1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMovie - Beispiele

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von MusikAlex, 27.01.07.

  1. MusikAlex

    MusikAlex Gast

    Hallo,

    habt Ihr kleine (nur im einstelligen MB-Bereich o.ä.) Beispiele von Produktionen, die ausschließlich mit iMovie entstanden sind?
    Ich brauche einfach ein paar Ideen, wie ich die ganzen Optionen sinnvoll anwenden kann. Würde mich sehr freuen, wenn mir da der ein oder andere etwas bereitstellen könnte!

    Danke!
     
  2. YellowMan

    YellowMan Gast

    Du musst doch selber creativ, werden wozu die Beispiele.
    Mit diesm einfachem Werkzeug kannst du sehr viel rausholen. ich hab allerdings noch einige GeeThree PlugIns installiert für den extra Effekt da und dort.
     
  3. shasha

    shasha Fießers Erstling

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    131
    Also hier ist ein beispiel - von mir gemacht ;) das war mein erstes video , ich wollte paar effekte testen :) trotzdem ist es nicht schlecht geworden ^^
    http://www.youtube.com/watch?v=ohqtV0kunZs
    (ist aber "playback" gesungen , gespielt ^^aber ich kann gut gitarre spielen ;) )
     
  4. MusikAlex

    MusikAlex Gast

    Okay, hab' am Wochenende ein wenig ausprobiert und getüftelt und bin schon viel überzeugter. Allerdings kommt man bei Texteinblendungen und Übergängen schnell an Grenzen. "Final Cut" bietet da sicherlich bessere, mehr Möglichkeiten?
    Was sind denn so die Hauptunterschiede zwischen iMovie und FinalCut?

    Grüße und danke auch für den Gitarrenbeitrag!
    Alexander
     
  5. YellowMan

    YellowMan Gast

    Das mit den Schriften und Übergängen ist in FinalCut nicht umfangreicher, etwas anders einfach. Kommt immer drauf an was du machen willst.
    Also iMovie ist für Einsteiger die mal in die Welt der Filmschneiderei einsteigen wollen. Einfach und schnell mit schnellem Ergebnis. Nachteil; es hat nur eine Filmspur, wenn man aber dahinter kommt geht auch das, den Anfänger verwirren meisst viele Spuren. Der Trick ist immer wenn du ein Text oder ein Übergang erstellst legt iMovie das darüber sozusagen eine neue Ebene. Also wenn du etwas löscht wird immer die oberste Ebene gelöscht, alles klar. Ich würde einfach noch einige GeeThree Plugins dazukaufen da hast du Effekte satt dazu, kostet natürlich etwas.
    FinalCut ist ganz anders zu Handhaben, schon das einspielen des Film läuft ganz anders ab, professioneller halt. Textverarbeitung ist nicht grad die Stärke von FinalCut, ich finde es sogar umständlich, dafür ist die Schrift perfekt Scharf, dort kannst du sogar Serifenschrift einsetzen, nicht wie in iMovie. Dabei ist allerdings LifeType ein Erweiterungsprogramm für Schrifteffekte mit vielen Möglichkeiten. Nun, FinalCut ist einfach die Liga mit dem man eigentlich Kinofilme schneidet, und iMovie eignet sich oder ist vorgesehen für Familienfilme mit überaschenden Effekt.
    Eigentlich kannst du es nicht vergleichen, wie du auch Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kannst. Wenn üb erhaupt du ein anderes Schnittprogramm haben willst dann zuerst das FinalCut Express ausprobieren, das ist der logische Schritt von iMovie. Das beste ist immer noch selber ausprobieren, ideen entwickeln, ein Storyboard machen und los gehts mit dem neuen Film. Verbessern kann man immer.
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Das scheint ein Bug in iMovie zu sein: Beim "Drüberrendern" von Text auf Bilder gibt es offenbar einen Skalierungsfehler.

    Nachzulesen hier:

    http://www.sjoki.uta.fi/~shmhav/iMovie_HD_6_bugs.html#titles_PAL

    (Die Seite ist auch sonst recht aufschlußreich - bezüglich der ganzen Ecken, an denen es bei iMovie noch hakt)


    EDIT: Und hier noch eine recht junge Alternative zu GeeThree:

    http://digitalthoughtsoftware.com/de/deEffects/Welcome.html

    Ich hatte allerdings einige Hakeleien mit der Demoversion... (Vorschau blieb schwarz) Könnte dennoch eine günstige Alternative sein, um bei den Effekten von iMovie kräftig aufzurüsten.

    *J*
     
    #6 crossinger, 29.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.07
  7. YellowMan

    YellowMan Gast

    Die Alternative überzeugt mich überhaupt nicht, wenn nicht mal ein Beispielfilm zu sehen ist, ich weiss nicht, wie soll ich mir das Vorstellen.
     
  8. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ich dachte, in der Schweiz ist man geduldiger? ;)

    Ich glaube kaum, dass auf der Beispielseite die ganzen toten Links gewollt sind. Da werden sicher in nächster Zeit noch Demofilme hinterlegt.

    *J*
     
  9. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Die Vorschau funktioniert jetzt (mit dem neuesten Demo-Download) übrigens etwas besser. Außerdem sind die Pakete 1+2 in einen einzigen Download zusammengepackt worden.

    Auf Anfrage hat mir der Support mitgeteilt, dass manche Plugins keine Vorschau darstellen können wg. der Art & Weise wie Apple OpenGL in 10.4 implementiert hat.

    Na ja, wie auch immer.

    *J*
     

Diese Seite empfehlen