1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac G5 PowerPC oder Intel Core Duo?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von ogil, 25.01.06.

  1. ogil

    ogil Gast

    Salü Leute

    Also ich weiss ja, dass unzählige Beiträge zu PowerPC und dem neue Intel Core Duo hier niedergeschrieben sind. Jedoch habe ich eine kurze Frage:
    Es besteht die Möglichkeit, dass ich den neune iMac G5 Intel Core Duo gegen den alten iMac G5 PowerPC austauschen kann. Wie seht ihr das? sollte ich dies machen oder lieber nicht?
    thanks
     
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Schwer zu beantworten, ich habe mir im Dezenber den G5 iMac gekauft, dann kamen kurz danach die Intel iMacs :mad: Nun sehe ich das mittlerweile entspannter und behalte meinen G5 iMac :)
     
  3. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    Nun, da wäre ja auch dein persönliches Anforderungsprofil zu beachten: hast du vor damit professionell zu arbeiten? Benötigst du Software die u.U. nicht Rosetta-fähig ist oder (noch) nicht in Universal-Binaries vorliegt? Wenn dem so ist, würde ich eher zum G5 raten.
    Wenn du aber eher ein durchschnittlicher Heimanwender bist, spricht nichts gegen einen Umtausch...
     
  4. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Wenn du nicht unbedingt auf natives Adobe CS etc. angewiesen bist - mach es.

    Ich freue mich seit letzten Samstag jeden Tag beim arbeiten an meinem neuen iMac 20" Core Duo. Und ja, ich verdiene mein Geld damit, nutze sogar Photoshop in Rosetta.

    Ich hab einen kleinen Bericht hier im Forum geschrieben, hast du vermutlich bereits gelesen. Solltest du weitere Fragen haben, gerne!
     
  5. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Ich würde dir raten, diese Sache hauptsächlich von der Software entscheiden zu lassen.

    Bei mir sieht es so aus: Habe mir einen neuen iMac 20" bestellt und werde mit ihm komplett zu Apple wechseln.
    Daher habe ich auch noch keine Software für den Mac, die eventuell nicht/oder meinen Ansprüchen nicht gerecht laufen würde.
     
  6. crashpixel

    crashpixel Goldparmäne

    Dabei seit:
    22.12.04
    Beiträge:
    557
    Ja, die Software ist das Problem - auch bei mir. Allerdings würde ich jetzt in *keinem Fall* noch einen "alten" PowerMac kaufen! Ich frage mich sowieso, ob's überhaupt noch ein PowerMac sein muß, wahrscheinlich dürfte der iMac mit nativen Photoshop für meine Zwecke vollkommen ausreichen (natürlich mit 2GB RAM). Du mußt Dir überlegen, was Du möchtest: ein PowerMac ist in gewissen Grenzen aufrüstbar (2 HDs sind nicht viel...), ein iMac praktisch gar nicht. Dagegen ist ein iMac deutlich leiser, deutlich schöner, deutlich preiswerter und platzsparender und zumindest der neue iMac ermöglicht auch DualMonitor-Betrieb. Begrenzter RAM und begrenzte HD-Kapazität sind die Nachteile.

    Zu Photoshop: ich glaube nicht, daß Adobe jetzt noch eine Intel-Variante von CS2 bringt, CS3 ist doch in der Mache und kommt bestimmt in ein paar Monaten, das wäre auch für Apple's neue Rechner gut. Idealerweise stellt Steve die neuen PowerMacs (_Spekulationsmodus an_ Mit wievielen Kernen eigentlich? Nur die Taktung für den kleinen PowerMac gegenüber dem DC-iMac ein wenig zu erhöhen, dürfte wohl kaum leistungstechnisch ausreichen, auch ein schnellerer FrontSideBus bringt's da doch auch nicht unbedingt, zumindest nicht bei dem Preisunterschied. Bekommt jetzt der kleinste PM auch vier Kerne, der größte am Ende acht? _Spekulationsmodus aus_) zusammen mit dem Adobe-Mann vor, der dann gleich alle CS-Applikationen nativ auf den neuen PowerMacs präsentiert. Wann ist nochmal die nächste Keynote??
     
