1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac fährt nach Absturz nicht mehr hoch!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Max.FS, 10.05.07.

  1. Max.FS

    Max.FS Gast

    Hallo, ich brauche dringend Hilfe zu folgendem Problem:

    Ich habe auf meinem iMac neben OS X noch Windows XP installiert. Ich war nun mit Safari im Netz und iTunes lief im Hintergrund. Plötzlich stürzte mein iMac ab. Zuerst kam der farbige rotierende Ball (die Maus lies sich aber noch bewegen), doch ich konnte nix mehr machen/anwählen. Auch keine Tastenkombination hat mir irgendwie die Möglichkeit gegeben da raus zu kommen, sprich Programme schließen zu können.
    Nach etwa 10 Minuten Warten sah ich dann nur noch einen Ausweg, nämlich An/Aus-Knopf drücken und brutal ausschalten.
    Seit dem fährt nun der iMac unter OS X nicht mehr hoch!
    Am Anfang kommt immer wie gewohnt der weiße Bildschirm, wobei es aber schon eine halbe Ewigkeit dauert, bis das Apple Logo erscheint. Dann kommt auch das Rädchen. Dann dauert es noch etwa 30 Sekunden oder so, dann schaltet sich der iMac einfach von selbst wieder aus! Schwarzer Bildschirm, nix...

    Wenn ich nun mit Windows starte, funktioniert das. Im Grunde verkehrte Welt irgendwo...
    Dann habe ich versucht über die OS X DVD zu booten, was auch funktionierte. Ich bin dann ins Festplatten-Dienstprogramm. Das Komische jetzt ist, dass mir meine Macintosh HD Partition nur grau angezeigt wurde, also die Schrift ist nur grau. Sieht aus, als ob sie inaktiv wäre oder so. Die Windows HD Partition wird dagegen normal mit schwarzer Schrift dargestellt. Ich habe dann die Macintosh HD überprüft -> Fehler. Dann habe ich sie repariert -> Fehler, kann nicht repariert werden.
    Auch wenn ich auf die gesamte Festplatte gehe und Überprüfen bzw. Reparieren wähle, kommt das gleiche.

    Das Problem ist nun unmittelbar nach der Installation von Windows XP Professional passiert.
    Zur Vorgeschichte:
    Zuvor hatte ich bereits schonmal Windows XP Home Edition installiert gehabt, was leider nur eine Testversion war. Deshalb musste ich es wieder deinstallieren bzw. die Partition wieder löschen. Da lief noch alles, wobei der iMac bereits ein paar mal abstürzte. Doch man konnte ihn dann anschließend wieder hochfahren.
    Dann wollte ich Windows XP Professional installieren. Jetzt meckerte das Festplatten-Dienstprogramm bereits, dass die Macintosh HD reparieret werden muss. Das habe ich daraufhin mit der OS X DVD gemacht, hat auch alles geklappt. Dann Windows installiert, hat auch alles geklappt.
    Doch dann auf einmal in OS X dieser Absturz und nun habe ich diese Probleme, indem OS X nicht mehr hochfährt.

    Hat das eventuell mit der Windows Installation etwas zu tun? Hat jemand vielleicht einen Lösungsvorschlag, was kann/soll ich nun tun?
    Ich bin noch Mac-Neuling und bin ehrlich gesagt jetzt etwas verzweifelt. Ich fühle mich etwas in alte Windoofzeiten zurückversetzt. Ich brauche aber Windows XP noch auf dem iMac, um noch alte Projekte auf Windowsprogrammen beenden zu können.

    Hat jemand von euch Rat dazu?
    Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn ihr mir dazu helfen könntet!

    Gruß, Max
     
  2. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Festplatte zerschossen.....

    Bin an einem MacMini mit ähnlichem Problem gescheitert, die Daten zu retten, letztendlich wurde (wegen Garantie) von Apple eine neue Festplatte eingebaut (Daten pfutsch)

    Evt. kann es mit mehrfachen Reparaturversuchen über "Festplatte reparieren" möglich sein, die Daten zu retten. jedoch - solange Garantie auf dem Gerät ist - lass dir eine neue Festplatte einbauen. ich hab solche Platten auch schon wieder zum laufen bekommen, aber eine Freude und vor allem eine Zuverlässigkeit ist dies nicht.
     
  3. Max.FS

    Max.FS Gast

    Danke für deine Antwort!

    Hab meinen iMac nun zuerst mal zum örtlichen Händler gebracht, wo ich ihn auch gekauft hatte. Demnach sieht die Chance wohl noch einigermaßen gut aus, dass zumindest die Daten gerettet werden könnten. Ich hoffe es zumindest!
    Was dann mit der Festplatte passiert, werde ich wohl morgen dann erfahren.

    Ich hatte ja die Festplatte schon einmal reparieren müssen, wie gesagt. Beim zweiten Mal ging es dann nicht mehr. Zum Schluss hatte ich jetzt noch versucht, das Betriebssystem einfach nochmal drüber zu installieren. Doch unter Zielvolume wurde mir dann nur noch meine Windows Partition angezeigt, nicht aber meine Macintosh Partition.

    Was meinst du, selbst wenn meine Daten gerettet werden könnten und das System durch Wiederherstellung wieder laufen würde, sollte ich die Festplatte dann trotzdem durch Apple tauschen lassen zur Vorischt?

