1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook reagiert manchmal nicht

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Zettt, 18.10.05.

  1. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hallo

    Ich habe folgendes Problem seit einiger Zeit und weiss nicht wie ich es beheben kann.
    Bei vielen (bzw. allen) Programmen die ich starte dauert es ewig bis ich mal etwas anklicken kann.
    Wenn ich zB. mit StuffIt was entstuffen lassen dann krieg ich immer erst SWOD (Spinning Wheel of Death) angezeigt, der SAT1-Ball dreht sich dann auch ne ganze Weile bis ich auf Cancel oder sonstwas klicken kann.
    Dasselbe Verhalten stellt sich bei nahezu allen anderen Programmen ein. Ganz schlimm ist die Sache wenn ich gebeten werde mich doch mal kurz zu autorisieren - beispielsweise nachdem ich das iBook aufgeweckt hab.

    Ganz nebenbei auch der Login scheint davon betroffen. Ich klicke erstmal mein Bildchen an und dann dauert es immer eine Weile bis ich mein Passwort angeben kann...

    PS: fsck hab ich schon probiert und mit CCC clonen->zurück clonen auch schon.
     
  2. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    guten morgen!

    wie voll ist Deine HD?
    wie groß Dein ram?
    zu stuff it:
    wenn Du online bist und gleichzeitig das programm hochfährst, kann es sein, daß es zugriff auf die entsprechende seite nimmt, weil in den einstellungen der haken an "automatisch nach updates suchen" gesetzt ist. den auf alle fälle entfernen.
     
  3. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Speicher kanns ja wohl nicht sein - hab das Problem ja erst seit kurzem und nicht seitdem meine Platte voll ist.
    Zu StuffIt2: Hab StuffIt nur als Beispiel hergenommen.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Problemeingrenzung Schritt 1:

    Tritt das auch bei einem "sicheren Systemstart" auf?
     
  5. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ja selbes Problem. Nur spint der Ball nicht mehr so lange - aber er tuts.
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Dann startest du jetzt von der System-CD.
    Alle unnötige Peripherie abgesteckt.
    Reparierst du Startvolume und Rechte.

    Nichts gebracht?
    Dann gib Spotlight den Fangschuss:
    sudo mdutil -E /
    und warte bis der Index komplett neu aufgebaut ist.
    Neustart.

    Immer noch?
    Dann wirds wärmer.
    Du hast eine "Hardware Test"-CD?
    Benutze sie.
    (Nicht irgendeine. Sie muss zum Modell passen.)

    Dann sehen wir weiter.
     
  7. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hab das Problem mal im Discussion Board von Apple direkt gepostet, die meinten ich solle mir mal folgende zwei Seiten anschauen:

    The Spinning Beach Ball of Death

    Resolving Disk, Permission and Cache Corruption

    Und der Link zwei meinte ich soll mal schauen, so ungefähr, ich soll mal fsck machen. Hab ich gemacht hat nix gefunden.

    Zugriffsrechte reparieren...ja hat bissle was repariert.

    Danach ein Tool wie Yasu oder Cocktail um den Cache komplett zu leeren. Hab ich auch gemacht.

    Seitdem scheint es wieder zu funktionieren. Bin mir aber nicht sicher...weil er den Cache ja erst neu aufbauen muss.
    Ich gib dem Ganzen jetzt noch 1 bis 2 Stunden/Tage Testphase und schau mir das an.

    Hardware-Test-CD hat nix gefunden. Alles Super. Hab ja auch vorher mal versucht von der eRescue Partition vom TechTool zu booten und hab dort die Tests laufen lassen. Die haben auch nix gefunden.
    Noch Tipps? ... mal angenommen das Problem hat sich inzwischen nicht gelöst?
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Bekannt. Das wurde beim sicheren Systemstart bereits automatisch mit erledigt.
    Das ist im Startskript schon wohlweislich vorhanden und reicht, um die meisten Fehler reparieren zu können.
    Wissen nur nicht alle. Weil sich nur wenige die Mühe machen, diese Skripte auch mal zu lesen. Ist aber vielleicht auch ganz gut so.