  7. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ich habe gestern meine erste 6 Stunden Photoshop CS2 Session auf meinem iMac Core Duo 2.0 GHz 2 GB durchgezogen.

    Nach kurzer Zeit läuft PS in Rosetta deutlich schneller, liegt offenbar daran dass Rosetta übersetzte Teile im Cache behält. Für meine Arbeit mit 6 Megapixel Shots (Aufbereitung für Web) ist das völlig ausreichend. Fühlt sich flott an. Nativ wird das auf dieser Maschine ein ziemlicher Geschwindigkeitsrausch...

    Ich könnte mir auch gut vorstellen dass zur Präsentation der Intel-(Power)Macs CS3 präsentiert wird, wäre für beide Unternehmen vorteilhaft. Steve wird dann sicher wieder irrsinnige Benchmarks präsentieren: "runs some Photoshop actions up to 15 times faster than a G5 Quad..." ;)
     
  8. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Diese Hoffnung kann ich dir nehmen.
     
  9. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Wenn ich in 20 Jahren IT irgendwas gelernt habe, dann dass in dieser Branche immer nur nach einem Motto gehandelt wird:

    "Was interessiert mich mein Gewäsch von gestern?"

    Deshalb hat Chizen vorsichtshalber auch schon das Wort "wahrscheinlich" in sein Statement eingebaut. Unternehmen wie Adobe handeln normalerweise nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Rechnet es sich ein CS2 Universal Binary einzuschieben? Falls ja wird es eins geben. Abgesehen davon sagte machte er das verlinkte Interview zu einem Zeitpunkt als noch von einer MacIntel Markteinführung Juni 2006 die Rede war.

    Mal gucken was kommt oder nicht kommt.
     
  10. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Und deshalb wird es kein Update geben. Wo soll sich das rechnen? CS2 ist ja schon recht ausgereift und ich habe spätestens seit CS1 das Gefühl, dass Updates nur noch Kosmetik sind und nicht wirklich mehr bringen. Der Intel-Switch kommt Adobe doch sehr gelegen, da man mit Intel-Mac am Update kaum vorbei kommt, während es ohne den Switch viele wahrscheinlich überspringen würden.
     
  11. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ich habe weder Einblick in die aktuellen Adobe CS2 Verkaufszahlen, noch kenne ich ihre Forecasts/Projections und weiß schon gar nicht wann das Release von CS3 geplant ist. Ich weiß nur dass Mac User ein wichtiger Markt für Adobe sind und dass es bald keine Macs mit PPC Prozessoren mehr geben wird.

    Wie immer in solchen Fällen wird ausschlaggebend sein ob die CS2 Umsätze in diesem Markt jetzt bereits zurückgehen bzw. ob die Revenue Targets so erreicht werden können, wann CS3 zum Release geplant ist und wie aufwändig ein CS2 Release als Universal Binary ist.

    Leider weiß ich nix, deshalb kann ich auch nicht mehr dazu sagen.
     
  12. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Der Adobe Typ hat genug dazu gesagt. Kluge Rhetoriker werden nie irgendwas mit Sicherheit behaupten, was in der Zukunft liegt und was rein theoretisch mit dem Hauch einer Wahrscheinlichkeit anders laufen könnte. Mit UB läuft es genauso ab wie mit OSX vor ein paar Jahren. Wer von großen Applikationen angepasste Versionen haben will, muss das nächste größere Update kaufen. Da kenne ich nicht eine Ausnahme.
    Wäre OSX nicht gekommen, würden die meisten Quarker noch mit Quark 5 arbeiten und Photoshop 6, FreeHand 9 etc. wäre noch in aller Munde.
     
  13. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Tatsache ist, weder du noch ich wissen irgend etwas und es ist extrem wahrscheinlich dass der Adobe Typ es zu dem Zeitpunkt auch noch nicht wußte. Es ist natürlich sehr gut möglich dass du Recht hast.

    We'll see, said the blind.

    Kommt Zeit kommt UB, so oder so. Ich vermisse es im Moment eigentlich nicht, PS CS2 rennt auf meiner Kiste bei weitem schnell genug. Features brauche ich auch keine mehr, insofern hast du in jedem Fall recht, deswegen ich würde nicht upgraden.
     

Diese Seite empfehlen