1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook Problem: Grafikkarte defekt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von In Flames, 11.09.07.

  1. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    Hallo!

    Habe Problem mit einem iBook (2002), ich glaub es ist ein G3!:

    Mein Vater hat das Book seit gut vier jahren fast täglich im einsatz
    und seit einigen tagen bekommt das book kein bild mehr.
    Zuerst war noch ein flackern zu sehen bis das bild komplett schwarz blieb.
    im glauben das book sei hinüber, baute mein vater die hdd aus um
    sie mechanisch unbrauchbar zu machen da fertrauliche daten auf dieser
    gespeichert waren!
    also baute ich in meiner firma eine neue hdd ein um dem problem mit dem
    bild auf den grund zu gehn! die platte rotiert das optische laufwerk zeigt reaktion
    und der cpulüfter dreht sich kurz.

    Bin windowsbenutzer und kenne mich mit mac nicht so gut aus!
    müsste beim starten, auch ohne OS, nicht eine art bootscreen angezeigt werden?
    der bildschirm bleibt komplett schwarz wie im ausgeschaltenem zustand!

    Hoffe ihr könnt mir helfen!!!
    mfg InFlames
     
  2. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Hi In Flames!

    Und willkommen bei Apfeltalk, wenn auch aus nicht so erfreulichem Anlass. Es ist schon ein weißes iBook, von dem Du schreibst, oder?

    Deine Fehlerbeschreibung könnte auf zwei möglich Defekte schließen lassen.

    1. Möglichkeit: Das Flackern und das nun leider nicht mehr vorhandene Bild könnten auf einen Defekt des Displaykabels hinweisen. Dafür gibt es ein Reparaturset (z.B. bei eBay), der Einbau ist schwierig, aber machbar und danach ist man von einem solchen Problem erst einmal wieder verschont.

    2. Möglichkeit: Der Graphikchip auf dem Logicboard könnte defekt sein. Ob das wirklich der Fall ist, lässt sich herausfinden, in dem man auf die linke Seite neben dem Touchpad leichten (wirklich nicht zu fest!) Druck ausübt und dann das iBook in Betrieb nimmt. Erscheint plötzlich ein Bild, so hast Du den Defekt gefunden. Im Internet kursieren verschiedene Lösungsmöglichkeiten wie man diesen Defekt mehr oder weniger dauerhaft und erfolgreich beheben kann.

    Ich drücke die Daumen, dass es nur das Displaykabel ist, das beschädigt ist. Das wäre die günstigste von beiden Möglichkeiten.

    Viel Glück und viele Grüße,

    kabra
     
  3. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    hi und danke für die rasche antwort!:-D

    am bildschirmkabel waren keine beschädigungen
    oder abnutzungen sichtbar, habs mir aber auch nicht so genau angesehen!
    angenommen der chip am logicboard wäre defekt wäre das mainboard zu tauschen und
    das sicherlich unrenabel oder? welche tastenkombination muss man drücken damit man
    mittels adapter auf einen externen bildschirmwechseln kann?(damit könnte man auch
    feststellen ob die GraKa was abbekommen hat)

    frage zum lösungsweg mit dem druck links vom touchpad:
    habe das book in einzelteilen vor mir! ist das mit dem druck so gemeint,
    dass man den schwarzen bauteil neben dem ide bus drücken soll?

    PS: ist ein wiesses G3 900mhz 256mb 40gb combo

    vielen dank für di hilfe!
    lg In Flames
     
  4. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Ups, es liegt schon in Einzelteilen vor Dir?

    Nur so kurz am Rande: ich habe hier das exakt gleiche Modell am Laufen.

    Der Austausch eines eventuelle defekten Logicboards wäre wohl in den meisten Fällen nicht wirtschaftlich. Das von Apple angebotene LBR Programm ist ja schon seit einiger Zeit beendet. Und ob es bei eBay welche zu haben gibt? Keine Ahnung.

    Wenn Du einen externen Bildschirm anschließt, musst Du meines Wissens keine Tastenkombination o.ä. drücken. Ich hoffe ein Apfeltalker korrigiert das, wenn diese Aussage falsch ist.

