• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

[10.5 Leopard] iMac 5.1 und Lion oder höher

adomuc

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
25.04.16
Beiträge
838
Ich habe ein iMac 5.1 mit MacOS snow Leopard als OS.

Ich möchte aber iCloud haben, da ich darüber alle früheren Versionen von Apps laden kann, die ich besitze.

Ich habe noch einen USB-Stick mit bootfähigem Lion, allerdings kommt da nur das eingeschränkte Halteverbotsschild.

Rufe ich den Stick über MacOS auf, kommt die Meldung, das ich das MacOS nicht installieren kann, da es nicht unterstützt wird.
Laut MacTracker kann mein iMac aber Lion.

Woran kann das liegen?

Gibt es einen Patcher mit dem ich arbeiten könnte? Ich möchte kein Catalina oder sowas.
Lion, Mountain Lion oder Maverick würde mir schon reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.744
Also erstens werden nicht mehr alle Geräte unterstützt (dieses Teil ist von 2006). Zweitens musst Du auf den Mac Snow Leopard mit mindestens 10.6.6 bringen und dann https://support.apple.com/kb/DL2077?locale=de_DE diesen Lion-Installer laden und von Snow Leopard aus starten für das Upgrade - dafür ist es kostenfrei zur Verfügung gestellt (Lion Upgrade kam mal 29 Euro).

Um an Snow Leopard zu kommen, müsstest Du Dir
-entweder die *exakte* dazugehörige System-DVDs beschaffen (das sorgt regelmäßig für Frust, weil es dann doch nicht die richtige ist)
-oder die Retail-Packung Snow Leopard mit 10.6.3 kaufen (nur noch gebraucht erhältlich, wenn ich mich nicht irre) und dann über die integrierte Softwareaktualisierung updaten.
 

adomuc

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
25.04.16
Beiträge
838
Entschuldigung! Das war mein Fehler. Ich habe Snow Leopard.

Und der installer wirft diesen Fehler aus.

Was mich wundert, dass der bootstick von vornherein das Parkverbotsschild wirft.

Ich komme nicht mal in das Menü mit dem Festplattendiendtprogramm.

Das war nämlich meine Idee. Die Platte formatieren. Dann kann er nicht schreien das ihm -warum auch immer- das os darauf nicht passt.

Leider läuft MacPostFacto wenn ich das richtig sehe erst ab Lion.

 

Anhänge:

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.744
als erstes mach mal ein Backup und behalte es in der Hinterhand!
Mit den Informationen ist hier nicht möglich, zu beurteilen, was für einen Stick Du hast. Ist es ein vollständiges Mac OS X 10.7-System oder ein Stick zur Installation?
 
Zuletzt bearbeitet:

adomuc

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
25.04.16
Beiträge
838
als erstes mach mal ein Backup und behalte es in der Hinterhand!
Mit den Informationen ist hier nicht möglich, zu beurteilen, was für einen Stick Du hast. Ist es ein vollständiges Mac OS X 10.7-System oder ein Stick zur Installation?
Ehrlich gesagt ein Stick von eBay. Ich wollte das schon vor einem Jahr machen, mit Lion, und keine zwanzig Euro bezahlen. So hab ich 10 (inkl. Stick) bezahlt….

Ich finde auch immer nur Anleitung ab El Capitan für einen Bootstick. Man muss ja irgendwas ins Terminal eingeben. Auch aus dem Grund hatte ich das so gemacht.

Okay. Backup mache ich.
Gute Idee.

Es reicht ein Backup über Tinecapsule?

Wie erstell ich den einen Lion bootstick?
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.718
Wie erstell ich den einen Lion bootstick?
Das ist bei Lion in dieser Form nicht vorgesehen. Anders als in späteren Versionen geht das bei Lion (und Mountain Lion) nur, wenn das System bereits läuft und eine Recovery-Partition vorhanden ist. Dann kann man mit Apples Hilfsprogramm "Wiederherstellungsvolume-Assistent" die Recovery-Partition auf eine externe Platte kopieren, was auch ein USB-Stick sein darf.

