1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iMac G3 - Sound über Stereoanlage schlecht!

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von grimmski, 28.01.07.

  1. grimmski

    grimmski Gast

    Hallo Leute,
    Ich nutze meinen iMac G3 400, der eigentlich richtig gut läuft unter 10.4, als Jukebox.
    Allerdings ist der Sound über meine Stereoanlage nicht so richtig gut beim Anschluss über den 3,5 mm Klinkenstecker Audioausgang. ich hab schon fast jede Equalizer-Einstellung ausprobiert, aber die gleichen mp3-Dateien klingen vom DVD-Player einfach besser. Woran liegt´s ist der D/A Wandler im iMac nicht besonders oder anders gefragt: Gibt´s noch eine andere Möglichkeit den iMac an mein Stereo anzuschließen, über USB vielleicht?
    Wenn jemand da eine Idee oder Erfahrungen hat, bitte immer her damit.
    Grüße grimmski:(
     
  2. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    ja, Du kannst ein externes USB- oder Firewire-Interface verwenden. Wenn Du eine billige Lösung suchst, kann ich die Audiobox von ADSTech emfehlen. Sie hat analoge und digitale Ein- und Ausgänge. Damit kann man z.B. direkt via optischem Kabel in einen Verstärker gehen. Driver brauchst Du bei OS X nicht. Kostet etwa 50€. Alternativ bietet sich das Transit von M-Audio an. Sehr gut, aber etwas teurer.

    Gruss
    Andreas
     
  3. DiMue

    DiMue Boskoop

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    41
    @ Astraub:
    Ich suche ebenfalls nach so einer Lösung (iTunes zu analoger Stereoanlage), bei mir steht nämlich auch noch ein schnuckeliger iMac G3 DV 400 rum. Beide von dir empfohlenen Geräte wollen laut Spezifikationen mindestens einen G4-Prozessor haben, Transit dazu noch mindestens einen 500 Mhz-Prozessor. Hast du da schon Erfahrungen mit gesammelt?

    Lieber Grimmski, an welchem Eingang hast du deinen iMac gehabt? Tape, Audio, CD, Aux...
     
  4. grimmski

    grimmski Gast

    Vorsicht beim iTunes Equalizer

    Hallo Astraub,
    hatte meine Frage im Forum schon total vergessen. Das Problem hat sich nämlich gelöst.
    Also: Ich hatte den iMac bei meinem alten Denon Verstärker über Cinch am AUX Eingang angeschlossen und ärgerte mich über leicht verzerrten Klang.
    Nachdem ich jetzt einen neuen Yamaha-Verstärker hatte, schloss ich den Mac über eine externe USB-Soundkarte von Active am optischen Eingang an. Der Sound war aber immer noch schlecht.
    Dann hab ich als Test mal die mp3-Datei mit QuickTime abgespielt - und dann war der Sound unverzerrt. Ich habe dann rausgefunden, dass die Vorverstärkerfunktion im iTunes-Equalizer die Verzerrungen bewirkt hat.
    Der Klang war übrigens mit der Active Soundkarte kein bisschen besser als analog.
    Gruß grimmski
     

Diese Seite empfehlen