1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Importieren von DVD ins iMovie HD

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von natakka, 20.05.07.

  1. natakka

    natakka Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.05.07
    Beiträge:
    7
    Hi. Ich habe ein Video auf einer DVD und zerschlage mir den Kopf wie ich diese Datei nun ins iMovie bekomme um daran rumzubasteln.

    Das Video auf der DVD ist komischer Weise in verschieden Formate eingeteilt.
    Die heissen wie folgt:
    VIDEO_TS.BUP
    VIDEO_TS.IFO
    VIDEO_TS.VOB

    Die sind mir voellig fremd und das Importieren klappte auch nicht. Daraufhin habe ich versucht die beim Media Converter ins mov.-Format zu konvertieren. Hat auch nicht geklappt.

    Was kann ich machen???
    Danke im Voraus
     
  2. Ich denke es scheitert alleine schon am Urheberrecht. Apple Programme wie iMovie, FCE usw. lassen AFAIK keinen Verstoß gegen das Urheberrecht zu.
     
  3. natakka

    natakka Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.05.07
    Beiträge:
    7
    ich haette vielleicht erwaehnen sollen, dass es sich um eine privat gebrannte DVD mit einem privaten Video handelt...
     
  4. Josa

    Josa Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    31.01.07
    Beiträge:
    388
    Da hilft die Freeware Handbremse. Gibt's bei versiontracker.

    MfG Josa
     
  5. natakka

    natakka Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.05.07
    Beiträge:
    7
    ich habe mir jetzt ffmpegx runtergeladen und werde es damit versuchen. Kann mir bitte einer erklaeren was dieses ffmpegx eigentlich ist, und die zip und intel - Dateien, die ich dafuer runterladen musste? In welchen Ordner meines Macintosh HD kann ich die zip und intel Dateien ziehen, damit sie nicht auf dem Desktop bleiben?

    Sorry fuer die Laien-Fragen, danke fuer die Antworten...
     
  6. martinnoweck@ya

    martinnoweck@ya Bismarckapfel

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    145
    ffmpegX ist ein Konvertierungswerkzeug, d.h. Du kannst damit allerlei Videoformate von A nach B umwandeln, z.B. Quicktime mit DV-Codec in .AVI Dateien mit Divx, oder MPEG2-Dateien zum DVD brennen (soll laut Mitteilungen hier im Forum schneller gehen als mit Compressor). Weiterhin kannst Du aber auch eine MPEG2-Videodatei und eine dazugehörige Audiodatei multiplexen, d.h. zu einem Datenstrom vereinigen (das macht "normalerweise" Compressor für Dich vor dem Brennen) oder aber - und das ist soweit ich das richtig gelesen habe für Dich interessant - demultiplexen, d.h. aus einer gemultiplexten Datei wieder eine Video- und eine Audiodatei machen.

    Audiomässig hat ffmpegX bei mir keine AC3-Dateien gemocht und manche Funktionen haben bei mir erst nach dem Bezahlen der 15 US$ richtig gewollt ... aber war keine Fehlinvestition, bin sehr zufrieden mit dem Programm und dankbar für den hier im Forum erhaltenen Tip, es damit mal zu probieren.

    Die drei Dateien, die Du neben der Anwendung noch runterladen solltest habe ich nach Installation von ffmpegX gelöscht, das Programm selber habe ich in Programme gezogen.

    Das Programm kann sicher noch viel mehr, aber soviel in Kürze -viel Erfolg, Martin
     
  7. natakka

    natakka Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.05.07
    Beiträge:
    7
    danke!!!
     

Diese Seite empfehlen