Seit Juni 2021 bietet Apple Mac OS X Lion kostenlos an. Der Installer kann von der offiziellen Webseite heruntergeladen werden.
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday

adomuc

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
25.04.16
Beiträge
838
Ah. Darum geht der Stick nicht.

Aber wenn die Platte leer wäre, sollte es doch gehen, oder?

Ich mache gerade ein Backup und dann die Festplatte platt.

Wie erstelle ich ein recovery Partition?
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.718
Aber wenn die Platte leer wäre, sollte es doch gehen, oder?
Was soll die Platte damit zu tun haben?

Ich würde empfehlen, nicht den raubkopierten Stick zu verwenden, sondern einfach den offiziellen Installer von Apple herunterzuladen und es damit zu versuchen. Wenn der auch nicht klappt, müsste man erst herausfinden, warum nicht.

Wie erstelle ich ein recovery Partition?
Nur durch Installation von Lion.
 

adomuc

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
25.04.16
Beiträge
838
Der funktioniert auch nicht. Siehe die Screenshots oben. Daher meine Idee. Mit der Festplatte die gekillt ist. Wenn man nicht von USB Booten kann, dann muss es doch möglich sein, (zum Beispiel bei einem plattendefekt) über recovery ein os zu installieren.
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.718
Der funktioniert auch nicht. Siehe die Screenshots oben.
Dann muss man herausfinden, warum nicht.

Wahrscheinlicher Grund dürfte sein, dass die Seriennummer nicht stimmt. Laut Apple gehört die zu einem "iMac (20 Zoll, Anfang 2006)" und damit ist Lion nicht installierbar, weil diese Baureihe keinen 64-Bit-Prozessor hat. Ist dieses Gerät umgebaut oder mit Austausch des Logicboards repariert worden?

Wenn man nicht von USB Booten kann, dann muss es doch möglich sein, (zum Beispiel bei einem plattendefekt) über recovery ein os zu installieren.
Recovery wurde für Computer ohne DVD-Laufwerk entwickelt, die zusammen mit Lion eingeführt wurden. iMacs aus 2006 haben alle noch optische Laufwerke, deshalb wäre keine Recovery nötig.

Nachtrag: Das Gerät muss in der Woche vom 08.05.2006 gebaut worden sein. Da gab es noch keine iMacs mit voller 64-Bit-Technik.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

adomuc

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
25.04.16
Beiträge
838
Dann muss man herausfinden, warum nicht.

Wahrscheinlicher Grund dürfte sein, dass die Seriennummer nicht stimmt. Laut Apple gehört die zu einem "iMac (20 Zoll, Anfang 2006)" und damit ist Lion nicht installierbar, weil diese Baureihe keinen 64-Bit-Prozessor hat. Ist dieses Gerät umgebaut oder mit Austausch des Logicboards repariert worden?



Recovery wurde für Computer ohne DVD-Laufwerk entwickelt, die zusammen mit Lion eingeführt wurden. iMacs aus 2006 haben alle noch optische Laufwerke, deshalb wäre keine Recovery nötig.

Nachtrag: Das Gerät muss in der Woche vom 08.05.2006 gebaut worden sein. Da gab es noch keine iMacs mit voller 64-Bit-Technik.
Ich habe ihn geschenkt bekommen! Es kann sein das mal was umgebaut wurde. Ich habe nur Wärmeleitpaste getauscht.

Das erklärt einiges.

Doof. Ich dachte ich kann ihn noch halbwegs modern machen.

Dann geht er zurück in den Keller. Oder gibt es da einen Trick?

Okay, linux wäre auch noch eine Möglichkeit.

Wo guckst du sowas nach?
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.718
Die offizielle Auskunft für Seriennummern ist Apples Garantiestatusseite.
Das Herstellungsdatum kann ich selbst ausrechnen.