    Gruß, Max
     
  4. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Nunja, nur solange der apple-Händler sagt, sie ist defekt, ist es ein Garantiefall, wenn er sie wieder hinbekommt, dann natürlich nicht ersetzen (kostet ja auch Geld). Habe nur leider die Erfahrung in den letzten Jahren, dass bereits öfters Festplatten von Apple defekt waren, und selbst nach Neuformation, reparation im weiteren dann unzuverlässig laufen. Womit wir bei einem weiteren punkt wären, immer mal ein backup erstellen, vor allem von Digitalfotos, filmen und ähnlichem "unersetzlichen" Material.
     
  5. Max.FS

    Max.FS Gast

    das stimmt natürlich, da hast du völlig recht!
    Ich habe den iMac erst seit einem Monat. Eine externe Festplatte für ein BackUp hatte ich mir auch angedacht gehabt zuzulegen. Leider kam der Absturz aber doch unerwartet früh.
    Schlechte Erfahrungen mit Apple Festplatten - das klingt ja nicht besonders vielversprechend. Denn wenn die Platte doch getauscht werden sollte, sitzt ja wieder eine von Apple drin...
     
  6. Max.FS

    Max.FS Gast

    So, muss nun meinen Thread nochmals beleben:

    Der örtliche Apple-Händler hatte meinen iMac wieder zum Laufen gebracht und alles funktionierte die letzte Woche wieder hervorragend. Bis heute!

    Es ist wieder genau das Gleiche passiert! Ich bin im Internet mit Safari und Mail läuft im Hintergrund. Ich klicke auf einen Link (nicht der selbe wie beim ersten Mal) und plötzlich stürzt der Rechner ab. Es erscheint der farbige Ball, Fenster lassen sich noch verschieben, sonst geht aber nix weiter.
    Nach 10 Minuten etwa habe ich den Mac dann wieder am Ein-Aus-Knopf ausgeschaltet und nun fährt er wieder nicht hoch und das Ergebnis auch im Festplatten-Dienstprogramm über die Mac-DVD ist genau das gleiche, wie oben nachzulesen. Absolut identisch.
    Das ist doch schon komisch, zwei mal genau die gleiche Geschichte hintereinander und beide Male verursacht durch einen Absturz von Safari und anschließend Finder.

    Gibt es da vielleicht irgnendwelche Erfahrungen, dass Safari Probleme machen könnte?
    Dazu sei noch angemerkt, dass beide Male der Mac über Nacht im Ruhezustand war. Kann das vielleicht auch damit zu tun haben, dass eine Nacht Ruhezustand zu lange sind?
    Wobei die Bedienungsanleitung ja besagt, dass man den Mac erst richtig ausschalten sollte/muss, wenn man ihn für mehrere Tage nicht benutzt.

    Ich bin jetzt etwas hilflos. Jetzt hat das Ding sogar nur eine Woche durchgehalten. So kann das doch nicht weitergehen!?

    Ich hoffe, dass mir jemand vielleicht Rat geben kann.

    Gruß, Max
     
  7. Max.FS

    Max.FS Gast

    könnte es sich vielleicht auch um einen Virus handeln?

    Komme jetzt erst darauf, da ich dachte dass das mit Mac eher Vergangenheit sein soll.
     
  8. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    hmmmm.....windows?
     
  9. Max.FS

    Max.FS Gast

    Ich habe zwar Windows mit drauf, gehe damit aber nicht ins Netz bzw. habe immer die Verbindung getrennt.
    Ich habe allerdings einige meiner alten Dateien von Windows rübergezogen. Doch der BitDefender meldete mir da keinen Virus.
    Können Windows-Viren denn auch auf Mac OS X Schäden anrichten?
     
  10. Zacks

    Zacks Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    107
    Wollte es mir ja eigentlich verkneifen aber es ist schon lustig das sich Leute einen Mac kaufen nur um dann Bootcamp + Windows oder sonstige Malware draufzupappen um Windows auf dem Mac zu nutzen zu können und sich dann wundern warum es irgendwann Probleme gibt o_O
     
  11. Max.FS

    Max.FS Gast

    jo schade, dass du dir das nicht verkneifen konntest...

    ich habe deshalb Windows drauf, da ich noch einige Projekte habe, die ich eben nur mit Windows Programmen vollenden kann.
    danach wirds eh wieder runtergeschmissen...
     
  12. Zacks

    Zacks Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    107
    Nein mal im Ernst, ich wollte es zuerst auch machen aber nachdem ich zig solche Threads fand mit Problemen nach Bootcamp Installationen hab ichs gelassen.

    Wenn du so auf Win angewiesen bist kauf dir doch einen Billigrechner gebraucht für 90€ oder so, kann man dann ja später wieder verkaufen oder so :)
     
    #12 Zacks, 21.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.07
  13. Max.FS

    Max.FS Gast

    bei Videoprojekten wird sich kein Billigrechner lohnen. Nee, ich hab genug ausgegeben und lange genug gewartet, dass die zwei Systeme kompatibel sind.

    Mein Mac ist inzwischen beim Apple Service, da er nun Hardwaremäßig gemuckt hat. Mal schauen was gemacht wird, eventuell wird tatsächlich die Festplatte getauscht.
    Es ist nicht gesagt, dass Bootcamp bzw. Windows das Problem waren...
     

Diese Seite empfehlen