1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Infos zu Feuermalen Naevus flammeus

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Lighti21, 30.08.07.

  1. Lighti21

    Lighti21 Cripps Pink

    Dabei seit:
    31.12.06
    Beiträge:
    153
    Hallo Leute,

    da ich selber leider ein Feuermal besitze, würde ich gerne Infos darüber bekommen wie ich dieses Feuermal deuten kann (Esoterisch). Ich hab schon recherchiert (google, msn, metager2) nichts was auch nur die Mystik bzw. die Deutung dieses Roten Flecks zulässt. Zusätzlich dazu habe ich noch einen Physiognomie Experten dazu befragt, dieser hatte auch keine Antwort, und dieser hatte selber auch in einem Expertenkreis gefragt, diese Leute hatten auch keine Antwort.

    Neija ich schreib einfach mal in AT da mir AT bis jetzt immer helfen konnte warum nicht auch in dieser Angelegenheit versuchen kann man's ja

    Gruß und Dank
     
  2. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Ich weiss leider auch keine Antwort, aber ich haette eine Frage, die Du hoffentlich nicht abwertend verstehst, sondern als Ausdruck meiner Neugier: Wie kommst Du auf den Gedanken, dass Dein Feuermal was bedeuten koennte?

    Wusste uebrigens gar nicht, dass Physiognomie noch ernsthaft betrieben wird. Aber wahrscheinlich haengt es genau von der Interpretation des Wortes "ernsthaft" ab, und ich bin ja von der Schulmedizin verbogen... :D
     
  3. Lighti21

    Lighti21 Cripps Pink

    Dabei seit:
    31.12.06
    Beiträge:
    153
    Nun ja danke für deine Neugier.

    Also zuerst einmal vermute ich das uns nicht alles was da ist auch wirklich immer ersichtlich bzw. zugänglich ist, und deshalb weis ich auch nicht ob Physiognomie ernsthaft betrieben wird, ich denke du meinst in dem Sinne wie auch andere Themen angeblich beforscht werden wie z.B. der Weltraum. Doch ich vermute, das es immer Leute gibt die es weiterentwickeln, auch wenn man von denen nichts hören mag.

    Auf die Idee das es eine Bedeutung gibt bin ich im großen und ganzen durch viele Faktoren gekommen. In habe schon in meiner alten Stadt (ehr klein 17000 Leute) jemand gesehen der hatte auch ein Feuermal, dann in meiner Ausbildung habe ich wieder jemanden mit einem kennengelernt und als ich umgezogen bin Stralsund (schon größer 75000) bin ich zufällig in einem Baumarkt wieder auf jemand gestoßen der auch ein Feuermal im Gesicht hatte und dort arbeitet, dass kann kein Zufall sein! Zusätzlich dazu habe ich noch eine Seite gefunden von jemand der im Internet seine Erfolge mit einem Laser dokumentierte, und dieser hatte genau an der gleichen Stelle ein Feuermal, und mir ist aufgefallen das sein Auge auf dieser Seite ähnlich wie meines Aussieht, ein wenig starr, so als ob nicht ganz so viel Leben in Ihm ist wie auf der anderen Seite.

    Nun ja und dann habe ich auch noch ein Sammelabo von Hachetteverlag von 1999 angefangen zu sammeln und in dem werden Leberflecken im Gesicht gedeutet und an anderen Körperstellen, und deshalb und weil allesmögliche gedeutet wird z.B. Astrologie etc. nehme ich an das es auch eine Deutung für mein Feuermal gibt, wobei der Aberglauben wenn sich eine Frau während der Schwangerschaft verbrennt auch ein Feuermal beim Kind entsteht auf mich ebenfalls zutrifft.

    Zusätzlich glaube ich nicht wirklich an die Schulmedizin, es ist für mich er eine Flickereimaschinerie, die nicht wirklich versteht warum etwas so funktioniert wie es eben funktioniert, es sind halt nur statistische Auswertungen. Nun ja ich will mich hier auch nicht als der überkenner aufspielen, denn von medizin hab ich fast übehaupt keine Ahnung, wobei ich schon gestehen muss das ich ein wenig mehr mit Dr. Hamer auseinandergesetzt habe, und auch etliche Dokumentationen mit und über ihn gesehen habe, und mir seine Theorie erheblich mehr einleuchtet als die der offiziellen Schulmedizin. Nichts für ungut kann deine Meinung genausogut richtig sein.

    Nun ja kurz und knapp :p

    Gruß und Dank
     
  4. unknown7

    unknown7 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    1.699
    Versteh mich bitte nicht falsch, ich will nicht sagen dass du Unrecht hast oder gar ein Spinner bist, aber ich vertraue immer noch lieber auf die Schulmedizin und halte es für Unsinnig, eine Bedeutung in solchen Malen oder Flecken zu suchen. Deine Begegnungen halte ich allesamt für puren Zufall.

    Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

    lg

    u.
     
  5. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Lighti21, Dr. Hamer hat mir aus dem Stegreif nichts gesagt, und der Wikipedia-Artikel ist eher besorgniserregend ("juedische Schulmedizin"), aber ich gebe Dir in einem ganz recht, und das sozusagen von einem informierten Standpunkt aus: Die Medizin, wie sie heutzutage z.B. an den meisten Universitaetskliniken betrieben wird, basiert in der Tat zu grossen Teilen auf empirisch gewonnenen Erkenntnissen, d.h. den von Dir genannten "statistischen Auswertungen".

    Das find' ich aber gar nicht so schlimm, weil ich das pragmatisch sehe: Ich muss nicht alles verstehen bzw. ein vollstaendiges Konzept aller Vorgaenge im menschlichen Koerper und Geist haben. Ich bin schon zufrieden, wenn ich als Schulmediziner Grund zur Annahme habe, dass ich wirksam helfe.

    Und ob das mit den Feuermalen, denen Du immer wieder begegnest, Zufall ist, das weiss ich natuerlich nicht. Man muesste das statistisch untersuchen. :D

    Mich wuerde allerdings interessieren, ob Du andere "Fehl"-Bildungen ebenso als bedeutungsvoll ansiehst. Der Naevus flammeus ist ja eine Blutgefaessveraenderung bzw. -wucherung, also ist z.B. der Schritt zu diversen boesartigen Geschwulsten nicht weit. Kaeme es fuer Dich in Frage, gutartige (Feuermal) oder boesartige (z.B. ein Melanom) Wucherungen entfernen zu lassen?

    --

    EDIT: Grade nochmal genauer gelesen. Dr. Hamer ist also der (ehemalige) Arzt, der Olivia P. beruehmt gemacht hat -- dann sagt er mir natuerlich doch was. Und die Frage nach Deiner Einstellung zur Behandlung boesartiger Geschwulste eruebrigt sich schon fast.
     
    #5 Peter Maurer, 30.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.07
  6. Lighti21

    Lighti21 Cripps Pink

    Dabei seit:
    31.12.06
    Beiträge:
    153
    Ich möchte nicht weiter auf dieses Thema eingehen, denn letztendlich ist es immer eine Glaubensfrage siehe Placeboeffekt. Der eine glaubt an die Schulmedizin, und es wird Ihm geholfen und der andere an alternative Heilmethoden und es wird Ihm geholfen.

    Ich könnte sicherlich noch einige andere Dinge hier vom Stapel lassen, jedoch sehe ich keinen Sinn darin, entweder man lehnt ab oder man nimmt an, oder man versucht zu verstehen, dann darf man aber nichts mehr ablehnen.

    In diesem Sinne
     

Diese Seite empfehlen