1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

ibook g3 gebraucht kaufen- empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von lalipuna, 09.11.06.

  1. lalipuna

    lalipuna Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.09.06
    Beiträge:
    127
    Hi,ich möchte mir ein gebrauchtes g3 ibook (zweites Design) kaufen, weil man es ja relativ günstig bekommt (ich kann max. 250-300 Eur investieren). Man hört/ liest allerdings sehr oft vom sogenannten Logiboarddefekt und da bei älteren Books ja keine Garantieansprüche gegenüber Apple bestehen, dürfte ein Kauf eines gebrauchten ibook g3 dann ja doch eine heikle Angelegenheit sein?HAbt ihr Tipps, Ratschläge, Erfahrungen?
     
  2. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Ich behaupte einfach mal: Bei iBooks die jetzt noch richtig funktionieren wird kein LogicBoard Fehler mehr auftreten. Wenn die Boards fehlerhaft waren dann sind sie viel früher ausgefallen, die Chance das sich der Fehler erst nach mehr als drei Jahren bemerkbar macht ist äußerst gering.
    Wenn Du im Vorfeld abklärst ob das iBook gut läuft kannst Du eigentlich nicht viel falsch machen. Zudem ist der LB Fehler auch nur bei einem geringen Teil der damals produzierten iBooks aufgetreten.

    viele Grüße

    Matthias
     
  3. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Es gibt in diesen Serien KEIN Logicboard ohne Fehler.

    Selbst die ausgetauschten wiesen nach einiger Zeit wieder den Defekt auf.

    Die Frage ist nur, wann der Fehler zum Vorschein kommt.
    Hängt u. a. auch mit der mechanischen Belastung des Gerätes zusammen.

    Also wenn das ein geringer Teil ist:

    • iBook (16MB VRAM)
    • iBook (14,1" LCD-Bildschirm, 16MB VRAM)
    • iBook (Opaque, 16MB VRAM)
    • iBook (32MB VRAM)
    • iBook (14,1" LCD-Bildschirm, 32MB VRAM)
    • iBook (800MHz, 32MB VRAM)
    • iBook (900MHz, 32MB VRAM)
    • iBook (14,1" LCD-Bildschirm, 900MHz, 32MB VRAM)
    • iBook (2 USB-Anschlüsse)
    • iBook (Ende 2001)
    • iBook (14,1 LCD-Bildschirm)
    MfG
    MrFX
     
  4. Jogi

    Jogi Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    240
    Hallo,
    Ich habe noch vor 2 Monaten ein neues Board von Apple bekommen. Laut der Aussage von Gravis hat Apple das Reparaturprogramm verlängert. Ich würde mich unter Umständen bei Apple schlau machen.

    grüße,
    jürgen
     
  5. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Das Programm ist Oktober 2006 endgültig ausgelaufen (zumindest offiziell), da die letzten, betroffenen iBooks Oktober 2003 produziert wurden und das Programm für max. 3 Jahre gelaufen ist (inkl. Verlängerung).

    Der LB Defekt tritt zwar auch bei G4 iBooks auf, jedoch so selten, dass sie von Apple ignoriert wurden. Zudem sieht die Ursache dort ein wenig anders aus, aber das Ergebnis ist das selbe.

    Dass der Fehler entweder am Anfang oder gar nicht auftritt ist falsch, da mein G3 900 MHz justament nach Ablauf der Frist (3 Jahre) eingegangen ist.

    Du wirst um 250-300 € kein tadelloses Gerät bekommen, ausser jemand steckt wirklich in argen Geldsorgen oder wills unbedingt los werden.
     
  6. lalipuna

    lalipuna Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.09.06
    Beiträge:
    127
    @gtemmel
    damit hat sich meine PN wohl schon erledigt :(
    Ich habe sie allerdings geschrieben, bevor ich das hier las.

    Eine weitere Frage ist ja auch, ob man bei einem gebraucht gekauften ibook diegleichen
    Ansprüche hat, wie der Erstkäufer, wenn es z.B keinen Beleg mehr gibt.
    Danke für Eure Antworten, vielleicht gibt es ja noch mehr Tipss.
     
  7. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Ja, hat man auf jeden Fall, solange man den Originalbeleg hat (warum auch nicht?).

    Ohne Beleg dann, wenn z.B. die Seriennummer unter eine Rückrufaktion fällt.

    Das Problem ist nur, es gibt keine Ansprüche mehr, die auf einen G3 zutreffen (außer man hat einen Austausch Akku, der unter die Rückrufaktion fällt). Selbst die 3 jährige Apple Care ist für die letzten G3 (Oktober 2003) ausgelaufen.

    Etwas ausführlicher hab ich Dir in der PM geantwortet, die ich wiederum geschrieben habe, ohne Deinen Beitrag zu lesen ;).
     
