1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

in Design: knallige Farben

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Max Dittmann, 01.10.06.

  1. Hi!

    Ich versuche einen Flyer mit in Design zu erstellen, jedoch kann ich kein knalliges Blau anwenden. Er reduziert es immer auf so ein hässliches grau-blau.
    Der Fehler ist jedoch nur bei einem Farbverlauf aufgetreten. Bei knalligen, einfarbigen Flächen bzw. Texten ist das alles kein Problem. ... ich hab jetzt den einen Verlauf mit Photoshop gemacht, in inDesign platziert... aber es muss doch eine Möglichkeit geben, die Reduzierung abzustellen? ... der Drucker schafft ja ein knalliges blau! ...

    Vielen Dank für schnelle Antworten im Voraus!
    Mfg. Max
     
  2. robb

    robb Meraner

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    224
    und was passiert wenn du mit cmyk ein knalliges blau anlegst und nicht aus photoshop (vlt sogar von rgb zu cmyk ;) ) rüberkopierst?

    ich denke einfach mal zu bekommst da probleme zwischen den farbräumen. versuch alles so weit wie möglich mit indesign zu machen und lass photoshop außen vor. verläufe sind auch mit indesign kein problem.

    grüße

    robb
     
  3. Mr.Funky

    Mr.Funky Gast

    Hallo,

    wenn dein Drucker es schafft, die Farbe so auszugeben, wie du sie möchtest, ist doch eigentlich alles gut, oder? Was du beschreibst, ist ein allgemeines DTP-Problem, nämlich daß die Farben am Monitor komplett anders aussehen als im Druck. Eine Abhilfe wäre hier den Monitor zu kalibrieren, ebenso den Drucker usw. was aber sehr aufwendig ist. Dafür gibts auch Tools, aber die sind teuer.
    Meine Empfehelung: kaufe dir eine Farbkarte/Farbtabellenbuch für den CMYK-Druck, wo du dir die gewünschten Farbe aussuchen kannst und dann nur noch die jeweiligen Werte bei der Farbfelddefinition angeben brauchst. Am Monitor sieht es dann meistens auch wieder anders aus, das Druckergebnis ist dann aber exakt oder sehr nahe an der ausgesuchten Farbe dran.
    Ich wünsche ein frohes Schaffen!:)
     
  4. danke, nur wenn ich die Farbe, die ich haben will, mit Photoshop einfüge, wird sie auch in inDesign angezeigt!
     
  5. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich tippe mal auf CS1. Da sehen die Farben in InDesign immer etwas flau aus bei gleichen Farbwerten. Im PDF ist das dann wieder o.k. bzw. entspricht der Photoshop-Ansicht. Diese Ansicht entspricht in etwa dem, was hinterher gedruckt werden soll, halbwegs farbsicherer Monitor vorausgesetzt. Allgemein kann man sich auf die Photoshop- oder PDF-Ansicht mehr verlassen als auf die Druckergebnisse von Tintenstrahlern.
     
  6. Das Problem ist auch, dass ich nachher alles aufn Plotter gebe aber zu Hause n normalen Drucker hab... kann ich also net 100%ig vergleichen...
     

Diese Seite empfehlen