    Und wegen des möglichen Graphikchip Fehlers. Ja, es ist der Chip unter der Festplatte. Hier im Forum gibt es doch einige Beiträge dazu, teilweise auch gut bebildert. Wirf mal vorher einen Blick drauf, bevor Du losdrückst. :)

    Viel Glück bei der weiteren Reparatur und gut auf die Schrauben aufpassen für den Zusammenbau (das fand ich immer richtig ätzend),

    kabra
     
  5. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    ja mein vater hats "aufgemacht" aber hab hier zum glück ne gute beschreibung:
    www.pbfixit.com/Guide

    noch hab ich nichts kaputt gemacht bis auf das was vl schon kaputt ist!^^
    ich werd mal die foren durchforsten und mich schlau machen!

    tausend dank!
    mfg In Flames
     
  6. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    hi!, so ich glaub mein book kann jetzt begraben werden!?:-c

    hab in diversen foren über das problem mit der gpu und den
    gebrochenen lötstellen gelesen! um dieses problem kurzzetig
    zu beheben wird mittels einem distanzstück druck auf die gpu
    ausgeübt - leider führte dieser lösungsweg bei mir nicht zum
    zeil!
    um auszuschleißen das die gpu defekt ist habe ich noch einen
    externen bildschrim angeschlossen, doch der erkannte nicht
    mal dass das kabel am book angeschlossen war und das bild
    blieb wiederum einfach schwarz!:mad:

    hoffe irgendwer hat noch eine lösung!
    mfg In Flames
     
  7. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Tjs, so wie Du das schreibst klingt das nicht gut.

    Aber vielleicht hat ja noch jemand eine Lösung, wer weiß...

    Meine wäre, das iBook in Einzelteilen zu verkaufen, beispielweise in der Bucht oder auch hier. Das Geld, das Du oder Dein Vater da rauskriegen ist bestimmt eine sinnvolle Investition in ein neues iBook oder auch gleich MacBook.

    So oder so ähnlich werde ich das wohl auch machen, wenn mein iBook seinen letzten Startgong von sich gegeben hat.

    Viele Grüße,

    kabra
     
  8. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    ja vielleicht nicht ganz!

    habe das book gerade neben mir und probiere den trick mit
    dem teelicht, momentan fuktioniert der chip wieder und am
    bildschrim ist wenigstens das fragezeichen zu sehen da keine
    hdd eingebaut ist^^
    nach dieser aktion mit der kerze ist das book entweder kompletter
    schrott oder fuktioniert wieder!*hoff

    danke für deine vielen tipps:)
    lg In Flames
     
  9. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Was ist der Trick mit dem Teelicht? Kling auf jeden Fall interessant. :) Gibt es Bilder?

    In jedem Fall schön, dass es wieder zu laufen scheint, das Schmückstück. Hoffentlich noch länger.

    Viele und neugierige Grüße,

    kabra
     
  10. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    ja hoffentlich!

    sieht auf den ersten blick etwas brutal aus!*gg*:
    http://geektechnique.org/projectlab/726/diy-obsolete-ibook-logic-board-repair

    mit etwas festerem druck beim start funktioniert der chip
    bei mir und weil alles andere nicht wirtschaftlich ist und ich sowieso
    nichts mehr zu verlieren habe, probier ichs einfach!

    ich nenns mal durchdachtes aber doch brutales speciallöten^^:p

    mfg In Flames
     
  11. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    Yeeeehaaaaaaaaaaa!:):-D;)

    mein book läuft wieder! die anleitung (link oben)
    ist nicht ganz so hilfreich, da bei dem teelicht die wärme
    nach oben verpufft! nahm mir einfach einen northbridgekühler
    von einem alten mainboard (damit sich die wärme gleichmäßig verteilt),
    legte ihn auf di gpu drückte mit einem schraubenzieher darauf
    (damit er in der chip in den sockel gedrückt wird) und flammte mit einem
    gaslötkolben etwa 1 Minute auf der kühlrippe herum! so wurden die
    kalten lötstellen wieder erneuert und das book läuft wunderbar!

    mfg
    In Flames
     
    #11 In Flames, 12.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.07
  12. Ramon87

    Ramon87 Gast

    Draufdrücken kann sich übrigens sehr schnell zu einem größeren Problem entwickeln... Der Grafik-BGA hat an seinen Beinchen kleine Lötbälle, wenn diese im flüssigem Zustand gedrückt werden, können diese platzen, sich mit anderen verbinden und daraus wird dann schnell ein Kurzschluß... bei dir nicht passiert, aber vllt sind einige Balls angekratzt, wer weiss...
     
  13. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    über das hab ich noch gar nich nachgedacht!mhm
    war der auffassung, dass es pins sind!
    leider hat das book beim ersten start nach dem lötversuch nur
    4 stunden konstant bild gegeben!bild friert so jeden zweiten tag
    einmal ein! so ist das book für nichts zu gebrauchen auser vl als
    musiccomputer aber arbeiten oder so kannste mit dem teil leider
    vergessen!

    mfg In Flames
     
  14. Ramon87

    Ramon87 Gast

    Ordentlich nachlöten mit einer Hotair oder besser mit einer Rework-Station... ;)
     
  15. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    is alles ne geldfrage^^
    mfg
    In Flames
     

Diese Seite empfehlen