1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook - kaufen??

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Sealwolf, 15.05.06.

  1. Sealwolf

    Sealwolf Gast

    gelöscht
     
    #1 Sealwolf, 15.05.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.03.08
  2. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Die Frage ist zum Beispiel - gebraucht oder neu?
    Wenn du was neues willst, dann würde ich auf jeden Fall des Neue nehmen. Kommt vll tatsächlich am Dienstag oder Donnerstag diese Woche.
    Wenn du sagst, dir reicht ein gebrauchtes, dann kannst du ja mal zB hier oder evtl bei ebay (da bin ich persönlich aber immer aweng skeptisch bzgl. gebrauchter Elektroware;) ) gucken und dir (/deiner Mama) dann ein iBook kaufen.
    Soweit ich weiß ham die iBooks kein Modem - bin mir aber net gaaaanz sicher! Beim Applestore is auf jeden Fall ein 56KB-Modem+Kabel im Lieferumfang dabei ("Zudem erhalten Sie einen Ethernet-Anschluss und ein 56K Modem für den traditionellen Netzwerkbetrieb via Kabel").
     
  3. Hehe, genau wie letzte Woche... ;)

    P.S. Ich warte aber auch sehnsüchtig... :innocent:
     
  4. substrobe

    substrobe Riesenboiken

    Dabei seit:
    30.08.04
    Beiträge:
    289
    Wenn Du magst kannst Du mir meins abkaufen!

    G4 1,33 Ghz... neuestes Modell mit 512 MB Kingston Value Ram Erweiterung auf 1 GB

    zuzüglich Neoprentasche und allem drum und dran für sagen wir mal 849 €


    Restgarantie von Apple ist auch noch drauf!

    grüsse

    substrobe
     
  5. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788

    Moin, also ich glaube das es abgeschaft wird, sobald das macbook rauskommt, denn das war bis jetzt immer so (siehe macbook pro - powerbook). Das die Preise fallen ist eher unwahrscheinlich. Vielleicht ein wenig.

    gruß
     
  6. Decan Frost

    Decan Frost Boskop

    Dabei seit:
    13.05.06
    Beiträge:
    208
    Ich nutze diesen Thread mal, um ein kurzes "Hallo" in die Runde zu werfen.
    Beschäftige mich seit ca. 10 Monaten ausgiebig mit dem Thema Apple und bin seit ca. 5 Monaten regelmäßig Stammleser dieses Forums.

    Wieso schreib ich das?
    Na, ganz einfach: ich hab mir am Freitag ein iBook bestellt und (sofern UPS mitspielt) werde es morgen mein Eigen nennen dürfen. Selbstverständlich hab ich mich im Zuge meines "Switch-Prozesses" ausführlich mit allen Vor- und Nachteilen von PPC vs. Intel auseinandergesetzt und bin zum Schluß gekommen, daß ich mit einen G4 mehr als vernünftig für meine Tätigkeiten gerüstet sein werde (die typischen Dinge halt: Office, iLife, Internet, bisschen Photoshop (Gimp)...)

    Zu meinem Kauf:
    ich habe folgendes Gerät aus dem Refurbished Shop von www.multiware-tn.de bestellt:
    iBook G4, 14'', 1.42 GHz, SuperDrive, 60 GB HDD, 1,5 GB RAM -> Preis: € 1.189,-
    Dafür hätte ich bei Apple gut € 400,- mehr auf den Tisch gelegt.

    Wenn man mal die Preise des MacMini (PPC <-> Intel) vergleicht, hat sich da nicht viel getan. Gleiches auch beim Powerbook <-> MAcBook Pro. Daher rechne ich damit, daß der iBook-Nachfolger bei ähnlichen Specs im Preis > €1.500,- liegen wird.

    Kaufentscheidend für mich war also nicht der Perfomancegewinn der Intelprozessoren, sondern die € 400,- auf meinem Konto, die ich jetzt für andere Dinge ausgeben kann ;)

    MfG Meik

    PS.:

    Das iBook G4 hat ein Modem (neben dem Ethernet-Port). Ob der Nachfolger ebenfalls über ein Modem verfügt, weiß ich nicht. Beim MacMini ist dieser Anschluß im Zuge des Wechsels auf Intel jedenfalls weggefallen.
     
