1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMovie iDVD - DVD ruckelt!

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von DieterPete, 08.03.07.

  1. DieterPete

    DieterPete Gast

    Hallo an alle!

    Ich habe mit EyeTV Videos aufgezeichnet. Diese dann in PAL direkt an iMovie HD geschickt. (Kann man direkt aus EyeTV machen) Dort hab ich dann geschnitten, Kapitelmarkierungen gesetzt und dann direkt an iDVD übergeben. Dort wurde Menu etc automatisch erstellt. Schließlich auf DVD-R von Verbatim gebrannt. Auf dem Rechner läuft die DVD einwandfrei! Als ich sie dann am DVD-Player am Fernseher ausprobiert hab, war ich sehr überrascht zu sehen, das besonders bei bewegungen das Bild ruckelt/zittert.
    Woran kann das liegen? Habe überall darauf geachtet, dass überall PAL eingestellt war. Daran kanns nicht liegen. Bin auch unter 60 min geblieben, sodass ich bei iDVD bei den Codierungseinstellungen auf "Beste Leitung" bleiben konnte, weil ich schon dachte, dass es daran liegt. War aber das gleiche Ergebnis.

    Soll ein Geburtstagsgeschenk für meinen Vater sein, ist also eilig! Bitte Helft!

    Grüße, Henry

    Mein Rechner: Macbook Pro, Intel Duo Core
     
  2. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hallo Henry,

    ich hatte schon mal in einem ähnlichen Thread meine Erfahrung geteilt, dass es an der "Inkompatibilität" deines DVD-Players liegt. Es liegt also nahe, die DVD in mehreren DVD-Playern zu testen, am besten wohl in dem deines Vaters :)

    Viel Erfolg,

    Gruß
    Nettuser
     
  3. DieterPete

    DieterPete Gast

    Danke für deine Antwort. Leider ist der Test im DVD Spieler meines Vatrers gewesen! Insofern gibt es nach deiner Erfahrung keine Möglichkeit, die Inkompatibilität zu umgehen?

    G, Henry
     
  4. DieterPete

    DieterPete Gast

    UPDATE: Habe nun von iMovie aus das Video als QT Movie mit hoher Qualität exportiert und dann mit Toast gebrannt. Das funktioniert wunderbar, kein ruckeln. Das Manko: man kann keine Kapitelmarkierungen setzten, wie unter iMovie. iDVD übernimmt ja die Markierungen von iMovie, was bei Toast leider nicht der Fall ist. Ein DVD Menu würde daher ausfallen, was ich sehr schade fände.
    Der Fehler liegt also bei iDVD! Find ich echt schade, da die Kombination iMovie und iDVD ansonsten wunderbar ist!
    Gibt es denn einen DVD Player der mit iDVD kompatibel ist und günstig ist, den schenk ich dann gleich dazu!

    Henry
     
  5. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hallo Henry,

    tut mir leid, aber mehr als diese Erfahrung habe ich auch nicht :eek:
    Ich weiß nicht wie viel Zeit du noch hast, aber ich werde mal die Tage testen, in welchen DVD-Playern die DVD funktioniert. Bei mir funktioniert sie ohne Probleme, aber eine komplette JVC DVD Soundanlage würdest du wohl nicht verschenken wollen ;)

    Gruß
    Nettuser
     
  6. DieterPete

    DieterPete Gast

    Danke, sehr nett!
    Der geburtstag ist Sonngtag, könnte also heute oder morgen kaufen...
     
  7. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hallo Dieter,

    oh, so schnell komme ich leider nicht dazu und wenn, dann wird´s dir wahrscheinlich nicht wirklich helfen, da ich fühstens morgen Nachmittag auf verschiedenen Medion-Geräten testen könnte, die du ohnehin nicht so schnell/direkt kaufen könntest :(

    Hast du im Verwandten- und Bekanntenkreis keine weiteren Testmöglichkeiten?

    Gruß
    Nettuser
     
  8. Mr. Incredible

    Dabei seit:
    21.10.06
    Beiträge:
    58
    HI, hab mal mitgelesen, wie sieht´s denn mit dem medium aus, hatte auch mal dieses problem mit einem meiner player, habe dann mal +DVD rohlinge genommen aber die von Verbatim oder Sony.
    könnte vielleicht daran liegen.
     
  9. DieterPete

    DieterPete Gast

    So, war nun im Saturn und habe sämtliche DVD Spieler getestet - überall das gleiche Problem.
    Kopiere gerade die DVD auf ein Verbatim DVD+ Rohling, mal sehen was das bringt. Ansonsten war ich in einem Gravisshop, der Hobbyfilmer kannte das Problem nicht und konnte mir auch nicht weiterhelfen. Alles ein bischen unbefriedigend. Er sagte er könne sich nur vorstellen, dass es am ausgangsmaterial liegt, weil bei seiner digicam keine Probleme auftauchen...

    Grüße, Henry

    PS: Für weitere Ideen bin ich natürlich weiterhin sehr dankbar!
     
  10. DieterPete

    DieterPete Gast

    Ok, habe nun eine Möglichkeit gefunden, die Sache zu managen. Scheinbar sind die mit EyeTV aufgenommenen Dateien Interlaced (fragt nicht weiter). Dem Codierer von iDVD ist das anscheinend nicht recht, deshalb codiert er wohl falsch.
    So bin ich nun vorgegangen:
    1. iMovie QT export mit hoher Qualität
    2. .dv datei dann mit JES Deinterlacer Deinterlaced.
    3. entstandene .mov Datei dann wieder in neues iMovie Profekt per Drag and Drop hinzugefügt.
    4. in iMovie Kapitelmarken etc gesetzt und an iDVD gesendet
    5. in iDVD ganz normal als DVD gebrannt

    und siehe da, kein ruckeln, alles wunderbar. Wie gesagt kommt scheinbar der iDVD codierer nicht auf das Interlaced klar. Ich bin da technisch nicht so gut informiert, als das ich das begründen könnte.
    Ich weiss auch nicht, ob meine methode nicht zu umständlich ist. Evtl kann man die .dv Datei aus dem iMovie Projektordner direkt mit JES Deinterlacen, dann spart man sich einen Export. Vielleicht kann dazu bitte einer mal was sagen?

    Grüße, Henry
     
  11. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hallo Henry,

    für mich ist das auch alles zu hoch :)
    Aber schön, dass du es geschafft hast und sich dein Vater nun freuen kann.

    Gruß und schönes Wochenende
    Nettuser
     
  12. DieterPete

    DieterPete Gast

    UPDATE: Habe herausgefunden, dass das Problem auch behoben ist, wenn man aus EyeTV einen DV Stream (nicht die Option an iMovie HD) exportiert und diesen dann in ein neues iMovie Projekt importiert. Dann kann man Kapitelmarken etc setzen und mit iDVD brennen - kein Problem.
    Oder falls schon von EyeTV mit der "an iMovie HD senden" Option exportiert: Ohne Kapitelmarken aus iMovie als QT HQ exportieren und dann wieder in ein neues iMovie Projekt importieren...
    Alles sehr komisch und umständlich, aber so gehts wohl!

    Grüße, Henry
     

Diese Seite empfehlen