1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iMac Core Duo Bootzeitvergleich

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von ufuk, 17.01.06.

  1. ufuk

    ufuk Elstar

    Dabei seit:
    04.01.06
    Beiträge:
    72
  2. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Oh! Das ist aber ne derbe Klatsche für den G5. Wobei man das so nicht vergleichen kann. Man müsste ne Testreihe machen. Außerdem hängt die Bootzeit zu großen Teilen von der Festplatte ab.

    Greetz
    Alfisto
     
  3. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    kann mir nicht vorstellen dass dieser geschwindigkeits unterschied nur vom prozessor herrührt. kann auch viel mit dem Bios (elf? eif? oder so ^^ ist mir grad entfallen) und speicher zu tun haben. auf jedenfall ist schön zu sehen das die neuen macs schön schnell booten und das freut natürlich :p
     
  4. kevinn

    kevinn Gast

    hehe ist wohl ne riesen verarschung!!!
    Arbeite tägölich mit diesen Geräten...
    und mein iMac G5 braucht nicht halb so lang wie der auf diesem Video...
    vermutlich haben die ne 4200er Platte eingebaut:)!
     
  5. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Naja, der Vergleich ist OK es wurde offensichtlich der erste iMac G5 (Gf5200, ja die war da mal drin) mit dem aktuellstem CoreDuo verglichen ... die aktuellen Tschiefeifs sind beim Hardwareinitialisieren nich mehr so lahm.
     
  6. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Die Bootzeiten sind in diesem Fall eindeutig EFI zuzuschreiben. Die Open Firmware checkt z. B. den RAM vor dem eigentlichen Bootvorgang, weshalb Windows PCs mit XP meistens schneller booten, wie auch der Intel-Mac.
     
  7. steffenschmid

    steffenschmid Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    69
    Nein, es wurde der neuste iMacG5 verwendet, denn der im Test gezeigte hat eine iSight und die Apple Remote.
     
  8. B-Apple

    B-Apple Gast

    Also ich habe nen G5 noch ohne Isight und der hat noch nie so lange zum booten benötigt, ich weiß nicht was die Jungs da gemacht haben, aber normal ist das ned.

    B-Apple
     
  9. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Huuuhps, :innocent: man kanns ja mal versuchen :eek:

    mir war nur der vorhangartige Bildaufbau am Anfang aufgefallen ...
    liegt ganz bestimmt an der schlechten Qualität des Videos


    Naja zumindest machen beide beim starten den verräterichen "Booom" und der Neue nich "DuDimDuDihm" :-D
     
  10. Xeco

    Xeco Gast

    Der G5 kann meiner Meinung nach einpacken.....
     
  11. KayHH

    KayHH Gast

    Moin apfeltalker,

    totaler Quatsch der Test. Ich habe noch nie einen iMac G5 so langsam booten sehen. Selbst mein altes iBook G3 500 oder mein iMac G4 800 sind deutlich schneller und zwar inkl. RAM-Test. Da stimmt ganz klar etwas nicht. Meiner braucht ca. 55 Sekunden inkl. einloggen. Da bleibt dann noch ein Unterschied von 10 Sek. bis 15 Sek., was zwar auch schon viel, aber längst nicht mehr so deutlich ist.


    Gruss KayHH
     
    #11 KayHH, 17.01.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.06
  12. Distrubtor

    Distrubtor Gast

    Ich hab vorhin das Video laufen lassen und dabei nen vergleich gemacht mein iMac liegt dem intel nur einige Sekunden hinterher und ist dem G5 auf dem Video um längen überlegen.

    Komisch wa?
     
  13. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Ich hab zwar kein IMac G5 aber das wäre doch lächerlich wenn der solange zum booten braucht. Vielleicht nach einem OS Update oder von Diskette oder 10Mbit Lan =O ...

    Ich bezweifle!
     
  14. steffenschmid

    steffenschmid Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    69
    So ich hab das ganze mal getestet:
    http://www.steffenschmid.de/videos/Hochfahren.mov (4,9MB Streaming ist möglich)

    Für alle die es sich nicht anschauen wollen:
    Mein iMacG5 mit 2,5GB RAM (512MB + 2GB) benötigt 1:30 Minuten zum Hochfahren, davon gehen 32 Sekunden auf die Open Firmware (also die Zeit bis der Apfel kommt), mit nur 512MB RAM, also ohne belegten Speicherslot benötig er aber nur 0:53 Minuten, also 47 Sekunden weniger, wobei diesmal 31 Sekunden auf die Open Firmware entfallen, also am längeren RAM-Check liegt es nicht!
     
  15. Pätra

    Pätra Gast

    Ich warte mal lieber auf seriöse Tests. Mein mac mini ist um einiges schneller, und das ist ja nicht gerade ein Rechenknecht
     
  16. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    Hm, mein G4 1,5 Powerbook braucht 60 Sekunden bis fertig. Das Ding im Video fast 40 Sekunden mehr... Ich habe Zweifel!

    cine

    edit. vor 2 Minuten selbst per Stoppuhr ermittelt
     
  17. electribus

    electribus Gast

    so ist falsche werbung eben... wenn ich in einen imac g5 256mb ram einbaue, 30 login items festlege und eine lagsame festplatte einbaue die rand voll ist, dann bekomme ich auch das gähnen. auf selbiger website wird der imac g4 gezeigt und der ist doppelt so schnell. wie jetzt?
     
  18. ufuk

    ufuk Elstar

    Dabei seit:
    04.01.06
    Beiträge:
    72
    Hey. Mir kam das auch zu übertrieben vor und habs auch unter anderem deswegen gepostet, um mal einige Reaktionen mitzubekommen. Hmm :(
     

Diese Seite empfehlen