1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Illustrator CS: Textfluss um Kreis spationieren

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Schmocky, 01.08.06.

  1. Schmocky

    Schmocky Gast

    Hallo Leute!
    Wenn ich früher (OS 9) Text um einen Kreis laufen lasse, läuft er bei Überlänge einfach weiter, quasi in eine 2. Runde. Jetzt mit OSX und CS krieg' ich stattdessen das dumme Plus-Zeichen für: Oh, da kommt noch mehr Text, aber der passt nicht mehr hin. Wie kann ich das abstellen, weil ich zwischen Ende und Anfang des Textes so nicht sauber spationieren kann (Lücke zwischen Ende und Anfang des Textes ist immer zu groß)? Irgendjemand ne Idee außer Text in Pfade umwandeln und nach Auge fertigmachen? Merci!
     
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Wieso ziehst Du nicht die Anfangs- und Endkante des Textes so nah zusammen, dass kein Abstand mehr besteht, und spationiertst dann den Text, bis er passt? Überlappen soll er ja nicht oder?
     
  3. Schmocky

    Schmocky Gast

    Hi Dante!
    Hast Du das schon mal probiert? Bei einer geschlossenen Kreisform entscheidet offensichtlich das Programm, wann Schluss ist. Wenn Du mit dem Textwerkzeug an einen Kreis klickst und dann schreibst, sagt er irgendwann finito. Und den Abstand zwischen Ende und Anfang, da kann ich nichts hin- und herziehen, der bleibt immer - für meine Wünsche - zu groß.
     

    Anhänge:

  4. Schmocky

    Schmocky Gast

    Falls das Ganze noch nicht klar ist: Ich hab's jetzt noch mal als .mov Beispiel (ge.sittet) angehängt, zum Thema Ziehen von Anfang und Ende. Okay okay, da ist jetzt am Ende des Textes zwar noch ein Leerzeichen zuviel (damit's nicht so voll ist, wo das Problem ist), aber generell: sobald ich mit dem Satzende...öh..."verschieber" zu nah an den Satzanfang gehen will, verschwindet der Großteil des Satzes. Also "kein Abstand" scheint irgendwie nicht zu gehen. Oder?
     

    Anhänge:

  5. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    Hmmm,
    ich habe den Kreis gezogen, auf erzwungenen Blocksatz gestellt, Anfang und Ende des Textpfads sind eins (das ist schon fast philosophisch...)...

    ist der Abstand dann so genehm? oder darfs ein bisschen weniger sein (sag jetzt bloß nicht "ja, bitte"... dann müsste ich nämlich noch mal heftigst nachdenken... fällt schwer bei meiner momentanen Bettschwere)

    grüße
    dasHanyo
     

    Anhänge:

  6. Schmocky

    Schmocky Gast

    Hehe, sehr philosofisch! Aber trotzdem nicht genauuuuu die Antwort, hast Du mal probiert bei Deinem Testsatz den Buchstabenabstand am Satzende genauso klein zu halten wie zwischen den anderen Buchstaben? Das geht vielleicht bei kleinerer Schrift bei viel Text leichter? Also mach das mal mit äh.... 70 punkt bei nem kleineren Kreis, da fällt's mehr auf. Ich schreib was, dann bring' ich (mit Blocksatz, sehr wohl, Sir!) die Enden so nah wie möglich aneinander ran. Trotzdem seh' ich noch nen Unterschied. So und jetzt spationier ich fröhlich vorsichtig vor mich hin, und gerade wenn ich denke, jetzt kommen wir der Sache näher (im wahrsten Sinne des Wortes), macht's zack und der letzte Buchstabe verschwindet und das dämliche Textüberfüllungsplus erscheint.

    Wenn das jetzt als kleinkariert erscheint, dann stell' ich die Frage anders. Was ist denn, wenn ich WILL, dass der Text einfach weiter (und ineinander) -läuft (gar nicht zum Spationieren, sondern aus ...öhm ...Designstylegründen oder so)? Wenn ich Softwareentwickler wäre, dann würde ich wahrscheinlich sagen: Ctrl-Klick auf's Kreuz: "Text auslaufen lassen" oder etwas ähnliches. Stattdessen kann man "überflüssigen" Text jetzt nur noch verketten und "auslagern"? Bin ich jetzt hier in Quark?

