1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac G5 oder Intel??

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Achim, 11.01.06.

  1. Achim

    Achim Gast

    Hallo zusammen,

    ich hab für meinen Sohn am Montag einen iMac G5 beim Händler bestellt.

    Jetzt stellt sich die Frage ob es sinnvoll ist, die Bestellung zu ändern. Der Händler hat damit kein Problem.

    Der iMac würde in erster Linie zum Spielen, Chat und Lan-Partys eingesetzt.

    Ich persönlich würde ja eher den G5 nehmen... ausgereifte Technik und so.
    Die andere Frage wäre natürlich die Kompatibilität derzeitiger Spiele im Intel-Mac.

    Was sagt ihr dazu? Wir sind doch ziemlich unentschlossen.

    Danke im Voraus.
    Achim
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Auf Langer sicht ist der Intel-Mac sicher besser zum Zocken. Momentan ist noch nicht abzusehen, was überhaupt unter Rosetta läuft. Allerdings halte ich den Mac momentan generell etwas ungeeignet für Spiele. Wenn Virtual-PC irgendwann nativ läuft oder sich Windows zusätzlich installieren lässt, wäre das ein weiteres Argument für den Intel-Mac.

    Schwere Entscheidung. Ich würde wohl den Intel-Mac nehmen.
     
  3. chsz87

    chsz87 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    781
    Wieso kauft sich jemand einen Mac zum Spielen trotz dem Mangel an Spielen für den Mac? Verstehe ich nicht...

    Liebe Grüße,

    Christoph

    PS.: zum Thema: Ich würde dennoch den G5 nehmen auf Grund der bereits ausgereiften Technik!
     
  4. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Aktuelle Spiele für Mac sind für MacOS mit PowerPC programmiert. Da ist es wahrscheinlich eher hinderlich, dass die, wenn überhaupt, in der Rosetta-Umgebung laufen. Zukünftig wird man bei Spielen sicher von der Intel-Power profitieren können. Ein Problem wird aber sicher bleiben. Die Spiele werden für Windows programmiert und nur schleppend nach MacOS portiert, wenn sie überhaupt portiert werden.

    Also, sollte Windows problemlos auf einem Mac laufen, dann hast Du mit dem Intel iMac sicher Vorteile, ansonsten ist es ziemlich egal, bzw. ich würde zum G5 hin tendieren.

    Gruß,
    Michael
     
  5. Achim

    Achim Gast

    Denk ich auch.
    Die Spiele die mein Sohn benutzt gibt es inzwischen alle für den Mac und laufen teilweise sogar problemlos mit 800x600 auf meinem iBook.
     
  6. andre_prenzlow

    andre_prenzlow Cripps Pink

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    152
    Ich wuerde allerdings deinem Sohn eher den Intel Mac schenken. Denn ich bin jetzt 17 und habe frueher auch nur am PC gespielt jedoch langweilt das Spielen auch irgendwann mal und man will seinen geistigen Horizont erweitern:p so wie ich zum Beispiel! Ausserdem ist der Mac ideal um sich fuer die Schule vorzubereiten und im Internet zu surfen. Und man kann sich auch auf neuen Gebieten wie PhotoShop umsehen. Also ich wuerde eher zum zukunftsweisenderen Produkt tendieren also dem Intel Prozessor.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen!

    Gruss Andre
     
  7. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Ihr vergesst, das die Hersteller aber zukünftig für nur eine einzige Prozessorarchitektur entwickeln müssen und somit die Chance besteht, das weitaus mehr Titel aus der Windowswelt auch für den Mac erscheinen werden. Rein technisch liegen die Binärdateien ja schon mal für den richtigen Prozessortyp vor. Die Spielesoftware dann auf die OS X Systemumgebung (andere Verzeichnisstrukturen, Libraries als bei Windows etc.) anzupassen kann dann doch nicht so das große Problem sein.
     
  8. weebee

    weebee Gast

    Gestern auf MTN gefunden: "Wie Apple auf der Rosetta-Webseite anmerkt, sind Final Cut Studio, Aperture, Logic Pro 7.1 und Logic Express NICHT mit Rosetta kompatibel. Ab dem 31. März 2006 werden allerdings Universal-Binary-Versionen von Final Cut Studio, Aperture und Logic Pro 7.1 für jeweils 49 US-Dollar erhältlich sein."

    Sehr überzeugend, Apple.

    Also: den G5!
     
  9. macbiber

    macbiber Gast

    Rein Hardwaretechnisch gesehen ist der neue iMac sicher DEUTLICH besser.
    Zum gleichen Preis ein Zweikernprozessor und ne absolut konkurrenzfähige Graka.

    Das einzige Manko ist tatsächlich die Verfügbarkeit von kompartiblen Programmen.
    Wie schnell das geht werden wir ja sehen.

    Ich würde die Bestellung auf den neuen iMac ändern und einfach hoffen, daß die universal Binaries bald kommen.

    Ich liebäugle auch mit dem neuen iMac - bin aber jetzt in der bequemen Position abwarten zu können:)
     
  10. Achim

    Achim Gast

    Ganz einfach:

    Aus meinem Haus ist Microsoft und alles was damit zu tun hat ein für alle Mal verbannt.
    Ich hab es satt, blaue Bildschirme, mind. jährliche Neuinstallation und dazu noch der ganze Schrott an Hardware, der auf dem Markt ist.
    Nach 15 Jahren Dauerärger reicht es jetzt endgültig. Who the fuck is Gates? ;)

    Nun zum Thema.
    Wir werden uns für den G5 entscheiden.
    1. wegen der derzeitigen Kompatibilität und
    2. kann der mit Sicherheit noch ein paar Jahre mit den Windosen mithalten.

    An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Schreiber.
     

Diese Seite empfehlen