1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Ich fühl mich irgendwie beschissen

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von Skyraider, 16.01.06.

  1. Skyraider

    Skyraider Gast

    HI

    ich hab letztens meinen Ipod mini wegen ner Akku schwäche zum reparieren angemeldet und habs auch nach Apple ins Käseland geschickt. So gut so schön heute erhalte ich ne E-mail und darin steht das mein ipod wieder zurückkommt nur musste ich leider feststellen das dieser nicht repariert wurde, da der "Schaden" angeblich fahrlässig ist.

    Ok mein Ipod hatte zwar einiges an Kratzern aber daher kommt sicher nicht das der Akku sich verabschiedet.
    Jetzt soll ich au noch versandkosten + lagergebühren zahlen OBWOHL ICH NOCH GARANTIE HAB

    Ich bin echt stinke sauer. Ich hatte eigentlich vor mir als nächstes wieder einen Ipod zu holen jedoch werde ich zu 100% davon absehen und zu einer anderen Marke wechseln weil das echt nicht sein kann.

    Ach ja der Akku war wirklich hinüber..... er lief nur noch 2 stunden maximal......
     
  2. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Was ist es denn für ein iPod?

    Wirklich sehr schade, dass du von Apple so enttäuscht wurdest, aber ich hab den Eindruck, dass bei Apple Deutschland im Allgemeinen ziemliche Schlafhauben arbeiten und sich um Service wenig kümmern, auch wenn es um einfachere Sachen geht.
    Ich würde in jedem Fall noch mal bei Apple anrufen und mein Problem schildern, denn so geht es ja nicht. Bevor man einen solchen Auftrag eingeht, sollte man doch wenigstens über die entstehenden Kosten informiert werden.
     
  3. bizz

    bizz Gast

    habe mal meinen mini wegen kaputter festplatte eingeschickt ... ist mir etliche male runtergefallen und hatte einige macken ... er wurde anstandslos gegen ein neues gerät ausgetauscht ... daher kann ich deine Situation nur schwer nachvollziehen ... wo hast du ihn gekauft ? dann kann dein Händler vielleicht noch was richten ---
     
  4. Skyraider

    Skyraider Gast

    Ich bekam die rechnung mit dem Ipod dabei gesendet... ist echt zum schwarz ärgern.... welcher Ipod es war hab ich schon geschrieben, ist ein Mini (hast du wohl überlesen ;))

    Das schlimmste ist ja das ich jetz auf nem defektem Gerät mit Garantie sitze... Ich hab Apple noch vorher gelobt und meinen Arbeitskollegen gesagt "bor guckt mal was ein toller service die holen das defekte Gerät sogar ab"..... naja jetz werd ich nich nur zum gespöt sondern muss auch Geld für gar nichts zahlen.... das war nun endgültig das letzte Apple Produkt in meinem Leben auch wenn die Ipods erfinden mit denen man zum Mars fliegen kann...

    Ich hab mich schon an die Hotline gewendet und die meinten das hat seine Gründe und die Techniker hätten das ausreichend untersucht....

    Was in Herr Gottes Namen kann ich denn bitte fahrlässig oder mutwillig an der akku laufzeit zerstören? omg... servicewüste Deutschland


    @Bizz
    der Händler meinte ich solle mich direkt an Apple wenden und das Ding direkt da einschicken, da das Gerät auf meinen Namen registriert ist und so.... naja der Ort wo ich das Ding gekauft hab müsste eigentlich völlig egal sein. DIe Garantie gilt ja weltweit und unabhängig vom Händler
     
  5. weebee

    weebee Gast

    Krass, das ist mir allerdings auch nicht klar. Oder ist die Gewährleistung doch schon abgelaufen? Man hat ja nur 1/2 Jahr, danach muss man nachweisen, dass der Fehler schon von Anfang an bestanden hat. Insofern ist das mit den 2 Jahren Augenwischerei; wer kann schon nachweisen, dass irgendein Fehler schon am Anfang bestanden hat.
     
  6. Skyraider

    Skyraider Gast

    Du hast bei Apple 1 Jahr Garantie... weltweit.... und das konnte ich au nachweisen....von daher versteh ich das auch nich so ganz. Naja wenn Apple es sich leisten kann Kunden zu vergraulen von mir aus sollen die sich aber nicht wundern wenn die beschwerden größer werden
     
  7. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Es ist traurig, dass es bei Apple (und bestimmt anderswo auch) anscheindend darauf ankommt an welcher Stelle man seine Garantieansprüche geltend machen will.

    Bei meinem Apple-Händler funktioniert das auch beanstandungslos.

    Wenn ich soetwas höre kriege ich sssoooooooooooooooooooooooooooooooooooo einen Hals auf Apple. Wieso auf Apple? Ganz einfach: bei den anderen erwarte ich das garnicht anders. Dafür kann ich mir das andere zeugs aber auch im Internetdicounter irgendwo billig herholen.

    Aber gerade bei Apple, wo es doch eine "unausgesprochene" enge Bindung zwischen Kunden und der Firma gibt, und die Preise eigentlich auch auf besseren Service deuten, finde ich das blöd irgendwie.
     
