht zu empfehlen, nimm Panther, das läuft einigermaßen. Wenn du es wirklich machen willst, nimm XPostFacto oder editier die Installations-CD/DVD. Da gibts eine Datei, in der du die nicht supporteten Rechner aktivieren kannst (mehr auf Anfrage).
    iMac mit Firewire: offiziell supported, solltest aber mehr als 256 MB RAM haben, damits Spass macht.

    Das 8GB-Problem: die ersten iMacs brauchen das System innerhalb der ersten 8 GB, also musst du deine Platte entsprechend partitionieren.

    VRAM-Erweiterung: Nur der allererste iMac (bondiblue, zu erkennen am Infrarot-Anschluß vorne am linken Lautsprecher und Rage IIc-Grafikchip) hat 2 MB VRAM und kann auf 6 MB erweitert werden. Alle weiteren iMacs können nicht erweitert werden. Alle Tray-Loading iMacs (ausser dem oben beschriebenen ersten) haben 6 MB VRAM (2 gelötet, 4 gesteckt als Modul).

    Ich hoffe, alle Unklarheiten beseitigt zu haben.

    Tom
     

Diese Seite empfehlen