1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iMac G3 - Hitzeproblem?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Will Cuer, 31.10.05.

  1. Will Cuer

    Will Cuer Gast

    Meinem kleinem buntem Knuddelmac (iMac G3, 350, OS X 10.3.9) habe ich für seine Alterszeit einen ruhigeren Job verpasst, er wird nur noch als iTunes-Mac genutzt.
    Das lief auch ein halbes Jahr problemlos aber am Samstag hat er dann etwas gezickt. Richtig dicke fette Party und mein Mac hat lustig Music rausgeschleudert bis er auf einmal kleine Aussetzer hatte. (Wechsel zwischen Finder und iTunes möglich, in iTunes Cursor als rotierende Ball, er schafft also irgendwas) Lied wird unterbrochen und einige Sekunden später läuft er wieder weiter.
    Auch ein Neustart brachte keine Besserung. Dann habe ich mal die Hand über die oben liegenden Gehäuseöffnung gehalten, da hätt man ein Ei drauf backen können. Uiuiui. Wir sind dann auf herkömmliche CD umgestiegen und den Rechner mal in Ruhe gelassen. Bis zu diesem Problem, lief die Kiste bestimmt schon 7-8 Stunden problemlos.

    Die orginal HD habe ich gegen ne grosse getauscht und ich denke, dass dies einfach zu heiss geworden ist. Gibt es einen guten Kniff, dem iMac etwas mehr Kühle zu besorgen, oder ist es sinnvoll, eine externe HD zu nutzen. Oder könnt es an etwas anderem liegen?

    Bin für alle Tips dankbar. Möchte ihn halt gerne für sowas behalten.

    Grüße

    Will
     
  2. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.750
    Kann schon sein. Meines Wissens hat der alte iMac ja gar keine Lüfter. Platten können schon verdammt heiss werden. Aber im Normalfall schiesst sich die Platte dann selber ab und löst sich in Wohlgefallen auf. Also lieber externe Platte ran. Ist aber kein Prinzip. Schau mal ob im Hintergrund ein Programm auf die Platte zugreift, die sie zum rödeln bringt.

    Übrigens: Will Cuer ist ein klasse Nick!

    Gruß Schomo
     
  3. Chris-emac

    Chris-emac Gast

    Was ist das denn genau für eine Festplatte eigentlich dürfte sie auch in einem iMac nicht so heiß werden das sich das System überhitzt aber wenn das wirklich das einzige ist was du geändert hast muss es ja daran liegen.
    Wenn es eine schnelle Festplatte ist könnte es daran liegen. Am besten du schaust dich nach langsamen Festplatten um also mit 5.400 U/min diese sind im Normal Fall Kühler als ihre 7.200 U/min Geschwister. Wenn es keine mit 5.400 U/min mehr gibt kannst du auch per Adapter eine 2,5" Festplatte verbauen. Diese brauchen auch weniger Strom und ist leiser als ihre 3,5" Brüder. (Allerdings sind die auch langsamer im Zugriff, was aber bei einem alten iMac keine Rolle Spielen dürfte)

    Ich hoffe ich konnte dir helfen
     

Diese Seite empfehlen