1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Imac G3 400 DV aufmotzen

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von bubumaster, 27.01.06.

  1. bubumaster

    bubumaster Gast

    Hallo,
    ich bin Neu-Apfelmännchen und gerade dabei, einen alten Imac G3 400 DV (Slot-Loading) aufzumotzen. Ich habe bereits eine neue Festplatte und mehr RAM (nun insgesamt 576 MB) eingebaut und bin ziemlich erstaunt und erfreut wie flüssig und rund MacOS X 10.4 läuft.

    Ich möchte den Mac vorwiegend als Multimedia-Center nutzen und DVDs gucken, Musik hören, aber auch DivXs, was schon jetzt grenzwertig ist, wie ich festgestellt habe (Ruckeln).

    Jetzt meine Fragen:

    - lohnt es sich, noch mehr RAM einzubauen, oder bringt das kaum noch Schnelligkeit und vor allem DivX-Performance?

    - Kann der Mac auch DVD-RWs lesen?

    - wie bekomme ich den Mac noch leiser? Ich habe eine schon ziemlich leise Samsung-Platte drin. Welches sind noch Geräuschquellen, die man minimieren könnte?

    - WLAN habe ich zwar mit einem DLINK DWL-122 USB-Stick zum Laufen bekommen, finde den Stick aber unelegant. Ich würde dafür gerne den Airport-Slot nutzen. Alte Airport-Karten bekommt man aber leider kaum noch, und wenn, dann für viel zu viel Geld. Gibt es Alternativen zu Airport-Karten? Welchen Adapter braucht man?

    - Eine kabellose (optische) Maus und Keyboard wäre schon. Was sind da die preisgünstigsten Möglichkeiten? Müssen das Bluetooth-Geräte sein?

    Danke für eure Hilfe!

    Ach so - noch was anderes: ich habe mich ziemlich in das Powerbook meiner Freundin verliebt (noch nie einen so leisen und schönen Rechner erlebt) und kann mich kaum noch zurückhalten, mir sofort ein 12-Zoll-Modell zu kaufen. Sollte man aber - da es nun bald das Macbook gibt - nicht lieber noch warten, da mit einem Preisfall der Powerbooks zu rechnen ist? Wie ist da eure Meinung?
     
  2. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    video-codieren und natürlich auch das dekodieren ist nahezu reine cpu-arbeit. mehr RAM wird dir da kaum helfen.

    prinzipiell alles was sich dreht ist laut ;)
    ich hab keine ahnung wie dein imac aufgebaut ist. schau mal rein und such nach drehenden teilen. jeder lüfter ist eine prinzipielle lärmquelle (sorry das ich hierzu nicht mehr tipps geben kann)


    es gibt hier im forum einige die hier nicht meiner meinung sind, aber ich würde auf jeden fall auf die 12" macbook pros warten. ich finde die aktuellen powerbooks von der cpu-geschwindigkeit extrem langsam. sie können mit modernen pentium m (ich rede noch gar nicht von den core duo modellen) in keiner weise mithalten. da die intel-modelle ja scheinbar kaum mehr kosten als die powerpc würde ich auf jeden fall warten
     
  3. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Noch leiser? Was macht da Lärm? Einen Lüfter hat er meines Wissens nicht.

    Von dem DLINK DWL-122 USB-Stick rete ich ab, er funktioniert nicht. Es liegt wohl daran, dass apple ihn nicht von sich aus unterstützt, und die vorhadenen Treiber ... nee, lass es. Leider brauchst du meines Wissens auch für die Airportkarte einen Adapter (ca. 25€) aber wie die Karte im Handel (Gravis) erhältlich.
    Siehe dazu auch hier

    Bluetooth-Stick, D-Link, ist problemlos und wird sofort und ohne Treiber etc erkannt.
     
  4. bubumaster

    bubumaster Gast

    Es ist tatsächlich die Festplatte - ich werde nun eine neue Barracuda einbauen, die soll nur 25db haben (statt 30db der Samsung SV4002H, die momentan drin ist).

    Gibt es eigentlich ein Tool für Tiger, mit dem man das Acoustic Management regeln kann?

