1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ibook runtergeknallt

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von yasemin, 02.02.06.

  1. yasemin

    yasemin Gast

    o_O Hallo Leute,

    mir ist heute mein fast nagelneues ibook G4 (12"), für das ich schon seit Tagen mal eine Schutzhülle kaufen will aber noch nicht zu gekommen bin, doch tatsächlich beim zur Bahn rennen aus dem Rucksack auf die Straße geknallt! Ich dachte ich muss sterben, das Ding ist wie gesagt nagelneu, gesponsort von Mutti, damit ich ohne Computerstress meine Uni-Abschlussarbeit fertig schreiben kann und dann so was... Zu meiner ungläubigen Überraschung ging es aber ganz normal wieder an, das Display sieht okay aus, keine komischen Geräusche und außer ein paar Kratzern und Abstoßstellen an den Ecken sieht man fast nichts! Ich bin natürlich total erleichtert und froh, weiß aber noch nicht, ob ich dem Frieden trauen kann - nachdem ich die letzten 3 Jahre ein Medion-Notebook hatte, das mir ständig Probleme gemacht hat, würde ich die Krise kriegen, wenn jetzt mein ibook anfangen würde Zicken zu machen und ich sogar noch selbst Schuld wäre - deshalb meine Frage als Laie was die inneren Feinheiten eines Computers angeht: Wie kann ich sicher rausbekommen, ob der ibook wirklich keine Schäden davongetragen hat? (Er fühlt sich bisher nur leicht verbogen an, er liegt nicht so gleichmäßig auf dem Tisch auf wie sonst) Und hat jemand Erfahrungen mit runtergeknallten Notebooks? Was kostet es, den durchchecken zu lassen? Die Garantie wird ja kaum helfen, wenn er mir aus der Tasche fällt? Naja Fragen über Fragen, wäre schön, wenn mir jemand antworten könnte, am Besten, um mich komplett zu beruhigen...

    viele Grüße und Danke!!
     
  2. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    HiHo!

    Erstmal herzliches Beileid!
    Deiner Schilderung nach denke ich nicht dass noch was passiert, die Gefahr eines Haarrisses im Mainboard besteht trotdem. Sei einfach froh dass das Book noch schön ist und hoffe auf ein Happy End. Das wird schon!

    An alle Pre-Switcher die hier mitlesen: Seht ihr, darum sollte man sich einen Mac kaufen!

    Gute Nacht allerseits,
    LaK
     
  3. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Wenn das Book noch neu ist (neuer als 3 Monate) dann empfehle ich die www.wertgarantie.de da kann man für 5 Euro/Monat sein Notebook versichern. Wenn man dann auch bei eigenverschulden das Gerät reparieren lassen muss, übernehmen die das... Super Sache, hab ich für mein PB auch
     
  4. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    GünaydIn Yasemin (was für ein schöner Name),

    das mit der Versicherung ist ein guter Tipp. Neben wertgarantie.de ist der jamba-Schutzbrief noch eine gute Möglichkeit. Lass Dich nciht von dem Namen Jamba abschrecken, bei dem Schutzbrief steckt die Versicherung Axa dahinter.

    Ich habe da auch mein iBook für 5 € im Monat versichert und man ist z.B. gegen Diebstahl, selbstverschuldete Schäden, wie Dein Sturz und gegen unsachgemäße Benutzung sogar durch Dritte versichert.

    Meinem Kumpel haben die eine Digicam ersetzt, weil sie ihm auch auf Parties paarmal runtergeflogen ist.

    Geht allerdings auch nur in den ersten drei Monaten.
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
  6. yasemin

    yasemin Gast

    Danke für die aufmunternde Worte. An LaK: Wie macht sich denn so ein Haarriss bemerkbar? Hab heute schon bei Gravis nachgefragt, aber die meinten, das wär Quatsch, das ibook auseinander zu nehmen und nach einem Haarriss zu suchen - leuchtet ja auch ein. Ich bin nur gerade etwas paranoid und denke gleich "es liegt am Sturz!" wenn er sich mal etwas langsamer hochfährt oder so.
    Zu der Sache mit dieser Fahrlässigkeitsversicherung - also mal ganz blöd unter uns gefragt: im Prinzip kann ich doch jetzt die Versicherung abschließen und wenn sich irgendwann irgendwelche Spätfolgen des Sturzes ergeben, dann ist er mir halt - räusper - ein paar Tage später erst runtergefallen? Oder kontrollieren die das Notebook vorher?
    Wer hat denn schon Erfahrungen mit so'nem Versicherungskram?

