1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

imac mit T-Sinus 154 DSL

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Apfelsepp, 10.11.06.

  1. Apfelsepp

    Apfelsepp Gast

    Hallo Leutz,

    bin schon seit einigen Wochen eifriger Leser hier im Forum und letzt endlich habe ich mich auch entschlossen nach nun einigen WIN Rechnern mir nun mal einen Apple zuzulegen.

    Ich bin schon etwas Älter (40) und nicht unbedingt der "Spezialist" , gerade was Netzwerke angeht.

    So heute habe ich nun endlich meinen 20"imac mit 2,16 Intel Core 2 Duo erhalten.:)

    Nun wollte ich den mac mit in mein WLAN einbinden. Ich habe hier ein WINXP Notebook laufen und einen alten WIN 98 Rechner. Irgendwie bekomme ich keine Verbindung hin, obwohl ich schon die Verschlüsselung rausgenommen habe. Ich hatte WEP und WAP, aber beides hat nicht funktioniert. Aber auch ohne Verschlüsselung bekomme ich keine Verbindung hin. Nur über Ethernet funzt es.

    Mal blöde gefragt, man verzeihe mir, aber ich habe ja diese interne AirPort Extreme Karte. Geht das überhaupt über WLAN ohne eine AirPort Extreme Basisstation ?

    Nicht daß ich mir hier umsonst rumärgere.

    Komisch ist das ich wenn ich über Ethernet verbunden bin auch eine WLAN Verbindung bekomme, dieser aber wenn ich das LAN kappe nach einieger Zeit verschwunden ist.

    Hat jemand Ahnung was hier falsch läuft ?

    Freue mich schon auf eure Antworten.

    Danke
     
  2. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    Hallo,

    bis vor einigen Tagen hatte ich auch noch einen T-Sinus 154 -ohne Probleme.

    WPA und WEP hast du ja rausgenommen. Hast du dein SSID auch auf "Sichtbar" gestellt? Dann solltest du über die interne Airportkarte auch dein Wlan sehen können...

    Wenn nicht, dann schalte dein SSID auf sichtbar.

    Bist du auch sicher, dass keine MAC-Adressen auf deb 154er festgelegt sind?

    Wenn ja, dann solltest du die MAC-Adresse deiner Airportkarte im 154er eintippen (zu finden unter "Systemeinstellung" => "Netzwerk" => "Airport" => "Airport-ID").

    Gruß
    Venden
     
  3. Apfelsepp

    Apfelsepp Gast

    Danke erstmal,

    SSID ist sichtbar.
    Keine MAC Adressen eingetragen.

    Ich versteh das nicht.
     
  4. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Hallo,

    habe auch eine Sinus 154 DSL. Hast Du auch den Mac-Filter ausgeschaltet? Es reicht nicht, keine Adressen einzutragen. Unter dem Menü Sicherheit siehst Du auch auf einen BLick, ob WPA und WEP ausgeschaltet sind.

    Ansonten würde ich den Resetknopf empfehlen und von vorne beginnen. Bleibt wohl nichts anderes übrig.
     
  5. Apfelsepp

    Apfelsepp Gast

    auch der Reset hat nichts gebracht.

    Der Mac Filter ist ausgeschaltet.

    Ich habe nun mal auf WAP Verschlüsselung umgestellt, da ich nun auch mit den anderen Rechnern Probleme hatte.

    Irgendwie komme ich nicht weiter.

    Das muß doch auch mit Verschlüsselung funktionieren, ich kann doch nicht mein Netz offen lassen. (obwohl mit offenem Netz funzt der MAC nicht )
     
  6. Apfelsepp

    Apfelsepp Gast

    nun hatte ich gerade für 2 minuten eine Verbindung.

    Er hatte eine IP und Internet hat kurz gefunzt.
    Dann aber wieder Abruch.

    Trotz WAP Verschlüsselung frägt er in der Diagnose nach einem WEP Paßwort.
    Nach dem Abruch lief auch das Notebook nicht mehr, DSL kurz Neustart und nun läuft Notebook wieder.

    Ich kann mir das nicht erklären, warum schaltet der Mac nach kurzer Zeit ab.

    Notebook: IP 192.168.100, Subnetz 255.255.255.0, Gateway 192.168.2.1
    Mac : IP 192.168.101, Subnetz 255.255.255.0, Gateway 192.168.2.1
     
  7. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Guten Morgen,

    mach vielleicht nochmal einen Reset. Dann nur WPA einschalten mit einem einfachen Schlüssel ohne Sonderzeichen, z.B. "123456". Bei den Windowsrechnern die Einstellungen aus den bevorzugten Netzen löschen und sicherheitshalbe neustarten. Das Gleiche beim Mac, sodass alle "frisch" und ohne WLaneinstellungen sind. Nun wie üblich verbinden und den Schlüssel eingeben.

