1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Inkwell: Mathematische Terme einfach einzugeben?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von sigurd, 17.09.07.

  1. sigurd

    sigurd Gast

    Hallo zusammen,

    ich überlege, mir fürs Studium ein Modbook zu kaufen aber würde dies nur tun, wenn ich den entscheidenden Vorteil, handschriftliche Notizen und insbesondere mathematische Terme, die umgewandelt werden, sehe. Ich habe bisher immer Windows verwendet und kenne mich mit Macs überhaupt nicht aus. Wie auch immer, ich habe gelesen, dass Apple ein Tool mit Namen "Inkwell" in Mac OS X implementiert hat, das die Handschrift erkennt. Kann mir jemand sagen, wie gut Schreibschrift tatsächlich erkannt wird und vor allem ob mathematische Terme umgesetzt werden können? Ich rede hier von z.T. komplexeren Brüchen, Doppelbrüchen, Integralen mit Brüchen etc. also wirklich das volle Programm.

    Gruß, sigurd
     
  2. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    mathe ist bei mir derzeit auch noch das einzigste fach wo ich stift und papier nutze, weil es bisher noch ersetzbar war.
    wie meinst du das mit der handschrifterkennung? beim einscannen oder mit einem grafik tablet?
     
  3. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Grapher (In Programme -> Dienstprogramme) kann Formeln darstellen. Hat zwar nix mit Handschrifterkennung zu tun, aber vielleicht hilft das ja schon dem einen oder anderen.
     
  4. sigurd

    sigurd Gast

    Mit einem Grafiktablet sozusagen. Das Modbook ist ja ein modifiziertes MacBook mit so einem TabletPC-Display. Da frag ich mich, ob ich mathematische Terme einfach eingeben kann, wie auf dem Papier und ob diese dann z.B. in Word, OpenOffice usw. übersetzt werden können.
     

Diese Seite empfehlen