1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iBook G3 mit Airport und WPA W-LAN instabil

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von sebbi_deluxe, 17.05.07.

  1. sebbi_deluxe

    sebbi_deluxe Empire

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    85
    Hi zusammen,

    hab hier ein WPA W-LAN im Betrieb. Läuft stabil mit einem FSC Notebook und einem stationären Rechner mit USB-W-LAN Stick (auch FSC). Leider hat das o.g. iBook Probleme mit der "Konnektivität" will heißen die Verbindung bricht ab und zu ab und ich muss mich erneut am W-LAN anmelden. Gibt es irgendeine Einstellung um die Empfangsleistung zu verbessern oder so? Verwendete Version von OS X ist 10.3.9.

    Danke schon mal, Sebastian

    Ach so: Mit WEP läufts ordentlich, aber aus sicherheitstechnischer Relevanz kommt das nicht in Frage.
     
  2. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    >Leider hat das o.g. iBook Probleme mit der "Konnektivität" will heißen die Verbindung bricht ab und zu ab und ich muss mich erneut am W-LAN anmelden.

    Mit was soll sich das iBook den Verbinden? Einem WLAN-Router?
    Mit dem USB-Stick, der irgend wo unter dem Tisch hinter dem PC steckt? :)

    >Gibt es irgendeine Einstellung um die Empfangsleistung zu verbessern oder so?

    WLAN = 2.5 Ghz = Sichtverbindung
    Alles dazwischen behindert die Funkausbreitung.

    Nicht jede WLAN-Karte, USB-Stick vertragen sich gleich gut. Das liegt an
    den darin verwendeten Chip-Sätzen.

    WPA wenn nicht gar WPA2 ist das beste das man raten kann.

    Möglicherweise hast du ein Teil in deinem Netz das damit nicht korrekt klar kommt.
    Das iBook, ich hab hier z.B noch ein G3/500, mit einer 11Mbit Karte, kann es ganz sicher.
     
  3. sebbi_deluxe

    sebbi_deluxe Empire

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    85
    mit einem W-LAN Router Marke "SMC Barricade 2804 WBR" im iBook werkelt eine nachgerüstete Airport Karte.

    Wie schon erwähnt funktioniert es hier im Haus auch ohne Sichtverbindung mit anderen mobilen Geräten relativ gut (Fujitsu Siemens Amilo und Medion Laptop, Desktoprechner mit USB-Wlan Karte. Nur das iBook schmeißt es ständig raus.
     
  4. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    > W-LAN Router Marke "SMC Barricade 2804 WBR" im iBook werkelt eine nachge

    Auwei. Damit habe ich nur schlechte Erfahrungen.
    Solange das Teil macht was er soll, ok.

    >Wie schon erwähnt funktioniert es hier im Haus auch ohne Sichtverbindung mit

    Quasi Sichtverbindung hätte ich schreiben sollen :)

    >anderen mobilen Geräten relativ gut (Fujitsu Siemens Amilo und Medion Laptop, Desktoprechner mit USB-Wlan Karte. Nur das iBook schmeißt es ständig raus.

    Da ist die Vermutung das sich der WLAN Chip im Router nicht besonders gut mit
    dem in der Airport-Karte verträgt, für mich naheliegend.

    Klappt den die WLAN-Verbindung mit dem iBook bei anderen WLAN-Routern, Accesspoints, HotSpots ansonsten perfekt?

    Einfach halt man woanders versuchen, dann weisst du es genauer.
     
  5. sebbi_deluxe

    sebbi_deluxe Empire

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    85
    Danke für deine Hilfe, deine Meinung zum Router kann ich nicht teilen, hab bisher (bis eben diese Situation) nur gute Erfahrungen gemacht. Mit Routern von D-Link, AVM und Zyxel gabs noch bei deutlich mehr Probleme. Bisher (ich glaub 3 Jahre) arbeitet der Router eigentlich ohne nötige Neustarts, will heißen die bisherigen Neustarts wurden durch nen Stromausfall genötigt.

    Aber falls es daran liegen sollte könnte man ja mal einen neuen Router testweise installieren. Irgendwelche Empfehlungen? Sollte halt folgendes bieten: HTML Oberfläche, DHCP Server, WPA, MAC-Filter, NAT, Port-Forwarding und alles was ich vergessen habe. Druckserver wäre auch nicht schlecht (Parallel).

    Ansonsten soll meine Schwester mal mit ihrem iBook (gehört ja nicht mir.. aber Bruder equals eben Tech-Support) die Stadt durchziehen.

    Wenn diese dumme Sache mit der Haftbarkeit bei WEP-Verschlüsselung nicht wäre, würd ich das wieder reinhauen. Unsere Rechner hier sind Freigabentechnisch recht gut gesichert und prinzipiell hab ich nix dagegen, wenn jemand über unseren Anschluss surft (außer er haut irgendeinen Filesharing-Dreck rein... dann fliegt der aber schnell wieder ;) )
     

Diese Seite empfehlen