  8. Skyraider

    Skyraider Gast

    Jep hab da auch ne ziemlich böse E-mail hingeschrieben weil es so einfach nicht geht.... tja was will man machen... (ok ich für meinen teil werd mir jetzt den neuen Sony Walkman zulegen)

    Ok ich sag mal....natürlich ist es in Ordnung wenn man geräte mit festplattenschaden nicht austauscht, wenn man genau sieht das es sich um einen Fallschaden oder so handelt.

    Jedoch ist dies bei einem Akku nicht akzeptabel... Naja ich werde dies nun so hinnehmen und mich einem anderen MP3-Player hersteller zuwenden.....

    Ach ja.... 3 Leute aus meinem Freundeskreis wollten sich Ipods holen (2 nanos ein 60GB video) tja diese Leute werden das nun auch nicht tun....
     
  9. mate67

    mate67 Fuji

    Dabei seit:
    06.04.05
    Beiträge:
    37
    Hmm....eigentlich schade, handelt es sich dabei doch um gute Produkte. Ob der Service bei Sony oder iRiver o. ä. besser ist?

    An Deiner Stelle würde ich erst mal tief durchatmen und eine Nacht drüber schlafen. Morgen sieht die Welt schon wieder anders aus. Wenn auf dem Teil noch Garantie ist, dann lasse Dich nicht abwimmeln. Hast Du einen Servicebericht bekommen? Falls nein, soll Apple Dir eine Kopie zukommen lassen. Danach kann man immer noch überlegen, wie man seine Ansprüche geltend macht.
     
  10. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    ich möchte dir nicht zu nahe treten, ABER kann das nicht der grund sein, dass man bei apple mittlerweile härter durchgreift und deswegen mit 'ehrlichen' kunden so umgeht.

    leider lässt es sich aus deinen beitrag nicht herauslesen, ob du die festplatte zerstört hast. doch du schreibst, dass er dir mehrmals runtergefallen ist, deswegen nehme ich an, dass du eine teil- (wenn nicht sogar die komplette) schuld an der zerstörten platte hast...

    gruß
    venden
     
  11. Skyraider

    Skyraider Gast

    öhm wenn du den allersten beitrag gelesen hättest wüsstest du das der akku hinüber war und nur noch 2 stunden musik gespielt hat (maximal)...an der Pladde is nix kaputt... ich habe in meinem letzten Beitrag gemeint das ich es verstehen würde das man Ipods nich repariert denen man ansieht das sie fahrlässig zerstört wurden. das ist bei mir nicht der fall.... und mein ipod ist mir no nich eimal runtergefallen
     
  12. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    ...und hättest du mein beitrag richtig gelesen bzw. das zitat, wüsstest du, dass ich nicht dich, sonder bizz gemeint habe :)

    gruß
    venden
     
  13. Crasher

    Crasher Gast

    Hi zusammen,
    also ich will ja nicht klugscheißerisch klingen, aber wir nehmen gerade die Gesetze in der Schule durch und da sind wir auch schon zur Garantie gekommen und da stand auch was von, das die Granatie nur gilt wenn der Fehler des Produktes von der Firma selber verursacht wurde, andernfals hat man sozusagen Pech gehabt hat unser Lehrer gesagt. Ich bin darauf zurück gekommen weil du geschrieben hast, "da der "Schaden" angeblich fahrlässig ist.". Aber meine Argumentation wiederspricht zwar dem von bizzo_O, das ist jetzt schon ein Unterschied, wahrscheinlich wird das bei Apple anderst gehandhabt. Aber ich würde trotzdem das nochmal klären telefonisch oder eine andere möglichkeit, wie Mainzelmaennsche das schon erwähnt hat.

    Aber es ist schon Schade das dein iPod kaputt gegangen ist. Mein Beileid

    Gruß Crasher
     
  14. bizz

    bizz Gast

    Habe dein Ipod bei Mediamarkt abgegeben und es wurde dokumentiert, dass er macken hatte und bereits runtergefallen war ..... war selber überrascht warum er einfach ausgetauscht wurde ,,, aber ih

    Was ich damit eigentlich sagen wollte ist, dass es (leider) meistens auch darauf ankommt ob du Garantien bei Mediamarkt oder saturn etc wirksam machst oder direkt beim Hersteller ... zumindest habe ich diese Erfahrungen bereits mehrmals gemacht !
     
  15. g0tt

    g0tt Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.11.05
    Beiträge:
    102
    Wenn das bei mir passieren würde,
    würde ich denen die Bude einrennen...

    Lass bloß nicht locker, wenn du wirklich nichts mutwillig kaputt gemacht hast,
    würde ich meinen Anwalt verständigen. Auch wenn dir die paar Kröten nicht weh tun,
    es geht doch einfach ums Prinzip.
    Ein Brief vom Anwalt kann schon was bewirken.;)
     
  16. Skyraider

    Skyraider Gast

    Im endeffekt muss ich ja den Anwalt und alles bezahlen und Apple juckt das doch sowieso nicht. Das sind diese hohgekommenen Weltfirmen, die glauben es sich leisten zu können auf einzelne Kunden zu scheißen. Glaub mal der Pc Händler an der Ecke würde dir den Hintern ablecken damit du immer wieder bei ihm kaufen kommst, aber Apple hat das nicht nötig. Naja ich schließ jetzt mit dem Thema ab und fertig. Werde es unter schlechte Erfahrungen einordnen. Hab mein Leergeld bezahlt und fertig.