    Vielleicht hat auch deine Sinus einen Knacks. Ich hatte mal zu Anfang ein ähnliches Problem. Da hatte ich die Sicherheitsfunktionen ausgetestet, alos WPA, Mac-Filter usw. Da gab es auch ein paar mal Situationen, in denen es eigentlich gehen müsste, es aber eben nicht ging.

    Kannst Du denn im Airportmenü dein Wlan sehen? Und dann die Verbindung klappt nicht oder setzt aus?
     
  8. Apfelsepp

    Apfelsepp Gast

    Ich habe nun WPA wieder ausgeschalten und wieder in den Ursprungszustand versetzt. Jetzt laufen wieder alle beide Win Rechner. Auch der MAC hatte wieder kurz Empfang, nachdem ich das WEP Kennwort nun Hexadezimal eingegeben hatte.

    Aber nach kurzer Zeit bricht der Empfang zusammen und das WLAN verschwindet.
    Auch beim Notebock ist dann kein WLAN Netz mehr vorhanden. DSL 154 aus/eingeschaltet und am Notebook habe ich wieder Empfang.

    Muß ich den MAC evtl. beim ersten Mal über Ethernet anschließen ?
    Oder warum bricht das Netz immer wieder zusammen, weil Kommunikation ist ja kurzzeitig vorhanden.

    Die IP am MAC hat sich nun wieder geändert auf 169.254.160.55 ?
     
  9. Apfelsepp

    Apfelsepp Gast

    also an der Verschlüsselung kann es nun nicht mehr liegen. Ich bekomme ja nun auch über WLAN emfang, dieser bricht aber nach einigen Minuten ab und es ist keine IP mehr eingetragen.
    Komischerweise ist dann das gesamte WLAN verschwunden. Auch bei meinem Notebook ?:oops:.

    Dann Router wieder hochfahren und WLAN erscheint wieder.

    Also übe Ethernet funzt alles einwandfrei nur über WLAN immer wieder Signalabbruch, aber wie gesagt nur beim Apfel:mad:
     
  10. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Anscheinend legt dein iMac den WLansender der Sinus lahm. Ich hatte eine zeitlang auch dieses Phänomen mit meinem Windows Notebook, hat sich dann aber von selbst erledigt. Vielleicht solltest Du mal mit Apple telefonieren, ob ihnen etwas ähnliches beim iMac C2D bekannt ist. Wie lange hast Du die Sinus schon? Meine wurde mal ausgetauscht nach einem halben Jahr, weil ich auch öfter unerklärliche Probleme hatte. Seitdem funktioniert sie eigentlich recht gut. Wie Du siehst, kann ich dein Problem auch nicht weiter eingrenzen. Hast Du die Möglichkeit einen anderen Router, z.B. von einem Bekannten, bei dir zu testen, ob dann ähnliche Probleme auftreten? Oder mit einem anderen Mac versuchen an deinem WLan teilzunehmen? So könnte die Fehlerquelle, Mac oder Sinus, näher eingegrenzt werden.
     
  11. Apfelsepp

    Apfelsepp Gast

    Erstmal die gute Nachricht, seit heute Nachmittag habe ich nun endlich das WLAN am laufen.

    Also ich weiß eigentlich nicht warum, denn ich habe nichts geändert. Nachdem ich meine anderen beiden Rechner und den Router wieder auf Original Einstellung hatte und hier auch wieder ein funktionierendes WLAN war ich gestern nur über Ethernet mit dem Mac im Netz unterwegs.

    Ich kann mir eigentlich nur 3 Dinge vorstellen:

    1. wir hatten gestern mal wieder eine Störung im Telefonnetz.
    2. der Router hatte einen Treffer.
    3. der Reset am Router hat doch nicht alles auf Null gestellt


    Ich hatte nämlich gestern Nacht noch alles vom Strom getrennt, da wir starken Wind und Regen hatten und ich dachte es kommt noch ein Gewitter.

    Heute wieder eingeschalten und plötzlich läuft alles problemlos.

    Also Wissenschaftlich kann ich das jetzt nicht begründen.

    Danke nochmals an alle die mir ihre Hilfe angeboten hatten.

    Gruß Jochen
     
  12. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    Sehr schöne Nachricht...

    Ein glückliches Ende gefunden :)
     
  13. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Hat ja doch noch geklappt. Die Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Mitunter muss man Geräte ganz vom Stromnetz trennen für ein best. Zeit. Kann man sich ja mal merken für die Zukunft. sollte also das WLan mal nicht so laufen wie konfigueriert, alles in der Nacht vom Stromnetz nehmen.:)

    Viel Spass mit dem Netz und Grüße, edi.
     

Diese Seite empfehlen