    Danke und Gute Nacht

    Y.
     
  7. AnAx

    AnAx Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.08.05
    Beiträge:
    70
    Kontrollieren wäre für die Versicherungsgeber sicher sinnvoll, aber wenn äußerlich kaum etwas zu sehen ist und der Hardware Test von CD nichts ergibt werden die das Notebook auch nicht auseinander nehmen um nach potentiellen Haarrissen zu suchen ;)
     
  8. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    alles was die bi mir wollten, war der kaufbeleg und die Seriennummer, angeschaut hat sich das Gerät keiner.
     
  9. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    Das Verschweigen wäre dann ein 1A Betrug!

    Carsten
     
  10. yasemin

    yasemin Gast

    aha...


    hmm, was du nicht sagst. Meinst du ich sollte moralische Bedenken haben, oder ist das einfach nur so ein Hinweis? Ich bin sonst auch immer ganz ehrlich... aber in diesem Fall... schnüff... für mein Baby würde ich sogar lügen!
     
  11. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    nanana. Also wirklich.

    Ich denke aber für Dich wäre so eine Versicherung ganz unabhängig davon trotzdem sehr ratsam. Ich meine, das ist ja schon was: Rucksack offen lassen, iBook drinne, losrennen und ZACK. Uiuiui. Wäre viellicht hilfreich für zukünftige Missgeschicke ;)

    Probieren kannst es trotzdem Mal (mit der Garantie), aber sobald man Kratzspuren auf dem iBook sieht, sind halt schon Zweifel da, und ich weiß nicht ob das so gut ist. Da bringt dann lügen wahrscheinlich auch nichts.
     
  12. yasemin

    yasemin Gast

    Da muss ich dir recht geben, bin ein ziemlicher Pechvogel und oft leider auch etwas unachtsam...:oops:

    Ja, aber es geht mir ja auch nicht um die Garantie, sondern um die Versicherung. Und da darf er mir ja runterknallen, wie ich das verstanden habe. Ist halt nur die Frage, WANN er mir runtergeknallt ist... *grübel* vor oder nach Versicherungsabschluss...War aber auch nur ne Überlegung. Wahrscheinlich sollte ich froh sein, dass er läuft und mich nicht ärgern, dass er so verzogen ist, sondern dass als Erinnerung nehmen, in Zukunft vorsichtiger zu sein. Morgen gehe ich zu Globetrotter und kaufe mir eine schöne robuste Schutztasche!
     
  13. customhiwatt

    customhiwatt Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    144
    Hi!

    Also ich wäre sehr vorsichtig mit so Sachen wie Versicherung bescheissen.
    Mittlerweile schicken die Versicherungen selbst für Kleinstschäden Gutachter raus, die dann schon rausfinden was wirklich war oder nicht.

    Und ein Kavaliersdelikt ist Betrug schonmal gar nicht.

    Kurz gesagt: Du bist leider selbst Schuld, dass Dein iBook aufn Boden geknallt ist. Da kann man doch nicht irgendjemand anderen für bezahlen lassen. Also ICH würde mich dabei nicht wohlfühlen.


    Gruß
    customhiwatt
     
  14. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Es gibt ja zwei Arten, richtige Taschen, mit Umhängeband oder Trägern und zusätzlichem Stauraum oder ich nenne es mal Transporttaschen. Also Taschen, in die lediglich das Book passt, es geschützt ist und man es dann in allerlei anderen Tragegerätschaften rumtragen kann.

    Ich habe eine tucano Tasche aus Neopren (20 €), tue das iBook dann immer darein und kann es dann in Rucksack, reisetasche, Koffer oder wo auch immer mitnehmen. Sehr praktisch.