    Dann noch zwei Fragen: kann der Imac DVD-RWs lesen? Und wieso kann ich beim DVD-Player nicht den Video-Zoom und den Video-Equalizer nutzen. Bekomme immer nur die Meldung "Derzeit nicht erlaubt"... o_O
     
  5. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Ich denke Video-Zoom und Equalizer sind Funktionen, die erst von Quartz Extreme Grafikkarten mit mindestens 16MB VRAM unterstützt werden.

    Gruß Nick
     
  6. joebananas

    joebananas Jonagold

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    20
    hi,

    von einer barracuda rate ich ab. es gibt bei samsung zwei produktlinien, die SV-linie und die SP-linie. Am leisesten ist die SP-Linie (SP = Spinpoint), die weniger als 25db emittiert. ich habe eine 120 GB platte (maximale Groesse fuer den iMac) eingebaut. Die 7200er ist selbst in meinem iMac kaum zu hoeren, wenn man das Ohr an den iMac anlegt. Bei den Spinpoints gibt es noch Modelle mit unterschiedlichen Drehzahlen. da die 7200er schon leise ist, braucht man keine langsamere Platte.

    Es gibt fuer die Barracudas fuer OS 9 noch ein Tool um die Positionierungsgeraeusche leiser zu machen, das geht aber auf Kosten der Geschwindigkeit.

    mfg, JK

     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Jein, das ist an sich richtig, aber in diesem Fall nicht so ganz.
    Gerade der DivX-Codec kann je nach Quellmaterial und getroffener Einstellung einen *immensen* Speicherhunger beim Kodieren entwickeln. Und wenn ausgerechnet bei einem "Frame Sorting" Codec wie DivX angefangen wird, zu swappen... oh Herrjeh... Maleficio...

    (Ein halbes Gig sollte aber doch wirklich reichen, wenn man zur Not beim Export von schwierigem Material einfach an Programmen schliesst, was zu schliessen geht.)

    Mach einfach die Probe aufs Exempel:
    Starte deinen Mac neu (wichtig!) und fange dann unmittelbar an, einen Film zu wandeln. Was richtig üppiges an Format und Dauer, mit hohen oder sehr hohen Qualitätsmerkmalen.
    Wenn das ganze dann fast fertig durchgelaufen ist, öffne das Terminal und schau nach, wieviel Swap gerade benutzt wird:
    Code:
    ls -lh /var/vm/
    Wenn du dort dann mehr als nur eine Datei mit dem Namen "swapfile..." vorfindest, kannst du das mehr an RAM wirklich gut gebrauchen.
    (*Eine* davon ist immer vorhanden, das ist normal.)

    Ansonsten:
    Ein "zu viel" an RAM gibt es einfach nicht.
    Jeder Riegel mehr ist irgendwann mehr oder weniger deutlich spürbar. Bis zum Maximalausbau, völlig egal wie hoch der auch (je nach Modell) ausfällt.

    Tip: Hau rein was du reinhauen kannst, solange die passenden Module noch relativ einfach und zu bezahlbaren Tarifen käuflich zu bekommen sind.
    Viele Händler führen SD-RAM bereits jetzt nicht mehr im Sortiment, und für unüblich gewordene Ware wird auch unüblich viel Geld verlangt.
    (Zumindest wenn dir Neuware sympathischer ist als das eBay-Gezocke.)
     
  8. bubumaster

    bubumaster Gast

    @Joebananas

    So, in meinem Imac G3 400 DV werkelt nun eine 80GB Seagate Barracuda ST3802110A mit 7200rpm und 25db vor sich hin. Bin ziemlich angetan, denn der Rechner ist zwar nun noch nicht unhörbar, aber herrlich leise. Und das, obwohl die Barracuda noch nicht mal AAM verwendet. Und spürbar schneller ist er auch.

    @Rastafari

    DivXe wollte ich nicht umwandeln, sondern nur schauen. Hab mal ein paar Codecs ausprobiert - die Leistung ist sehr unterschiedlich. Klassische DivX3 und 4 kann werden noch nahezu ruckelfrei dargestellt, ganz anders sieht das aber schon bei Xvid o.ä. aus.

    Was auch noch schade ist: der Imac hat leider bei allen meinen getesteten DVD+Rs, DVD+RWs und DVD-RWs gestreikt. Die einzige Rohlingsorte, die er geschluckt hat waren DVD-Rs. Oder kann man da was mit der Firmware drehen? Das Laufwerk ist ein Matshita...
     

Diese Seite empfehlen