1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMovie Filme *nicht* im DV-Format

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von crossinger, 29.03.07.

  1. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Hallo!

    Nach ein paar ersten Gehversuchen mit iMovie stellt sich mir ein grundlegendes Problem.

    Das Video-Ausgangsmaterial ist (schön trashig) aus einer Sony Digicam, die 640x480 Pixel mit 30 Frames und Mono-Sound aufnimmt.

    Genau dieses Format würde ich gerne weiterverarbeiten. Das Problem ist aber: Direkter Import funktioniert nicht (der "Audiospur fehlt" Bug), Umweg über MPEG Streamclip & Co. skalieren (natürlich!) die MPEG-Datei in das DV-Formt 720x576.

    Das Ergebnis (das nicht auf DVD, sondern in der Originalgröße 640x480 ein QT oder MPEG-Film werden soll) ist dann etwas verwaschen und hat die üblichen Skalierungsartefakte.

    Gibt es einen Weg, um iMovie bei der Verarbeitung in das Format 640x480 zu zwingen? Also ohne Umweg über 640x480MPEG --> 720x576DV --> 640x480MOV ???

    *J*
     
  2. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Wenn du ein neues Projekt anlegst, erscheint ein Fenster, in dem du den Namen und den Speicherort des Films angeben sollst. Darunter ist ein kleines Dreieck mit dem Vermerk "Videoformat". Du könntest versuchen, hier auf "MPEG-4" umzustellen.
     
    crossinger gefällt das.
  3. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    ich find das auch relativ störend, gibt es den keine möglichkeit das imovie das video nicht ins dv format wandelt? den er wandelt mir jedesmal einen film von 400mb auf beinahe 20gb und dann komprimier ich ihn erst wieder mit idvd auf ne dvd.

    da ist doch ein arbeitsschritt zu viel im busch?

    mfg manuel
     
  4. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Wie gesagt, iMovie wandelt nicht zwangsläufig in DV um, MPEG-4 geht auch. Was allerdings passiert, ist, dass das Programm einen Film, der schon in einem brauchbaren Format vorliegt, noch einmal neu kodiert. Das kann man unter Umständen mit diesem Trick umgehen.
     
  5. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    der Tipp funktioniert eigentlich einwandfrei nur das problem ist jetzt, dass er mir alle videos auf 4:3 streckt und nicht 16:9 so wie ich es gerne hätte.

    Gibts dafür auch noch eine Möglichkeit?

    mfg manuel
     
  6. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Hm. 16:9 bekommst du, wenn du beim Anlegen eines neuen Projekts unter "Videoformat" die Option "DV Breitbild" wählst.

    Aber dann hast du ein DV-Projekt, und wenn ich dich richtig verstanden habe, brauchst du ein anderes, vermutlich MPEG-4. Eventuell hilft da ein Plug-In. Schau mal in diese Liste. Ich weiß allerdings nicht, ob die Demo-Versionen dieser Plug-Ins irgendwelche Beschränkungen haben.
     
  7. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    Hallo!

    Also ich hab das jetzt versucht auf die reihe zu kriegen, aber leider auch ohne erfolg :(

    gibts den sonst keine Möglichkeit?

    Weil Final Cut Studio ist für den kleinen Hausgebrauch doch etwas übertrieben, wie mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen +g+

    Mfg manuel
     
  8. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Die Krux liegt darin, dass iMovie kein Allround-Videobearbeiter ist, sondern eigentlich auf DV spezialisiert. Also sind alle anderen Wünsche eher Sonderfälle, die man wohl nur mit Tricks schafft. Na, mal sehen, ob ich mein Problem am WE gebacken bekomme. Zumindest Testweise...

    *J*
     
  9. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    Also ich hab gerade herausgefunden, das die Variante wie sie von Macbat genannt wurde auch funktioniert wenn man ein DV Format auswählt also z.b. DV Breitbild und dann eine AVI in den Ordner legt.

    Jedoch bin ich mir immer noch nicht sicher ob die Auflösung völlig korrekt dargestellt wird, bzw zweifle ich eher daran.

    Mfg manuel
     
  10. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Du kannst doch beim erstellen eines iMovie Projektes zwischen DV und iSight wählen oder nicht? (iSight = 640*480)
     
  11. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    So, jetzt bin ich schon mal einen Schritt weiter. Dank der Hinweise von MacBat und Zettt habe ich mit den Einstellungen beim Erstellen des neuen Films experimentiert. Auf diese Weise kann man schon mal gezielt das Format beeinflussen und ist nicht an DV-PAL gebunden.

    Zweiter Punkt (kaum weniger kompliziert :) ) ist der Export. Ich habe jetzt mal MPEG-4 gewählt und alle Einstellungen auf "manuell" gesetzt. Mit dem Ergebnis bin ich zwar gar nicht zufrieden (hohe Kompression & Artefakte bei 256kbps), aber mit Trial&Error kriege ich das sicher hin!

    Erst einmal vielen Dank. Ich werde bald sicher noch mehr Fragen haben, aber dafür mache ich einen neuen Thread auf!

    *J*
     

Diese Seite empfehlen