    Vielleicht auch nicht.
    Das Addendum mit den "We are using special permissions..." wird *immer* angezeigt, auch wenn gar kein Fehler vorlag. Das sind bei System- und Security-Updates nachträglich eingebrachte Korrekturen am Ursprungszustand.

    Das wäre der nächste Hint gewesen.
    Allerdings gibt es da seit Tiger so einige Caches mehr, die Cocktail imho nicht anrührt.
    Aber vorerst sollte es mal gut sein. Probier erst mal.

    Das was Cocktail putzt, wird sofort wieder gefüllt. Die LaunchDeamon-Caches, die Tiger neu hat, werden woanders abgelegt. Die brauchen mehrere (langsam verlaufende) Systemstarts, um die optimale Konfiguration rauszufinden. Danach bootet Tiger ganz plötzlich fix wie Hexe.
    Aber daran sollte es eh kaum liegen.

    Noch'n Tip:
    OS X kann zwar mit massiv vielen installierten Fonts umgehen, aber *aktiviert* sollten trotzdem nur die notwendigen sein. Also wirf vielleicht mal die Schriftverwaltung an, markiere sämtliche Fonts und lasse sie erst mal überprüfen.
    Wenn alle Dateien ok sind, geh die Liste durch und deaktiviere das, was du wirklich nie brauchst. Sprichst du Devangari? Nein? Aha.
    Doubletten aufräumen muss nach mehreren Programminstallationen auch mal sein. Installationsprogramme von Drittanbietern sind nämlich selten besonders klug (konfiguriert).

    Und noch einen:
    Hängst du im LAN?
    (Oder hast einen DHCP-Router fürs DSL? WLAN/Airport/sonstwas in der Preislage?)
    Dann leg dir mal eine neue Netzwerkumgebung an, in der sämtliche Netzverbindungen deaktiviert sind. Nur zwecks Fehlersuche, meine ich.
    Die ewige rumsucherei im Netz ist auch so ein Klabautermann...ei jeh...
     
  9. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    hatte mit Desinstaller sämtliche Sprach-Pakete von der Platte entfernt... nicht nur, dass ich jetzt mehr Platz hab. Das System ist auch merklich schlanker :)
    jetzt wird nur noch Deutsch, Englisch und Japanisch (*ggggg*) auf dem iBook geredet... *wollts nur gesagt haben*
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    wo Ihr gerade bei sprachen wart: der font finagler löscht das cache für sprachspeicherungen. danach muß man neustarten.
     
    #10 groove-i.d, 21.10.05
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.05
  11. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Also jetzt nach eingigem laufen lassen und rumtesten. Das Problem ist nicht weg. Schade eigentlich. Es ist zwar besser hab ich das Gefühl aber eben immer noch vorhanden.
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Das hast du fein gemacht.
    Falls du beispielsweise einen Adobe Acrobat Deutsch/Englisch/Französisch in Vers. 6 oder 7 auf der Platte hast (die Standarddisti hierzulande), kannst du ihn jetzt komplett neu installieren. Du *hattest* ihn, müsste man sagen.

    Sog. "selbstheilende" Programme mögen es nämlich üüüüberhaupt nicht, so grausam amputiert zu werden.
    Dann machts "Boing!" und "Nichts geht mehr".

    Hattest du nicht bedacht, stimmts?
     
  13. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Bloss mal so nebenbei was hat das alles eigentlich mit dem ursprünglichen Problem zu tun? :-x
     
  14. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    @rastafari
    das hab ich freilich bedacht :D
    deshalb hab ich ja auch noch english drauf gelassen *ggg*

    Acrobat Reader und Co. arbeiten hervorragend :)
     
  15. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    1) Ich sprach von Acrobat, nicht vom Reader.

    2) Wenn du dem *irgendeine* der drei Sprachen nimmst, startet er nicht mehr. Punkt.

    3) Die Programme, wo das so läuft, werden sich zukünftig häufen. Also: besser abgewöhnen.
     

Diese Seite empfehlen