    Hab mir schon den Sony Walkman (20GB) bezahlt..... und die von Sony werden sich ins Fäustchen lachen, wenn die sehen das Kunden die eignetlich völlig Apple hörig sind zu ihnen "überlaufen".
     
  17. g0tt

    g0tt Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.11.05
    Beiträge:
    102
    Naja die Voraussetzung wäre, dass du Rechtschutz versichert bist.
    Aber ich würde trotzdem nicht locker lassen.
    Ich hatte so ein Problem mit meinem 56k Modem vor 3-4 Jahren.
    Am Ende des Monats war nämlich ein Betrag für 200€ für eine Verbindung auf der Rechnung.
    Ja ich bzw. auch meine Eltern haben versucht herauszufinden wann, wer, wo, ist ja jetzt egal,
    ja also wurde uns mit einem Gerichtsprozess getdroht und unser Anwalt meinte ok klar wenn ihrs so wollt. Ja und ganz plötzlich hat man nichts mehr gehört, keine Mahnungen mehr, nichts!
    Wenn du dran bleibst steckt apple auf und wird dich bestimmt entschädigen, man muss nur
    zozusagen an den Beinen hängen und irgend wann wirds nervig und Apple hat keine Lust mehr.
    Ich will mein Recht immer durchsetzen, man muss doch zeigen, dass man sich nicht alles
    bieten lässt.
     
  18. mate67

    mate67 Fuji

    Dabei seit:
    06.04.05
    Beiträge:
    37
    Ich hab zu diesem Fall noch ein paar Fragen. Mein Interesse ist rein privater Natur. Mir stößt es in letzter Zeit auch immer wieder übel auf, dass wir hier in Deutschland in einer echten Servicewüste leben. Da sollte doch ein amerikanischer Konzern mit gutem Beispiel vorangehen.

    Hältst Du denn den iPod schon wieder in deinen Händen, oder wartest Du noch darauf, dass der Dir zugesandt wird?

    Wie hoch sind denn die Lagergebühren?

    Hmm.....ich dachte, Du hättest erst am 16.01.2006 eine E-Mail bekommen, dass Dein iPod wieder zurück kommt. Was ist denn nun richtig? Kam die Rechnung auch per E-Mail?

    Warum defekt? Ich dachte, er funktioniert noch für zwei Stunden. Du kannst den Akku ja auch selbst austauschen oder austauschen lassen.

    Welche Apple Produkte besitzt Du denn noch? Bist Du mit diesen zufrieden?

    Haben die Leute von der Hotline nicht gesagt, warum er nicht repariert wurde?

    Kannst Du die Mail hier mal posten?

    Neeee, das macht der bestimmt nicht.

    http://www.ipodlife.de/news/67720.html hier kannst Du den Akku deines iPods für 55 EUR austauschen lassen oder eine Anleitung bekommen, wie man den Akku auch selbst wechseln kann.
     
  19. @Venden: Das dachte ich mir gerade eben beim Lesen des Threads auch. Ich hätte da so meine Bedenken, das Gerät überhaupt einzuschicken. Ich persönlich finde das schon etwas, Verzeihung, "link".

    processaudio
     
  20. Skyraider

    Skyraider Gast

    So mir wurden nach mehreren Anrufen die Kosten erlassen, sodass ich nix für die ganze scheiße zahlen muss (ist ja das mindeste). Jedoch bleibe ich weiterhin auf dem "original" Ipod sitzen

    Da ich noch Garantie hab werde ich den Akku nicht selbst austauschen lassen bzw dafür bezahlen. Das Gerät ist zwar in diesem Sinne nicht völlig "defekt" jedoch ist die Leistung die der Akku noch bereit hält so gering das ich eigentlich auf einen Tausch anspruch habe (durch die Garantie)

    Ich besaß noch einen normalen Ipod 3 Gen. der nach 1 1/2 jahren mit festplattenschaden verschieden ist.... hab das ding allerdings fallen lassen ist also meine schuld gewesen.... danach hab ich mir halt den Mini gekauft.

    Die Leute an der Strippe haben mir mitgeteilt, dass sie zwar keine genauen Angaben machen können warum die Reperatur abgelehnt wurde. Ich könnte dies erfahren an den Zetteln die der Techniker mir mit hinein gepackt hat. (stand halt das mit dem fahrlässig usw drauf)


    Ich hab die Mail in einem Webformular geschrieben.... sobald ich antwort von Apple bekomme und da die originalmail von mir zitiert wird werde ich diese natürlich posten. Jedoch habe ich sie im moment nicht zur hand. Im Endeffekt steht da nichts anderes drin als ich bereits geschrieben habe.

     

Diese Seite empfehlen