1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Innen Einsetzen / InDesign

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von HerrKlaus, 02.02.07.

  1. HerrKlaus

    HerrKlaus Jonagold

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    19
    Hallo,

    ich kämpfe seit einer Weile mit der "innen einsetzen-Funktion" von InDesign. Folgendes will ich tun: Ich habe einen gedrehten/skalierten, relativ komplizierten verknüpften Pfad, den ich in ein gedrehtes Quadrat einsetzen möchte, und zwar an genau der gleichen Position, an der er sowieso schon liegt. Eingesetzt kriege ich ihn auch, aber eben nicht an dieser Position.

    Muss doch irgendwie zu machen sein, oder?

    Danke und Gruß,
    HK
     
  2. endirico

    endirico Gast

    Nimm doch mal ...

    ... das "Direktauswahl-Werkzeug" (siehe unten)!

    Wenn du das Teil in dem Rahmen drin hast, markiere es mit diesem Werkzeug und positioniere es so, wie du auch ein Bild in einem Rahmen positionieren würdest - indem du es per Hand verschiebst oder in der Menüleiste exakte Werte eingibst.

    Warum im Übrigen einen "verknüpften" Pfad? Kopier dir den Pfad doch einfach mal rüber nach InDesign (wenn er z.B. aus Illustrator kommt) ...
     

    Anhänge:

  3. HerrKlaus

    HerrKlaus Jonagold

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    19
    So hab' ich's bis jetzt auch gemacht, aber mir erscheint das ziemlich umständlich. Ausserdem war es machmal auch so, dass das Objekt tatsächlich an der gleichen Stelle, eben nur innen, platziert wurde. Ich verstehe nicht wirklich, wann das das eine passiert und wann das andere.

    Der Pfad ist übrigens aus Illustrator rüberkopiert und kommt verknüpft an, was aber für einige Arbeitsschritte gar nicht schlecht ist.
     
  4. HerrKlaus

    HerrKlaus Jonagold

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    19
    Der Vollständigkeit halber: Ich gehe mittlerweile so damit um, dass ich möglichst alle Objekte zu 100% Skalierung und 0° Drehung oder Neigung zwinge, dann funktioniert's meistens. Skalierung kriegt man hin über "Skalierung zurücksetzen auf 100%" und ggf. "Textattribute skalieren", Drehung, in dem ich auf eine bestehende Form eine kleinere zeichne und dann beide per Pathfinder verschmelze, so dass die kleinere in der größeren vrschwindet.
     

Diese Seite empfehlen