1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iBook und seine grenzen

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von PoloMarco, 10.03.06.

  1. PoloMarco

    PoloMarco Gast

    Hallo,

    hoffe ich falle hier den meisten nicht schon auf die Nerven.. glaub das nervigste was es gibt sind Switcher ;) und das Appel mit dem neuen iBook auf sich warten lässt verschlimmert das ganze erheblich :(. Es gibt noch zwei Sachen die mich brennend interessieren würden und ich euren Erfarhungsbericht benötige..

    Laufen folgende Programme eigentlich flüssig auf einem iBook:

    iWork
    Aperature (Fotografiere gerne und würde die Bilder auch gerne bearbeiten)

    iLive:
    iDvD
    iPhoto
    GarageBand
    iMovie HD
    (weiß nicht ob es da bessere lösungen dafür gibt)
    ---------

    Wenn das iBook die obigen Programme nicht schaffen sollte und der Nachfolger mit dem Intelgrafikchip erst recht nicht, wäre es nicht besser auf einen iMac zu sparen und dafür sich jetzt günstig eins von den noch "alten" ibooks mit G4 Prozesorren zu holen um mobile sachen erledigen zu können? Oder ist das MacBook Pro genauso gut wie der iMac und es ausreicht wenn man sich nur ein MacBook Pro holen würde? Hoffe mal ich hab mich nit zu kompliziert ausgedrückt ;)

    Danke vielmals das ihr euch noch mal Zeit genommen habt für mich ;)
     
    #1 PoloMarco, 10.03.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.03.06
  2. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    iLive und iWork sind sicher kein Problem, bei iMovie mußt Du halt länger warten als bei den schnelleren Macs.
    Appreture läuft, so weit ich weiß, nicht auf dem iBook und hat auch eher eine professionelle Zielgruppe, was sich nicht zuletzt im Preis äußert. Wenn Du also schreibst, Du würdest auf einen iMac sparen, dann würde ich zumindest Appreture erst einmal raus nehmen.

    Generell ist es natürlich wie immer so, dass Du bei Tischrechnern mehr Leitung pro Geld bekommst. Allerdings ist es ja gerade beim Fotografieren schön, nen Laptop zu besitzen.
    Letztendlich wieder eine Geldfrage...

    Da können Dir aber die Spezialisten, nach dem Mittagsschlaf, sicher noch weiterhelfen...

    Persönlich würd ich nach ner abgespeckten Alternative zu Appreture (z.B. Corel 11, sicher nix für Profis, aber mir z.B. reichts) suchen und aufs MacBook warten.
     
  3. PoloMarco

    PoloMarco Gast

    Naja, Aperature war das erste was ich finden konnte. Sicherlich ist diese Software ein bischen zu mächtig für das was ich machen möchte, bin für nützliche Links in dieser Art sehr dankbar ;)

    Danke für den Tip ;)
     
    #3 PoloMarco, 10.03.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.03.06
  4. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Hi PoloMarco
    Über das kommende iBookPro, oder wie immer es heißen wird, kann dir noch keiner Auslunft geben. Diese Programme:
    iWork
    iLive:
    iDvD
    iPhoto
    GarageBand
    iMovie HD
    laufen, wobei ein iBook kein Geschwindigkeitswunder ist. Gerade bei den Movie und Sound Programmen, macht sich die langsame Platte bemerkbar.

    Das Corel besser ist bezweifle ich, hatte es getestet und es war auf meinem Dual noch träge.
    Aperture ist definitive noch nicht ausgereift und nur für Profis gedacht. Zudem ist es sicher kein Programm für ein IBook, auch nicht mit Intel inside.Da du selbst sagtest es sei dir zu mächtig, kommt Elements (4.0 neu) eher für dich in Frage.
     
  5. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    auch garageband wird auf dem iBook mal gerade so laufen. grosse audioprojekte würde ich damit nicht angehen. wie schon angemerkt wurde, ist das preis-leistungsverhältnis bei den desktoprechnern besser. aber um zb. fotos zu bearbeiten, muss es ja nicht unbedingt aperture sein, das gibt es auch schlanke, aber dennoch taugliche programme.
    und für musikproduktion ist sowieso ein grosser rechner angesagt. für das geburtstagsständchen wird es aber reichen...;)

    gruss

    jürgen
     
  6. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Ich hatte mir das ganze iLife Zeugs mal angesehen bevor ich es versenkt habe und finde die Geschwindigkeit in Ordnung. Ich war eigentlich prinzipiell von der Geschwindigkeit des iBook überrascht, weil mir in den Foren vor dem Kauf suggeriert wurde daß es mit dem G4 uralt und eine lahme Gurke sei. Das kann ich nicht bestätigen, es arbeitet sich angenehm mit dem Ding.
     
  7. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Für die normalen Anwendungen ist es sicher schnell genug,
    für die genannten (Aperture, Sound und Movie) ist es nur bedingt bis garnicht geignet.
     
  8. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Also ich hab mit iMovie keine Probs gehabt. Hab ein 30min. Video geschnitte. mit Effekte und allem drum und dran. Sicher wars nicht so schnell aber funktionieren tuts.
    Weiß aber nicht ob da so ein großer Unterschied zwischen 1.33 und 1.42 gHz ist.
    Garage Band funktioniert bei mir auch normal. Nur braucht man halt eine externe Soundkarte. Die von M-Audio (M-Audio Tranist) ist ganz gut geeignet. Photoshop geht bei mir auch normal. Nur nicht so schnell.
    Apperture kenn ich net. Dazu kann ich nix sagen.

    MfG Matthias
     
  9. evergrey

    evergrey Bismarckapfel

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    141
    aber ganz normal musik hören, cds/dvds brennen, datein verwalten, office-anwendungen.. dafür müsste das ibook doch locker reichen. warum sollten die was auf den markt bringen, wenns nix taugt?
    arbeitsspeicher kann man ja auch aufrüsten, dann wirds schneller.
     
  10. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    och ne, was schreibt ihr denn hier?
    Ich arbeite mit Photoshop, iLife, Office und Final Cut auf meinem iBook, und kann zu folgenden Programmen etwas sagen:

    iWork 05:
    Pages: überhaupt keine Probleme. Wo sollte es die auch geben?
    Keynote: läuft super! Bin selber überrascht. Aber läuft wirklich super :)

    Office ist wie iWork, null Probleme.

    Aperture:
    das Programm kannst du vollkommen vergessen. Anfangs kann man damit ganz gut arbeiten, aber sobald einiges im Cache landet, hängt dieses Programm wo es kann. Ich denke, es liegt auch nicht an der Hardware, sondern einfach am Programm selbst. Mit das schlechteste Programm, welches ich von Apple kenne. Alternativen wie Lightroom haben ähnliche Ansätze, aber hängen keinesfalls so stark. Es sind auch noch einige Bugs im Programm. Man kann Aperture auch nur installieren und ausführen durch einen Hack. Für das iBook ist das Ganze sowieso nicht gedacht!
    iPhoto sollte eigentlich total für dich ausreichen. Wenn du professioneller Fotograph bist, dann kauf dir sowieso kein iBook. Auch ein Powerbook wird da nicht ausreichen.

    iLive 05/06:
    - iDvD:
    arbeite ich selten mit. Aber hab noch keine Probleme gespührt.
    - iPhoto:
    also sowohl 05 als auch 06 laufen toll. Komplett anders als Aperture oder Lightroom und sind für normale Fotographen komplett ausreichend! 06 ist eine Investition wert, denn damit holt iPhoto Aperture wieder sehr schön ein, durch die neuen Ansichten.

    GarageBand:
    ich arbeite immer nur ein bisschen damit, und hab noch keine Probleme festgestellt. Ich arbeite auch mit keinen großen Tracks und auch nicht im professionellen Gewerbe ;) diejenigen, die das tun, haben sowieso immer ein Powerbook...

    iMovie HD:
    läuft wunderbar!

    Final Cut Pro und Express:
    also es hängt hier und da mal ein bisschen. Aber um wie ich öfters Filme zu schneiden, Effekte reinsetzen, Überblendungen, an den Filmen hier und da etwas zu retourchieren, dafür reicht es allemal! Das einzige was etwas länger dauert ist das Rendern selbstverständlich... aber hier liegt es einfach an der Festplatte. Ich hab in mein iBook eine schnellere eingebaut und arbeite auf meiner externen mit 7200 Umdrehungen, und da merkt man nur geringe Unterschiede zum Powerbook!

    Photoshop:
    es hängt hier und da mal ein bisschen. Aber ich kann flüssig damit arbeiten. Man muss eben mit voller Leistung arbeiten, aber es geht auf jeden Fall. Einige Filter brauchen eben etwas länger als auf dem Powerbook, aber das ist immer der richtige Zeitpunkt für den Gang zum Klo oder Kühlschrank ;)

    wenn ich eine DVD rippe mit der Handbremse, dann brauch mein iBook etwa 5 Stunden... das Powerbook brauch 2,5 Stunden. Da merkt man den Unterschied auf jeden Fall.
     
  11. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    soooo schlecht ist aperture auch nicht. auf meinem pb g4 läuft es schnell und flüssig. es ist so aufgebaut, dass es jeder depp versteht(sogar ich:) ). es arbeitet auch recht schnell, und dass es nur für profis ist, sagt vielleicht apple, aber die werkzeuge kommen bei weitem nicht an die von photoshop heran und sind einfach zu bedienen. dazu hat es noch eine sehr gute verwaltung und ein guter ersatz für iphoto, denn das ist nur ein witz.
     
  12. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    denkst du ;)
    ich hatte auch iPhoto 05 und das war nicht so wirklich brauchbar. Zwar eine gute stabile Datenbank, aber so richtig damit arbeiten war halt nicht drin. Daher war ich ja dann auf der Suche nach einem guten Photo-Programm, unter anderem dann Aperture und Lightroom. Aber nun hat iPhoto 06 alle Ansichten, die ich mir persönlich gewünscht hab! Dazu eben die absolut unschlagbare Stabilität etc.! Da wird mir nie ein Bild verloren gehen wie mir z.B. bei Aperture auch schon passiert ist. Das was iPhoto dann nicht hat, hat Lightroom, aber Aperture tue ich mir nicht mehr an. Ich arbeitete damit auf dem iBook und dem Powerbook G4 und anfangs ging es wirklich ganz gut, und keine Probleme, aber irgendwie ist das Programm nicht ausgereift. Wenn man einmal damit intensiv gearbeitet hat oder zuviele Bilder reingeladen, dann scheint ein Schalter bei Aperture umgelegt worden zu sein, und das Programm lief nur noch mies. Auf beiden Macs! Das Update hatte zwar einige Bugs behoben, aber so richtig glücklich wurde ich nicht mit Aperture... aber wie gesagt... ich bin ein Hobby-Fotograph! Ich brauch den ganzen Schnickschnack von Aperture nicht, davon ist es leider viel zu voll, und sie hätten sich einfach ein paar Effekte sparen können und dafür das Bug-Tracking etwas ausbauen können. Da wurde einfach an den falschen Stellen gespart. Führt leider kein Weg vorbei für diese Erkenntnis.
     
  13. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    iLife '06 - Super
    iWork '06 - Super

    Photoshop CS2 - Nicht der Hammer, aber ich würde nicht von langsam sprechen
    Freehand MX - Dito
    Dreamweaver - Super
    Flash MX - Super
    Word 2004 - Das übliche - nicht der Hammer.
     
  14. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    Ich denke schon das der Unterschied zwischen den beiden iBooks zu merken ist. Aber sicher nicht wegen der Prozessoren, sondern eher weil der System-Bus im größeren schneller getaktet ist.
     
  15. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Naja Systembus und Prozessor hängen ja eng zusammen. Wenn es der Systembus ist der schneller ist, müsste es auch mit dem Prozessor zusammenhängen.

    Ich bin immer noch davon überzeugt, dass die gesammtheit des Systems das ganze schneller macht ;)
     
  16. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    bei mir läuft gerade gleichzeitig
    - iDVD (Video codieren)
    - MTR (DVD auslesen)
    - Camino (Browser - hier beim Surfen)
    - iChat

    es hängen am iBook
    - 19" CRT (1280x1024 85Hz)
    - Apple Keyboard
    - Mighty Mouse
    - DSL Router
    - DVD-LW über USB
    - Festplatte über FW

    also ich weiß nicht, warum einige über das iBook meckern
    es leistet sehr gute Dienste für viele Anwendungen
     
    #16 apple-byte, 11.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.06
  17. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    nett so laut rumschreien, sonst meckern die mods:-D
     
  18. evergrey

    evergrey Bismarckapfel

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    141
    dann gibt es ja doch viele gute dinge über das ibook zu sagen:)

    ich hätte nochmal eine frage: wenn ich mir jetzt ein ibook kaufe, ist dann schon ilife 06 im kauf beinhaltet? und ich lese immer was von einer testversion von iwork 06, heißt das, das eine vollversion von iwork 05 installiert ist?

    gruß, evergrey
     
  19. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    von ilife 06 ist die vollversion dabei, von iwork eine 30-tage-trial. von iwork 05 liegt keine vollversion dabei.
     
  20. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    wer sagt denn, das ich damit etwas illegales anstelle ?
    oder ist allein die Erwähnung des Namens ein Problem ?
     

Diese Seite empfehlen