1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook mit Technik vom PowerBook?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Netzfloh, 20.03.06.

  1. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Computername: iBook G4
    Computermodell: PowerBook6,7
    CPU-Typ: PowerPC G4 (1.5)
    Anzahl der CPUs: 1
    CPU-Geschwindigkeit: 1.33 GHz
    L2-Cache (pro CPU): 512 KB
    Speicher: 1 GB
    Busgeschwindigkeit: 133 MHz


    Frage: Wird das iBook aus dem Ausschuß gebaut, der für ein PowerBook nicht taugt? Oder welche Erklärung gibt es sonst?
     
  2. schwaiger

    schwaiger Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    249
    krass...

    grad mein neues ibook bekommen post gelesen und selbiges festgestellt....


    sau geil...
     
  3. nilso

    nilso Königsapfel

    Dabei seit:
    30.07.05
    Beiträge:
    1.207
    es gab schon mal einen thread über dieses thema (ich weiss leider nicht mehr welcher). das ist bei allen iBooks so. das computermodell heisst powerbook, weil ein powerpc prozessor drin ist.

    gruss

    nilso:cool:
     
  4. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Jetzt warste schneller ;) Ist wirklich nichts besonderes, mein iBook vom August ist genauso. Deshalb ist der Bus-Takt ja nicht gleich dem des PowerBooks, der Prozessor ist entsprechend niedrig getaktet u.s.w. Es bleibt ein iBook :)

    Gruß,
    Michael
     
  5. civi

    civi Gast

    Das ist falsch, siehe Anhang!
     

    Anhänge:

    • Bild.pdf
      Dateigröße:
      10,7 KB
      Aufrufe:
      156
  6. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Also die (1.5) hinter dem CPU-Typ steht für die Version, das habe ich schonmal gecheckt. Aber die Begründung warum da PowerBook beim Modell steht finde ich nicht schlüssig, ein PPC ist ja so ziemlich in jedem Mac. Na mal weiter suchen ...
     
  7. mucfloh

    mucfloh Starking

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    220
    hallo netzfloh, hier mucfloh ;)

    also, aus "ausschuss" im negativen sinne ist das ibook nicht zusammengebaut - allerdings werden die stabiler laufenden/besseren chips aus der produktion anschliessend in geraete verbaut, die hoeher getaktet werden (und damit schneller sind). dies ist voellig normal und passiert z.b. auch beim alten mini so: der prozessor bei allen "drei" modellen ist im prinzip voellig identisch, aber das 1,25 ghz modell wird durch jumper auf dem mainboard niedriger getaktet als die beiden schnelleren modelle (es sind sogar ueber 1.6 ghz moeglich)

    du koenntest deswegen einen langsam getakteten chip schneller betreiben - mit dem risiko allerdings, dass er bedingt durch die waerme mehr fehler macht und abstuerzt als ein unempfindlicherer aus der gleichen produktion. nur chips mit genuegend sicherheitsreserve nach oben werden hoeher getaktet verbaut - die weniger stabil laufenden werden in unkritischeren taktbereichen verbaut.

    warum das ibook im profiler als "powerbook" angezeigt wird liegt eventuell auch daran, dass es mit dem 12" powerbook recht viel gemeinsam hat, was die grundlegende systemarchitektur angeht (design des mainboards etc.). allerdings ist es hardware- und softwaretechnisch an einigen stellen stark beschnitten - vielleicht war der programmierer fuer den profiler auch nur zu faul, ein eigenes "reines" ibookprofil anzulegen ;)

    gruessles

    mucfloh
     
  8. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast

    Nach einem etwas älteren macrumors.com Artikel zu Folge läuft das 12" Powerbook bei Apple allerdings in der iBook Kategorie mit. o_O

    Vorschlag: Eure neuen Books haben ja 90 Tage vollen Apple Care Support, also ruft die Jungs an und fragt sie Löcher in den Bauch. :-D 01805 009 433 Wetten, dass sie das noch nicht gefragt worden sind?
     
  9. wortspielkind

    wortspielkind Erdapfel

    Dabei seit:
    21.03.06
    Beiträge:
    2
    Soweit ich weiß, werden Powerbook und Ibook von zwei verschiedenen Lizenznehmern in Taiwan zusammengekloppt. Daher halte ich es für unwahrscheinlich, dass eines von beides aus der Ausschussware des anderen zusammengesetzt wird. Im Bezug auf die CPUs trifft das aber vermutlich zu, da Freescale die "besseren" (d.h. höher taktbaren) auch mit einer höheren Leistung an Apple verkauft, wo sie dann in die Powerbooks statt in die Ibook eingebaut werden.
     
  10. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Beim ibook meines Bruders war's so, dass, nachdem ich 10.4.0 installiert hatte, auch Powerbook angezeigt wurde. Das war, weil das iBook orig. mit OS 10.4.2 ausgeliefert wurde. Nach dem Update auf 10.4.5 war's wieder "iBook G4"
     

Diese Seite empfehlen