Es wäre interessant zu prüfen, ob irgendwelche Komponenten im iMac getauscht wurden. Was liefert die Eingabe von

sysctl machdep.cpu.brand_string

und

sysctl hw.model

im Terminal?
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.744
davon abgesehen gab es auch einige "Firmwaretools", die was-weiß-ich gemacht haben (vermutlich den Identifier geändert).
 

adomuc

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
25.04.16
Beiträge
838
Die offizielle Auskunft für Seriennummern ist Apples Garantiestatusseite.
Das Herstellungsdatum kann ich selbst ausrechnen.

Es wäre interessant zu prüfen, ob irgendwelche Komponenten im iMac getauscht wurden. Was liefert die Eingabe von

sysctl machdep.cpu.brand_string

und

sysctl hw.model

im Terminal?
Guck ich nachher oder heute Abend!
davon abgesehen gab es auch einige "Firmwaretools", die was-weiß-ich gemacht haben (vermutlich den Identifier geändert).
Das heißt?
Die offizielle Auskunft für Seriennummern ist Apples Garantiestatusseite.
Das Herstellungsdatum kann ich selbst ausrechnen.

Es wäre interessant zu prüfen, ob irgendwelche Komponenten im iMac getauscht wurden. Was liefert die Eingabe von

sysctl machdep.cpu.brand_string

und

sysctl hw.model

im Terminal?
das erste:

Intel(R) Core(TM) 2 CPU T7600 @2.33 GHz

und:

iMac 5,1

Linux wäre das vorletzte was ich installieren will, gibt es nicht irgend einen Trick?
Hat man zu der Zeit nicht auch schon Patcher gehabt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.718
Nach diesen Daten wäre das tatsächlich ein "Ende 2006"-iMac mit dem erwarteten 64-Bit-Prozessor. Dann stimmt wohl irgendetwas mit der Seriennummer nicht. Das ist seltsam. Wir könnten jetzt weitere technische Merkmale dieses iMac auslesen, aber es ist die Frage, ob das was bringt.

Bei Lion kann ich jetzt leider auch nicht auswendig sagen, an welchem Detail sich das Installationsprogramm stört und wie man das vielleicht übergehen kann.

Geht es wirklich nur um alte Apps? Dafür braucht man keine iCloud, sondern nur den App Store, und der ist ja ab Mac OS X 10.6.6 vorhanden.
 

adomuc

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
25.04.16
Beiträge
838
Nach diesen Daten wäre das tatsächlich ein "Ende 2006"-iMac mit dem erwarteten 64-Bit-Prozessor. Dann stimmt wohl irgendetwas mit der Seriennummer nicht. Das ist seltsam. Wir könnten jetzt weitere technische Merkmale dieses iMac auslesen, aber es ist die Frage, ob das was bringt.

Bei Lion kann ich jetzt leider auch nicht auswendig sagen, an welchem Detail sich das Installationsprogramm stört und wie man das vielleicht übergehen kann.

Geht es wirklich nur um alte Apps? Dafür braucht man keine iCloud, sondern nur den App Store, und der ist ja ab Mac OS X 10.6.6 vorhanden.
Der ist schon vorhanden. Aber vieles dort läuft eben nicht mehr. Über iCloud kann ich alle meine Programme in früheren Versionen installieren, und generell geht vieles ab Lion erst richtig los.

Ich kannte mal eine Seite, auf der Programme in allen, oder zumindest in vielen Versionen verlinkt waren, so konnte ich vieles schon laden. Aber die Seite habe ich verloren.

Naja, es ist eigentlich nur Spielerei. Ich liebe die Glastaststur, den Glasrahmen um das Gehäuse usw.

Oben in dem Video sieht man ja, wie noch deutlich neuere OS Versionen installiert werden, aber wenn ich mich nicht verlesen habe, geht dieser „patcher“ erst ab Lion.
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.718
Wir könnten noch auslesen, welches Mainboard im iMac ist. Was liefert der Befehl

ioreg -c IOPlatformExpertDevice | grep board-id

? Ein echter iMac5,1 müsste "Mac-F4228EC8" liefern, ein veränderter iMac4,1 liefert "Mac-F42786C8".
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday