1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ibook startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von platschi, 01.09.06.

  1. platschi

    platschi Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.05
    Beiträge:
    78
    Hi,

    ich habe gerade folgendes Problem. Ich wollte mein iBook G4 starten, das Start-Signal ertönt und sobald der Apfel angezeigt wird friert das ibook ein und ein Kasten mit den Zeilen
    Code:
    "You need to restart your computer"
    in 4 versch. Sprachen erscheint.

    Gut, ich starte neu und das selbe passiert wieder. Akku habe ich rausgenommen, mit Netzteil probiert: Gleiches Ergebnis.

    Was kann ich tun? Ich hab da überhaupt keine Ahnung von :/ Danke für etwaige Hilfe.

    platschi
     
  2. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Akerö

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.806
    Kernel-Panik. Probier mal beim Starten des iBooks das Paramter-RAM zu löschen, ist ein Allerweltsheilmittel bei verschiedenen Problemen. Apfel+Alt+P+R beim Booten gedrückt halten und 3x den Startton abwarten, danach loslassen und hoffen ;)
     
  3. platschi

    platschi Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.05
    Beiträge:
    78
    super, danke. du bist mein held des tages :)
     
  4. platschi

    platschi Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.05
    Beiträge:
    78
    Hi,

    dank des Alt+Apfel+P+R drückens startet das iBook zwar wieder, leider passiert mir derselbe Kernel-Fehler beim beenden des iBooks und erneuten starten des Gerätes wieder.

    Mir fällt auch auf, dass sobald ich bei laufendem Betrieb "leicht" links auf die Fläche neben dem Trackpack drücke das iBook wieder einfriert bzw abschmiert mit der oben genannten Fehlermeldung.

    Wodran kann das liegen? Habe mit dem Festplattendienstprogramm alle Rechte repariert und das Volume überprüft, dieses sagt mir aber es sei alles in Ordnung.
     
  5. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Kernelpanik kommt vor wenn sich ein Hardwarefehler eingestellt hat... Hard aber direkt: Speicher - Hauptplatine - Grafikkarte...

    Du hast doch bestimmt zu deinem iBook eine hardwaretest CD bekommen. Starte mal damit und check das iBook durch.

    Welches Ibook ist es denn? Es gab da nämlich, ähnlich wie beim MacBook, einige Komplikationen.
     
  6. platschi

    platschi Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.05
    Beiträge:
    78
    gut, die hardware cd liegt in meiner wohnung in holland,kann also erst morgen abend testen.

    es ist ein 12" iBook G4 1,33 Ghz , 1,5 GB RAM (1 GB letztes Jahr bei dsp gekauft)

    War glaube ich das letzte das aufm Markt war, bevor die Intel-Macs kamen.
     
  7. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Akerö

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.806
    bei diesen Geräten gabs soviel ich weiß keine signifikanten Schwächen bzw. Fehler. Scheinst wohl wirklich das Pech zu haben das einfach was an der Hardware defekt ist (Logic-Board etc.). Wenn Garantie drauf ist würd ichs an deiner Stelle direkt einschicken.
     
  8. platschi

    platschi Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.05
    Beiträge:
    78
    die einjährige Garantie ist am 4.August 2006 abgelaufen :(

    so ein mist...mal sehn was der hardwaretest heute abend sagt.
     
  9. platschi

    platschi Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.05
    Beiträge:
    78
    Der Hardwaretest hat nichts gefunden.


    Kann mir jemand sagen was im iBook G4 links neben dem Trackpad liegt? Die Festplatte? Die wird dann wohl nen Schaden haben oder so, anders kann ich mir die Kernel Panics nicht erklären. Jedesmal wenn man auf die Fläche links des Maus-Trackpads drückt schmiert das iBook ab :(
     
  10. civi

    civi Gast

    Da liegt die Festplatte.
    Vielleicht hat sie ja einen Wackelkontakt.
    Wenn du mutig bist, drückst du von der linken Seite durch die Schlitze auf die Festplatte, so dass ein mögliches Kontaktproblem sich wieder auflöst. Aber, ein schlechter Kontakt ist bei der HDD eigentlich unvorstellbar.
     

Diese Seite empfehlen