1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Illustration eines Vortrags

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von t3ddy, 25.09.06.

  1. t3ddy

    t3ddy Gast

    Illustration eines Vortrags + Inhaltliche Frage zur amerik. Präsid. Wahl

    Hallo ihr,

    ich habe das Vergnügen für die Schule (12. Klasse Gymi) einen 10 Minütigen Vortrag zum Thema "Presidential Election" (zu Deutsch: Präsidentschaftswahlen) in den USA zu machen.
    Ich habe schon das deutsch- sowie das englischsprachige Wikipedia bemüht und bin über den Vorgang meiner Meinung nach nun informiert.
    Das einzige was fehlt sind noch Bilder. Ich habe bisher nur die Wahlmännerverteilung als Grafik und könnte eventuell noch Bilder der Wahlkandidaten der letzten 2 Wahlen (was auch ein Unterthema des Vortrags ist) dazu tun.
    Toll wären Bilder dieser Wahlgeräte, die für Aufsehen gesorgt haben oder irgendwas in der Richtung. Jedoch haben diverse Bildersuchmaschinen und Bildagenturen da nichts ausgepsuckt. Könnte aber auch am falschen Suchwort gelegen haben, denn ich wusste nicht, wie die Geräte auf english heissen.
    Oder auch nicht gefunden habe ich Bilder, wo Bush seinen Schwur leistet. Bzw alle Bilder, die ich gefunden hatte waren deutlich zu klein.

    Wäre für Anregungen und Hilfe jeder Art dankbar (gerne auch Tips was den Vortrag an sich angeht)!

    Gruß T3d

    /Edit:

    Eine inhaltiche Frage habe ich immernoch und zwar bezüglich der Wahlmänner.
    Wer sind die Wahlmänner? Gehören die der Partei an, die in dem jeweiligen Gebiet die meißten Stimmen hatte, also der Siegerpartei oder stehen sie schon vor der Wahl fest und werden dann nur je nach Ausgang beauftragt für Den einen oder den Anderen abzustimmen? (Hoffe es ist klar, was gemeint ist).
    Im ersteren Fall würde, dass ja heissen, dass jede Partei eine Armee von Wahlmännern bereit hält, die dann nur bei einem Sieg entsannt werden?! o_O
     
    #1 t3ddy, 25.09.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.09.06
  2. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    "Voting machines" oder "Election machines". Da werden z.B. bei Google (Bildersuche) einige Sachen ausgespuckt. Zur Illustration sollte das durchaus reichen.

    Und noch eine Kombi für Google-pics: "Bush oath" da ist auch ein Foto mit 1400xsonstwas Pixeln - sicher groß genug!

    HTH

    *J*

    P.S.: Spannedes Thema! :)
     
  3. m00gy

    m00gy Gast

    Kleiner Tipp von Englischlehrer zu Englischschüler:

    Es kommt immer gut, wenn man einen Satz zu inauguration-speeches (Amtsantrittsrede) sagt. Hier z.B. die von Mr. Bush: http://www.whitehouse.gov/news/inaugural-address.html (sorry - falscher Link - korrigiert)

    Dann würde ich mich nie nur auf die Wikipedia verlassen. Selbst die Macher raten davon ab, sich bei wissenschaftlichen Arbeiten (und als solche darf man ein Referat in Klasse 12 ja gerne betrachten) nur auf die Wikipedia zu stützen. Ganz gute Infos hat diese (für Lehrer gedachte ;) ) Seite: http://memory.loc.gov/learn/features/election/elecprocess.html

    Die "Electronic Voting Machines" findest Du, wenn Du in der Google Bildersuche genau das eingibst. Z.B.: http://msnbcmedia.msn.com/j/msnbc/Components/Photos/020416/040216_votingMachines_vmed_4p.widec.jpg

    Suchst Du bei Google nach "Bush inauguration" findest Du auch Bilder zum Schwur, z.B. das hier: http://www.house.gov/shimkus/gallery/inauguration/06_bush.jpg oder das hier: http://home.att.net/~alanj.hall/BushInauguration.JPG
     
    #3 m00gy, 25.09.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.09.06
  4. t3ddy

    t3ddy Gast

    Hey danke euch.
    Hat mich schonmal sehr weitergebracht. Gut zu wissen, dass wir hier nen Englischlehrer haben. :)

    Wer noch mehr hat, nur her damit! :D

    Gruß T3d
     
  5. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Hier noch ein allgemeiner Tipp zu 10minuetigen Vortraegen: Die sind viel kuerzer, als man denkt -- auch wenn man's zu Hause ausprobiert hat.

    Deshalb: Egal, fuer welche Bildlein Du Dich entscheidest. Mehr als fuenf Folien sollten das m.E. keinesfalls werden, oder Du ueberziehst gnadenlos. Und das ist spaeter, im echten Leben, bei Vortraegen schlimmer als alles andere.
     
  6. thumax

    thumax Gast

    Ich erinnere mich genau an eine Politikstunde. Wir hatten damals einen jungdynamischen Referendar als Lehrer, der sich fein ausgedenkst hatte, dass jede Stunde durch einen 10-Minüter eines Schülers eingeleitet werden sollte. Thema: Aktuelles Zeitgeschehen.

    Ein Mitschüler hat sich für seine 10 Minuten den Nahostkonflikt als Thema ausgesucht. :-D
     
  7. AhabDE

    AhabDE Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.10.04
    Beiträge:
    238
    Alles richtig was Peter Maurer sagt.
    Dazu gilt noch die Faustregel der 6 Sätze pro Minute, die man auf Vorträgen maximal in der Lage ist ans Publikum zu bringen. Macht in deinem Fall 60 gescheite Sätze in aufbauender Logik und Redefluss, die nur durch die Folien zusätzlich illustriert werden, - also die Hauptaussagen deiner Sätze nochmal visualisieren. Weniger Text auf Folien ist hier mehr, auf keinen fall schreibst du deine ganzen Sätze auf die Folien und liest das einfach ab :)
    Reduziere dich mal zuhause auf ca. 60 Sätze, das ist weniger als man erstmal denkt, und mach dafür richtig gute, die deine 10 Minuten optimal nutzen.
    Als US-Amerikaner gucke ich die mir gerne mal an, wenn du sie hier postest.
     
  8. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Ja ja, sowas braucht dann je nach Lehrer schnell mal die ganze Stunde :D
     
  9. t3ddy

    t3ddy Gast

    Eine inhaltiche Frage habe ich immernoch und zwar bezüglich der Wahlmänner.
    Wer sind die Wahlmänner? Gehören die der Partei an, die in dem jeweiligen Gebiet die meißten Stimmen hatte, also der Siegerpartei oder stehen sie schon vor der Wahl fest und werden dann nur je nach Ausgang beauftragt für Den einen oder den Anderen abzustimmen? (Hoffe es ist klar, was gemeint ist).
    Im ersteren Fall würde, dass ja heissen, dass jede Partei eine Armee von Wahlmännern bereit hält, die dann nur bei einem Sieg entsannt werden?!
     

Diese Seite empfehlen