    Ich glaube für dich sollte es aber eher eine sein, die noch von Daniel Düsentrieb entwickelt werden muss. Eine die sich bei Sturz selbst abfängt oder so.

    Hier sind mal ein paar threads zu Book-Taschen:

    http://www.apfeltalk.de/forum/erfahrungen-ibook-sleeves-t25382.html?highlight=book+tasche

    http://www.apfeltalk.de/forum/welche-tasche-fuer-t26833.html?highlight=book+tasche

    http://www.apfeltalk.de/forum/welche-tasche-fuer-t20022.html?highlight=book+tasche
     
  15. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Um ihn auf den Boden zu knallen? Was hast du denn für Fantasien?
    Witz komm 'raus. Ha, ha.
     
  16. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Es ging darum, dass die Qualität so gut ist, dass es schon mal auf den Boden deppern kann, ohne gleich in tausend Stücke auseinanderzufallen.

    Obwohl, ausprobieren würde ich es mit meinem nicht. Das wird zuerst in eine "second skin" verpackt um dann noch einmal in eine Notebook-Tasche zu kommen. Wenn es dann fallen würde, hätte ich zwar immer noch einen halben Herzinfarkt, aber ich habe gute Chancen, dass es das heil übersteht.

    (Notebook ohne Tasche transportieren. Die Leute haben vielleicht Ideen o_O)

    Gruß,
    Michael
     
  17. @ Yasemin:

    Schämst Du Dich denn garnicht, jemanden zu betrügen? Bedenklich!

    Darüber hinaus ist Versicherungsbetrug eine Straftat, deren Begehung ich mir sehr gut überlegen würde.

    Und, nein, so funktionieren Versicherungen überhaupt nicht, meine Liebe. Ich kann mir auch nicht Monat für Monat die 200 Öre für meine private KV sparen und dann, wenn ich ernsthaft erkranke, diese rückwirkend abschliessen. In welcher Welt lebst Du?
     
  18. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Ruhig Blut marschmaennle

    Yasemin hat sicher keine Betrugsabsichten. Sie hat vielmehr eine Frage aufgeworfen, die ich sehr verwirrend finde und wobei es gut wäre wenn sie von jemand sachkundigem beatwortet würde.

    Ich habe diese Versicherung nämlich auch. Und theoretisch wäre es ja wirklich möglich, diese ein paar Tage nach einem Sturz (halt in den ersten drei Monaten nach Kauf) abzuschließen und dann zu sagen, der Sturz sei später passiert. Ich denke nicht dass die Versicherung das Gegenteil nachweisen kann. Wie sieht es in einem soclhen Fall aus?

    Hmmm, verwirrend, denn man ist auch gegen Diebstahl versichert. Ich hab mich oft gefragt was passiert wenn ich mein Book einfach als gestohlen melde und es aber weiterverkaufe oder so. Wie kommt man so jemanden auf die Schliche?
     
  19. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Also mit dem "gestohlen melden" und weiterverkaufen wäre ich extrem vorsichtig. Erstens wird die Versicherung eine Anzeige erwarten, irgendwer wird einen Kaufnachweis mit Seriennummer sehen wollen und der arme Käufer, der dann durch einen blöden Zufall mit dem "gestohlenen" iBook erwischt wird o_O

    Wäre mir zu haarig, mal abgesehen davon, dass mir überhaupt solche Überlegungen sehr fremd sind und ich vor lauter schlechtem Gewissen kaum noch schlafen könnte.

    Ich hab mit 16 (verjährt, war vor 30 Jahren ;) )mal den Spiegel meines Moppeds gestohlen gemeldet, weil ich den zerdeppert hatte. Ich hab ihn ersetzt bekommen, hab mich danach aber besch... gefühlt. Seitdem mache ich so einen Blödsinn nicht mehr ;)

    Gruß,
    Michael
     
  20. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    @michast: ja, nee, is klar. Vielleicht sollte ich für Sätze, die ich bisher in der Grösse 1 geschrieben habe, eine etwas grössere Schrift wählen, damit sie auch gesehen werden. Sonst tritt noch jemand drauf.
     

Diese Seite empfehlen