1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Installation Suse Linux 10.1 - was muss ich beachten?

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Sigur, 25.07.06.

  1. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    Hallo.
    Ich habe mir jetzt Suse Linux 10.1, also die fünf CD's untergeladen. So, nun habe ich die erste reingeschoben und mit gedrückter Alt-Taste neugestartet. Die Installation startete. Mein erstes Problem war die Auflösung, ich habe ein MacBook und es gab nur 800 x 600 und 1024 x 768 zur Auswahl. Das sieht beides pixlig aus auf einem Widscreen. So davon hab ich mich nicht irritieren lassen. Dann habe ich intalliert bis ein fehler kam der mir sagte das es ein problem mit dem Bootmanager gibt und dann hörte die Installation nach der ersten CD auf und startete neu.
    So dann habe ich die Installation ein weiteres mal probiert. Also mit gedrückter Alt-Taste neugestartet, auf die Windows-CD geklickt und wie ich sah sah ich nix, schwarzer bildschirm. also zehn sekunden auf den apfle gedrückt und neugestartet.
    Aber so schnell geb ich nicht auf.
    Bei der dritten Installation konnte ich nur noch auf Installation drücken dann hatter nich mehr gemacht.

    So nun meine Frage an euch:
    Könnt ihr mir helfen?

    MfG Sigur
     
  2. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    SuSE 10.1 versucht Grub als Bootmanager zu installieren, dieser erkennt aber das EFI des Macs in der auf der CD enthaltenen Version nicht. Versuch mal ob man immer noch LILO auswählen kann. Ansonsten such im Internet mal nach ner Anleitung bzgl patchen.

    Btw: Ich rate stark von SuSE 10.1 ab, die schlechteste Version die ich je gesehen habe!
    Ist bei mir vom PC wieder runter geflogen...


    P.S.: Hab einfach mal angenommen du meintest via Bootcamp, weil unter Parallels sollte es keine Probleme geben.
     
  3. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    ähh kannst du mir eine andere Linux version empfehlen die einfach für umsteiger ist?
    ich habe noch keine ahnung von linux möchte aber welche bekommen und deswegen soll in der version schon viel möglich sein.
     
  4. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    Also gut für Einsteiger sind Fedora Core, Mandriva oder Ubuntu bzw Kubuntu (ist Gnome bzw KDE Ausgabe).
    Debian ist nichts für Einsteiger. Ebenso nichts für LEute ohne DSL Flat (Auch Ubuntu nicht wirklich).
    Und einfacher ists wie gesagt via Parallels. So hab ich Ubuntu am laufen z.B.

    Wenn noch fragen hast helf ich dir gerne weiter.
     
  5. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    ja also ne DSL Flat hab ich (2000). nun hab ich mir Ubuntu auch schon runtergeladen und einmal eingeworfen aber ich konnte das nicht installieren.
    Wenn, dann will ich es richtig draufhaben.
    naja und das Problem mit dem Bildschirm und der Anzeige...
     
  6. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    Hmm such doch mal bei Google bzgl. Grub und Macbook. Da liegt nämlich das Hauptproblem.
    Wenn du Linux wirklich zunächst nur ganz unverbindlich testen willst dann Hol dir Knoppix. Das startet direkt von CD und installiert sich nicht.
     
  7. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    ne ich möchte es schon installieren. also nicht als live cd
     
  8. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    Gut dann mußt du wie gesagt den Grub anpassen.
    In der ct 10/06 stand da was.
    Hab die Tage jetz aber leider keiner Zeit nachzusehen erst mal, sollte man aber via Google genug finden.

    http://www.mactel-linux.org/wiki/Main_Page Hier z.B.
     
  9. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    versuchen alle Linux systeme Grub als Bootmanager zu installieren?
     
  10. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    so ich habe jetzt versucht Linux 9.3 zu installieren, der versucht auch Grub zu installieren, man kann aber auch Lilo einstellen und gar keinen BootManager.
    Wenn ich keinen installiere, kann ich das system dann nicht starten oder hat Mac OS X einen Boot Manager intern?
     
  11. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    Alle aktuellen Systeme versuchen Grub zu installieren und mir ist im Moment keines bekannt, daß von Haus aus mit dem EFI der Macs klar kommt. Lilo läßt sich bei einigen allerdings durchaus noch auswählen.
    Ohne Bootmanager geht nix, der Linux Kernel muß irgendwie initialisiert werden.
     
  12. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    das heißt um eine linux Distribution zu installieren muss ich was machen?
     
  13. miho

    miho Gast

    Kubuntu auf dem Macbook

    Hallo erstmal hier im Forum,

    ich habe ein HowTo zu Kubuntu auf dem MacBook geschrieben. Es ist noch nicht ganz fertig, aber die grundsätzliche Installation wird schon beschrieben. Ich habe Kubuntu auf dem MacBook und kann nur sagen, dass es nahezu perfekt läuft. Was im Howto nocht fehlt sind Dinge wie Suspend to Ram, die Medien-Auswurfstaste, Aiglx etc. aber das kommt ungefähr nächste woche.

    Hier dier Link: http://www.michael-hoffer.eu/macbook_ubuntu.html

    Du kannst aber auch mal hier da vorbei schauen (allerdings wird hier nicht alles so gemacht, wie ich es gerne hätte):http://bin-false.org/?p=17

    Gruß,
    miho
     
  14. b0rsten

    b0rsten Gast

  15. miho

    miho Gast

    Danke für den Tip! Das Howto ist wirklich sehr gut! Nur leider fürs MacBook Pro, d.h. der Teil, der die Grafikeinrichtung beschreibt, ist ATI spezifisch. Aber der Rest funzt.

    Meinem Howto habe ich noch Tips zu Suspend to Ram und der Medienauswurfstaste hinzugefügt. Dual-Head funktioniert bei mir mittlerweile auch. Werd ich demnächst ins Howto übernehmen.
     
  16. Applefan88

    Applefan88 Gast

    Yellow Dog Linux

    Die einfachste Lösung wäre wohl Yellow Dog Linux zu installieren.
    Yellow Dog wurde für Macs programmiert und erkennt die gesamte Hardware einwandfrei.
    Wenn du mit anderen Linux Distributionen nicht weiterkommst, empfehle ich dir Yellow zu ziehen, hier die Website http://www.terrasoftsolutions.com/products/ydl/.
    Viel Erfolg
     
  17. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Das ist sicher richtig, nur stehen die Treiber für dieverse Apple Hardware auch in jedem anderen Kernel einer beliebigen (PPC) Distribution zur Verfügung. Das Yellow Dog hier u.U. speziell für Apple Hardware - und hier ganz speziell die G3/4/5 Systeme - bestimmte Einstellungen / Konfigurationen während der Installtion vornimmt kann aber dem Neuling eine Hilfe sein. Andererseits: spätestens mit dem Intel Switch sollte es doch eingentlich egal sein, ob ich SuSE oder Fedora, (k)ubuntu oder Gentoo benutze. Denn für Linux stellt sich ein Intel Mac doch erstmal als ganz normaler x86 PC da (ich weiß, tut ein bisserl weh diese Erkenntnis ;) ).
     

Diese Seite empfehlen