1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMovie hängt sich auf!?!

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von ParaDave, 12.02.07.

  1. ParaDave

    ParaDave Gast

    Hallo zusammen. Ich habe ein Problem, von dem ich eigentlich dachte ich hätte es mit dem Wechsel von Windows zu Mac OS X hinter mir gelassen: Ich habe einen Film aufgenommen. Jetzt habe ich ihn in .avi vorliegen. Ich möchte gerne noch die Werbung herausschneiden.
    Also habe ich versucht die Datei (knapp 900mb) in iMovie zu importieren um sie da zu bearbeiten. Nach mehreren Stunden war der Vorgang laut Statusleiste abgeschlossen (also der blaue balken war voll). Aber von da an hat sich iMovie nicht mehr bewegt. Ich habe es schließlich über "sofort beenden" geschlossen.

    Woran kann das liegen? Gibt es Alternativen? Kann mir jemand helfen?
     
  2. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Hallo ParaDave,
    was für eine AVI-Datei hast du denn? DIVX?
    Mal schnell Werbung herrausschneiden kannst du auch mit QuicktimePro.
    iMovie arbeitet gerne mit DV-Material, also vorher evtl. umkodieren mit QTPro oder VisualHub.
     
  3. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Der Import dauert so lange, weil iMovie den Film dabei in ein Format kodiert, mit dem das Programm etwas anfangen kann, in der Regel .DV.

    Das kannst du auch mit ffmpegX machen und dann den Film zu iMovie schicken.

    Andere Frage: Spiel dein QuickTime Player das AVI ab?
     
  4. ParaDave

    ParaDave Gast

    Um ehrlich zu seinweiß ich nicht welcher Codec verwendet wurde. Inter Informationen ist als Art 'VfW' angegeben. Also Video for Windows.

    Ja, der Quicktime spielt das Video ab.
     
  5. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Gut, das gibt uns schon mal die Hoffnung, das dieser Trick klappen könnte:

    "When trying to use video clips in iMovie that have not been imported from a video camera directly into the program (such as divx or H.264 videos), I have found this to be very tedious. That's because even if you choose to create a project using the MPEG-4 format, it always wants to convert the video -- even if that video is already MPEG-4. Also I find it annoying that it duplicates the file on the hard drive. So here's how to kill two birds with one stone:

    Create a new movie project. If you're wanting to edit widescreen clips from ripped DVDs, then choose the widescreen format, otherwise I just choose MPEG-4. Now close the project and go to the project file on your hard drive. Control-click and choose Show Package Contents from the pop-up menu. Navigate to the Media folder, and drop all your video clips in there.

    From what I can tell, it will accept just about anything so long as you have the codecs that allow QuickTime to play it. Now open your project and it will tell you that there are items in the trash. Choose to view those items and then select all and drag them to the clips pane. Now you should be able to edit freely with those new clips without having to import them."

    Ich hoffe, dein Englisch ist so gut, dass du diesen Anweisungen folgen kannst. Ich selbst habe das noch nie ausprobiert, aber es scheint zu klappen, wie ich von anderen Usern gehört habe.
     
  6. ParaDave

    ParaDave Gast

    Ja mein Englisch ist gut genug ;)
    Vielen Dank für die prompte Hilfe!! Funktioniert einwandfrei!
     
  7. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Prima. Sollte ich vielleicht selbst mal machen. Ich habe diesen Tipp zweimal weitergegeben und sogar zweimal Karma dafür bekommen - es aber, wie gesagt, noch nie selbst probiert.
     

Diese Seite empfehlen