  8. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Das ist bitter o_O.
    Ich nahm an das sich der LB Fehler, bei normaler mechanischer Belastung eines betroffenen iBooks, spätestens nach ein zwei Jahren zeigt. Daher denke ich haben die jetzt noch funktionierenden G3 iBooks gute Chancen nicht am LogicBoard Fehler zu krepieren. Es ist da wohl wahrscheinlicher das irgendwann die Festplatte, der Akku oder die Hintergrundbeleuchtung des LC-Panels den Geist aufgibt. Passieren kann es natürlich trotzdem, wie Du ja leider feststellen mußtest.

    viele Grüße

    Matthias
     
  9. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Naja, es soll jetzt nix tragischeres passieren, schließlich hab ich eh ein MB, und wenn man den Chip, wie ich in einem anderen Artikel geschrieben hab, mit irgendwas mechanisch ans LB presst, tut es seinen Dienst als Standgerät. Und zum Ausschlachten und aufpeppeln meines G3 700 MHz reichts auch noch allemal :)

    Das Display ist z.B. schon zum iBook G4 "umgezogen", weitere Arbeitsplatzwechsel sind nicht ausgeschlossen :D
     
  10. lalipuna

    lalipuna Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.09.06
    Beiträge:
    127
    Es wird doch aber nicht bedeuten, dass JEDES, aber auch wirklich JEDES Book aus den betroffenen Seriennummer auch den Logicboard Defekt -T "stirbt", oder....
    Drückt mir die Daumen, ich habe ein günstiges G3 14" 600MHz ibook (Baujahr 2002) erstanden, laut Aussage des Verkäufers ist der Defekt noch nicht aufgetreten. Es ist in einem perfekten Zustand und arbeitet super!
    Was glaubt ihr? Macht mir Hoffnung ;)....
     
  11. lalipuna

    lalipuna Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.09.06
    Beiträge:
    127
    Nachträgliche Überlegung- vielleicht sollte mal einen Thread aufmachen, in dem die Leute schreiben, ob ihre G3´s noch sauber arbeiten und bei denen der Defekt noch nicht aufgetreten ist. Logischerweise melden sich in Foren doch meistens nur die, bei denen auch Fehler auftreten, sodass die Anzahl der funktionsfähigen Books als Dunkelziffer im Raum schwebt. Gibts da irgendwo eine Statistik??
    Erstaunlich auch, dass die G3´s z.B. bei ebay immer noch erstaunlich hoch gehandelt werden, bei einem Produkt, von dem man weiß, dass ein Fehler wahrscheinlich wird......Schon irre... ;)
    Aber ich bin das Risiko ja selbst eingegangen, also will ich mal nicht meckern....allerdings sind ja auch die neuen Macbooks anscheinend nicht frei von Defekten, etc....
     
  12. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    na dann wünsch ich Dir mal viel Glück und Vergnügen mit Deinem neuen iBook! ;)
     
  13. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.083
    ahoi!
    wenn es Dir ausschließlich um den günstigen preis geht, kommst Du um das g3 wohl nicht herum. wenn Du allerdings ein gebrauchtes, aber durchaus einigermaßen leistungsstarkes book haben möchtest, rate ich Dir zu einem gebrauchten g4 ibook. die kosten zwar doppelt soviel (um die 700€), aber leisten und bieten dafür um so einiges mehr.
    ich würd emir kein g3 mehr kaufen.
     
  14. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Hallo,
    ich habe mir vor etwas über einem halben Jahr noch ein iBook G3 (900 MHz) gekauft und kann im Grunde nicht klagen. Es gehört auch zu den Logicboard-gefährdeten iBooks, aber bisher war da nichts und ich hoffe auch, dass es dabei bleibt. Für meine Zwecke reicht das iBook vollkommen (auch wenn etwas mehr RAM nicht schaden könnte) und der Preissprung zu den gebrauchten G4 iBooks war mir seinerzeit zu groß.
    Ich hoffe natürlich, dass das G3 iBook noch etwa zwei Jahre seine Dienste hier verrichtet. Seit einiger Zeit flimmert das Display, aber es weist nicht auf den berüchtigten Logicboard-Fehler hin. Ich habe daraufhin mal die Apfelklinik angeschrieben und zitiere mal frei nach Michael, was er von den weißen iBooks G3 so hält. Seiner Ansicht nach "ist in den weißen iBooks die Pest drin", eben weil die Logicboards über kurz oder lang "reihenweise" zu sterben scheinen. Na ja, die landen wohl alle bei ihm auf dem Tisch! ;)

    Egal, ich wünsche Dir trotzdem viel Spaß mit Deinem gebrauchten iBook G3!

    Good Luck!!!
     
  15. lalipuna

    lalipuna Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.09.06
    Beiträge:
    127
    Danke :) Jetzt hab ich aber noch ne Frage...Bisher habe ich nur mit Panther und Tiger gearbeitet...Auf dem Book ist jetzt noch die Classic Umgebung mit drauf. Dumme Frage: Wie würde man ein Programm in der Classic Umgebung jetzt starten? Wie muss ich mir das vorstellen?
    Einfach doppelklicken und loslegen? Kann ich dann einfach zu OSx zurückkehren oder muss man da wieder etwas "umswitchen"... Bestimmt blöd ausgedrückt, aber mir fällt keine bessere Formulierung ein....
     
  16. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.083
    ja, so is das. wenn Du eine classic-datei oder ein classic-programm in osx hast, einfach doppelklicken und classic startet. so lief das wenigstens bei mir immer auf 10.3.9.
    in den systemeinstellungen von osx kannst Du bestimmen, wie lange classic aktiv bleiben soll nach gebrauch.
     
  17. lalipuna

    lalipuna Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.09.06
    Beiträge:
    127
    Aha, das heisst der Schreibtisch bleibt vom Aussehen im Hintergrund so wie er ist und es wird nur das entsprechende Programm in "Classic" gestartet!? Dann werde ich das mal testen....
     
  18. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.083
    ich habe classic eine ewigkeit nicht genutzt und zur zeit sogar gar nicht installiert, aber soweit ich mich erinnere, startet classic in osx un dwechselt nach dem start dann einfach um in classic. über die menüzeile (oben) kommt man dann wieder zurück ins osx.
     

Diese Seite empfehlen