1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

ibook - welche Platte / welcher Ram?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von necronome, 01.08.05.

  1. necronome

    necronome Gast

    Gun Tach,

    stehe momentan kurz vor dem Kauf eines schicken 12" Ibooks und habe mich schon mal ein bisschen durchs Forum gehangelt. Würde gerne beim Händler gleich eine größere Platte (80GB statt 40GB) und auch mehr Ram (1GB statt 512MB) mitbestellen.

    Jetzt kommen erst mal ein paar Fragen auf:

    1. Welche Fabrikate kann man da einbauen lassen?
    2. Und welches Fabrikate sind zur Zeit original drin?
    3. Sollte ich lieber eine Platte mit 4.200 oder eine schnellere nehmen, aber dafür eine größere Hitzeentwicklung und weniger Akkulaufzeit in Kauf nehmen?
    4. Und wie verhält es sich beim Ram? Ich muss mich ja von der Schnelligkeit wahrscheinlich an dem orientieren, der schon eingebaut ist? Oder wird der evtl. komplett getauscht bei der Aufrüstung?

    Hmm... Fragen über Fragen. Hoffe Ihr könnt mich da ein wenig beraten vor dem Kauf o_O

    Danke schonmal...

    cheers,
    necro
     
  2. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Hi und gratuliere zur Entscheidung!

    1. Weiss der Händler. Ram sollte Markenram sein. Wenn der Händler Mac Qualifiziert ist(was er schon sein sollte) dann weiss er dass schon.

    2. variiert

    3. Sowieso die 4200er Platte, die ist standardmäßig auch drin. Hast du schon mal von BTO gehört? Da werden vom Online-Händler(apple, mactrade) die gewünschten Teile eingebaut, alles wird gecheckt und du kaufst nix doppelt.

    4. oben schon beantwortet. siehe punkt 3.

    -> nimm besser insges. 1,5GB Ram, das wäre ein zusätzl. 1GB Riegel. Das Book hat nur einen freien Ram Steckplatz und wenn du einmal mehr möchtest musst du den 512er wegschmeissen. 512MB sind festgelötet, die kann man nicht austauschen, und sonst ist nur noch 1 steckplatz frei.

    mfg,
    Lak
     
  3. 1. Theoretisch alle 2,5" ATA 100? Platten, keine Ahnung ob der Händler nur spezielle Marken verbaut.
    2. Keine Ahnung welche in den iBooks sind, in meinem 12" PowerBook (2 Jahre alt) ist eine Toshiba drinnen und in meinem 15" PowerBook (halbes Jahr) eine Seagate. Was ich so gehört habe verbaut Apple aber auch Fujitsu und Hitachi, was wohl eben zur Zeit am preisgünstigsten ist.
    3. Kommt drauf an was du mit dem iBook machen willst. Bei Anwendungen die viel auf die Platte schreiben bzw. lesen wäre eine schnellere Platte von Vorteil.
    4. Bei den iBooks sind die 512 MB RAM auf die Platine gelötet, wird also nichts mit ausbauen, kannst nur ein Modul zusätzlich einbauen. Ich weiß jetzt nicht die Spezifikationen vom iBook aber es sollte schon die gleichen Werte sein, schnellerer RAM würde eh nur mit den langsameren Werten laufen.
     
  4. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    haha ich war schneller :-D
     
  5. Naja weißt du ich sitze vor einem Mac, da dauert alles etwas länger. :p

    Aber ich freue mich natürlich für dich. ;)
     
  6. necronome

    necronome Gast

    Hallo Jungs,

    erst mal vielen Dank für eure Antworten, der Tip mit dem GB Ram ist echt was wert. Ich wusste nämlich nicht, daß der bereits eingebaute Ram fest verlötet ist! Also heisst das ja, wenn original DDR333 eingebaut ist, brauch ich mich schon mal nicht nach schnellerem umzuschauen - bringt ja nischt.
    Was die Platte anbelangt, gehts mir natürlich auch um die Lautstärke und Qualität. So wie ich gesehen habe, verbaut Cancom schon mal Toshibas. Wisst ihr denn zufällig, ob die was taugen? Oder auch ggf. entsprechend leise sind?
    Die Geschichte mit dem BTO ist mir auch schon mal über den Weg gelaufen. Habe mir gerade mal die Mühe gemacht, die Preise zusammenzustellen. Alle Preise sind für Endkunden, keine Bildungsrabatte oder sonstiges.

    Preise bei Apple:
    - 12" ibook 1.33 - 1.029€
    - 1GB Ram extra - 520€
    - 80GB HDD extra - 100€
    - 36 Monate Garantie - 312€
    macht dann insgesamt 1961€

    Preise bei Cancom:
    - 12" ibook 1.33 - 999€
    - 1GB Ram extra - 196€
    - 80GB HDD extra - 99€
    - 36 Monate Garantie - 50€
    macht dann insgesamt 1344€

    Preise bei Mactrade (BTO):
    - 12" ibook 1.33 - 998€
    - 1GB Ram - 149€
    - 80GB HDD - 99€
    - 36 Monate Garantie - 39€
    macht dann insgesamt 1285€

    Finde ich schon interessant - mal davon abgesehen, daß Apple in Sachen Ram und Garantie fast schon ein bisschen unverschämt ist. Allerdings wird die Garantieleistung bei Apple direkt auch etwas umfassender sein als bei den Händlern. Was mich verwundert, daß die Preise von Mactrade nur wenig günstiger sind, obwohl bei Cancom die gewünschten Erweiterungen extra beigelegt werden. Seltsam, oder?

    cheers,
    necro
     
  7. Den RAM kauft man nicht bei Apple, außer man hat das Geld. Apple verlangt für den RAM leider viel zu viel, da bist du besser beraten falls du dir den Einbau nicht selbst zutraust es von einem Händler machen zu lassen oder gleich selbst einbauen, wird in der Anleitung sogar beschrieben und bei den 1 GB Preisen so um 125 Euro derzeit deutlich günstiger.

    Bezugsquelle Biehler kann ich empfehlen, viele bestellen auch bei DSP Memory, ich habe dort noch nie bestellt kann die also auch nicht empfehlen.

    Toshiba mag ich nicht, ich hatte mit denen immer irgendein Problem, nicht nur mit Festplatten. Seagate und Samsung finde ich sehr gut, Seagate ist halt etwas teurer dafür 5 Jahre Garantie, bei Samsung "nur" 3 Jahre aber gut ein Drittel billiger.
     

Diese Seite empfehlen