  7. itschus

    itschus Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    334
    hi,
    ich hab meinen Eltern vor ein paar Monaten ein iBook G3 gekauft. Bei ebay für 460€ das Ding kann alles was die brauchen und sind zufrieden. Solange die nicht anfangen irgendwelche Video oder Musikproduktionen machen zu wollen reicht so ein Rechner alle mal.
    Klar ist da ein Modem drin!
    itschus
     
  8. mucfloh

    mucfloh Starking

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    220
    hallo sven,

    zu deinen fragen der versuch von antworten ;):
    1. ganz sicher wird das 14" ibook mit erscheinen der nachfolger der ibooks eingestellt - denn die neuen geraete bewegen sich ziemlich sicher in der preisregion 1250-1450 euro und zumindest das teurere modell des "macbooks" wird ein superdrive sein eigen nennen.

    billiger werden die macbooks eher nicht, denn schon beim mini konnten wir beobachten, dass trotz aller wuensche der einsteiger (mac fuer 500 euro) dies bei den intel-minis preislich nicht umgesetzt wurde. gleiches wird auch beim macbook eintreten - das guenstigere modell liegt (bei besserem prozessor und groesserem bildschirm) ueber dem derzeitigen 12" modell (ca. 1250 euro), und das teurere modell liegt zwischen 150 und 200 euro hoeher (groessere platte, superdrive, eventuell hat das kleinere nur einen core solo und nur das groessere einen duo)

    die frage, die du dir stellen solltest: was willst du mit dem ibook (oder macbook) machen? surfen, emails, office, ein wenig photoshop geht mit den aktuellen modellen sehr gut - und die sind recht ausgereift und haben eine lange betriebsdauer. die macbooks sind zwar sicherlich schneller und schoener (?), aber nicht jeder braucht einen ferrari zum broetchenholen ;)

    2. alle ibooks haben ein eingebautes modem - allerdings muss sich noch rausstellen, ob apple nicht bei den neuen macbooks das modem (wie schon bei den macbook pro-modellen) einfach weglaesst.

    gruessles

    mucfloh

    ps: ich haette da rein zuefaellig ein ibook zu verkaufen - siehe anzeigen ;) dadurch gelte ich natuerlich als befangen, aber ich denke, ich wuerde es sonst auch so sehen wie oben beschrieben...
     
    McNilz gefällt das.
  9. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    so, dann will ich hier auch mal meinen senf dazu geben. ich würde im moment generell keins deer books mit intel kaufen. weder ein mac book pro, noch das mac book, wenn's denn kommt. der grund? ganz einfach:
    ich denke, dass die geräte noch nicht so weit ausgereift sind, dass es sinn macht eins zu kaufen. hier im forum liest man ja auch immer wieder von problemen mit den neuen pros. ich glaube, dass ein produkt erst in der zweiten oder dritten generation soweit ist, dass alles läuft, wenn ein so großer technischer schritt gemacht wird.
    die angebote sind natürlich schon verlockend, von wegen geschwindigkeit und so, aber wie gesagt. außerdem denke ich, dass jeder der nicht gerade aufwendige film- oder musikproduktionen machen will, mit einem g4 ausreichend versorgt ist.
     
  10. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Da muss ich doch schon etwas widersprechen. Der G4 hat zwar für die meisten Belange noch genügend Power, aber gerade bei aufwändigeren Aufgaben hängen die Intel-Macs vor allem die alten G4-Prozessoren deutlich ab. Ich habe das neulich leider schmerzlich mitbekommen, als mein PowerBook vom MacBook Pro meines Cousins beim Rippen von DVDs um mehr als das Doppelte abgehängt wurde.
    Auch bei den iLife-Applications kann man schon sagen, dass die Programme größtenteils schon angepasst sind und auch stabil laufen.
    Sicher, einige kleine Unzulänglichkeiten treten noch bei den Intel-Macs auf, aber generell würde ich sagen, dass man sie auch jetzt schon kaufen kann.

    P.S.: Ich muss noch hinzufügen, dass ich trotz allem sehr zufrieden mit meinem PowerBook bin und es auf keinen Fall hergeben will, aber die Performance der Intel-Macs haut mich schon um (bis jetzt wie gesagt an einem MacBook Pro und an einem Intel-iMac getestet).
     

Diese Seite empfehlen