    Zugegebenermaßen kommt "Text um Kreis" vielleicht nicht jeden Tag vor, (es sei denn man arbeitet sich gerade durch die Anfängertutorials durch, hehe!) und notfalls wurschtelt man sich dann irgendwie anders durch, aber wenn's die Möglichkeit gibt, Text wie früher (seufz!) zu benutzen, tät' ich's schon gerne wissen.
     
  7. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    Nun, ich habe nur Deinen Testtext probiert... ja, mit mehr Punkt wird das sicher ääähhhhh "unphilosophisch"...
    was für ein Wort... ich kasteie mich dafür jetzt erstmal selber...
    au au au au

    Das Ineinanderlaufen (kann ich nachvollziehen) würde ich in genau diesem Moment mit meiner immer noch vorhandenen Bettschwere als nichtexistent erklären!
    (Soll heißen, da muss man wahrscheinlich unsauber tricksen, kopieren, übereinanderlegen und dergleichen Scherze)

    ..hmmm oder eine Spirale anlegen, die in sich selber ausläuft... aber nööö, probier ich jetzt nicht aus...
    nebenan ruft mein Bett, g'night and thanks for all the fish:-D
     
  8. Schmocky

    Schmocky Gast

    Hmm, vielelicht so (geht bei mir aber nüsch...)?: Unter Schrift gibt's den Punkt: Pfadtext /Pfad-Optionen (wo man den Text in alle hässlichen Richtungen neigen, drehen und treppenlaufen lassen kann), da gibt's auch noch den Punkt: "Abstand". Wenn ich den allerdings ausprobiere, rechnet sich die Kiste eine Viertelstunde lang tot und ich muss das Programm kicken.

    (Wehe, wenn jetzt jemand schreibt: "Ja, genau, das ist der magische Menüpunkt, der alle Sorgen verpuffen und den Mac gratis Getränke asuschenken läßt, schade dass er bei Dir nicht zu funktionieren scheint!").

    Hanyorilla: Spiralen sind find ich mehr Mädchensache, trotzdem: Thx and gute Nacht!
     
  9. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Nein, "Abstand ist (glaube ich) der Abstand des Textes zur Grundlinie. Ich (ver)such mal weiter.
     
  10. Schmocky

    Schmocky Gast

    Hmm, also wenn man im Netz unter Illustrator und Textverkettung sucht, kommt nicht wirklich was bei raus, das sind mehr (was wunder) Indesignbezogene Seiten. Da werden generelle Textverkettungsprobleme teilweise mit scripts gelöst. Toll.

    Na also, ich glaub' nicht (mehr), dass man da was machen kann, lass' mich natürlich gerne eines besseren belehren, mach's jetzt dann wahrscheinlich schnell über in Pfade umwandeln und manuell fertigstellen.

    Dante: hast Du "Abstand" mal ausprobiert (oder hat Dich meine Beschreibung abgeschreckt?). Wenn das der Abstand zur Grundlinie wäre, warum steht dann nicht "Grundlinienversatz" da? (naja, wenn's der zwischen Buchstaben wäre, könnte man ja auch "Spationierung" erwarten....):-D
     
  11. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Gerade ausprobiert und ... bei mir stürzt Illustrator auch ab. :oops:
    Schräg!
    Aber ich denke nicht, dass das Deines Rätsels Lösung ist. ;)

    Du könntest nur den Text mit einem standgleichen Kreis verketten und darüber stellen. Ist zwar ein ziemliches Gemurks, könnte aber funktionieren.
     
  12. Schmocky

    Schmocky Gast

    Ups, sorry für den provozierten Absturz. Das mit dem Gemurkse, wenn man eh schon meckern darf / am Meckern ist:

    Wenn man mit dem Direktauswahlwerkzeug auf's Textverkettungskreuz doppelklickt, macht er ja schon automatisch einen zweiten Kreis auf, in dem er den Text weiterlaufen läßt... voila.... allerdings versetzt er dabei nicht nur den 2. Kreis um ein Stück, sondern auch den Text um 180 Grad.

    Wessen grandiose Idee bei Adobe war das?
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen