1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook G3 - Display geht nicht mehr an

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von rokyo, 13.04.07.

  1. rokyo

    rokyo Gast

    Hallo,

    ich habe seit gestern Probleme mit meinem iBook G3 900 (640 Ram, 40er Platte, 11er-Airport) und wollte euch mal fragen, ob ihr mir vielleicht dabei helfen könnt, es wieder heile zu machen.

    Folgendes ist seit gestern passiert:

    Hab gestern routinemäßig und nichts ahnend mein iBook aufgeklappt und wollte es so aus dem Ruhezustand aufwecken. Leider blieb das Display nach dem Aufklappen dunkel, auch nach Drücken der Trackpadtaste und einigen Tasten auf der Tastatur änderte sich nichts daran. Erster Gedanke: Akku leer. Also an den Storm angeschlossen: keine Änderung. Ohr ans Book gehalten: Lüfter läuft aber, merkwürdig. Also hab ich den Ausknopf lange gedrückt, bis das Book aus war und es dann erneut eingeschaltet: Stardsound ja, aber kein Bild. :( Also nochmal über Ausknopf abgeschaltet und zugeklappt. Nach 2-3 Minuten (Kaffee holen ;) ) aufgeklappt und angeschaltet: alles ging!

    Wunderbar dacht ich mir (und rief meinen Mann Thomas D an, frag ob ich bei ihm vorbeikommen kann, bring die Schallplattenteller in sein' schallgeschützten Keller, usw...) und checke nach dem Hochfahren erstmal den angezeigten Akkustand: 76% und ladend. Ruhezustand durch Zuklappen ausprobiert: geht. Stormkabel raus, zugeklappt, aufgeklappt: wacht nicht auf. -> Akku platt?

    Da er dann auch nach Anschluss des Stormkabels nicht mehr zum Aufwachen zu kriegen war, hab ich wieder über 5 Sekunden Ausknopf abgeschaltet. Danach ging wieder beim Hochfahren mit Stormkabel das Display nicht an (Startsound, Lüfter und Plattengeräusche waren da), ich konnte auch "blind" das Book runterfahren, Tastatur und Trackpad schienen also noch zu gehen. -> Display kaputt?

    Kumpel gefragt, der meinte: PMU- oder PRAM-Reset probiern. Hab ich gemacht, iBook fuhr danach mit Stormkabel korrekt hoch, unter OS X gingen dann aber weder Trackpad, noch Tastatur, noch externe Maus über USB. Neustart: alles geht!

    Hab das iBook dann voll laden lassen und vom Storm getrennt (Akku natürlich drin): Display flackert nach Herausziehen des Stromkabels mehrmals und geht dann aus. Rütteln ab Display führt wieder zu Flackern, dann kein Bild mehr (Hintergrundbeleuchtung ging aber noch, Apfel leuchtete!). Stromkabel wieder dran: nichts. Fünf Minuten so stehen lassen: plötzlich Flackern -> Bild wieder da, aber Trackpad & Tasta gehen nicht.

    Habe das Book dann erstmal wieder ausgeschaltet (über Ausknopf) und so stehen lassen. Abends hab ich es dann nochmal probiert: Es ließ sich mit Stormkabel hochfahren, zuklappen, aufklappen und ging. Hab es dann zugeklappt (Sleep-LED vorn blinkte auch) und so stehen lassen (am Storm also). Heute morgen guck ich nach: Sleep-LED ist aus, Aufklappen weckt das iBook nicht auf (Lüfter läuft, Display und Apfel dunkel). Seitdem hab ich es heute noch ein paar Mal versucht mit Stormkabel hochzufahren, es gab aber kein Bild mehr aus. Allerdings läuft es wohl noch, zumindest hört man Plattengeräusche und kann es nach Ladezeit von OS X auch "blind" über Ausknopf - Enter - Enter runterfahren. -> doch das Display? Aber wieso dann immer die Probleme in Verbindung mit "nur Akku"?

    Ich weiß jetzt nicht mehr weiter. Entweder ist nur der Akku platt (wäre okay), das Display kaputt (wäre blöd) oder irgendwas gänzlich im Eimer, Mainboard oder so (wäre sehr blöd). Habt ihr evtl. eine Idee, bzw. wisst ihr, was eine professionelle Reparatur in etwa kosten könnte bei dieser Art Problem?

    Danke euch schonmal im Voraus!
     
  2. Brazzo

    Brazzo Granny Smith

    Dabei seit:
    05.03.06
    Beiträge:
    17
    Hallo Michi Beck, äh rokyo :)

    Wenn es das Motherboard ist – einfach mal hier in der "Suche" nach logicboard suchen – lohnt eine Reparatur nicht. Meines (ibook G4) ist vergangenen Sonntag kaputt gegangen, Kostenpunkt ca. 500 Euro ohne Einbau. Bildschirm-Tausch wäre wohl auch nicht viel günstiger. Kann dir leider nicht weiterhelfen, wünsche dir aber Glück, dass es nix großes ist!


    Brazzo
     
  3. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Klingt leider ganz gewaltig nach dem bekannten Logicboardproblem. Einfach mal bei Apple anrufen und betteln, vielleicht machen die ja noch mal 'nen Austausch auf Kulanz.

    Wäre nur das Display defekt, würde er nicht abstürzen.

    Versuche mal, einen ganz leichten Druck auf die linke Seite neben dem Touchpad auszuüben und dann zu starten (Vorsicht, da ist die Platte drunter!).

    MfG
    MrFX
     
  4. rokyo

    rokyo Gast

    Also ich glaube mittlerweile auch nicht mehr nur an einen Display-Fehler, denn selbst wenn er hochfährt, zeigt er auch auf einem externen Monitor kein Bild an. Scheint also echt was Schlimmes zu sein. :(

    Ob ich bei Apple anrufen kann, weiß ich allerdings nicht. Ich hab das Book gebraucht gekauft und der Vorbesitzer hatte es schon über zwei Jahre lang. Rechnung oder Ähnliches war auch nicht dabei. :(
     
  5. rokyo

    rokyo Gast

    Ich kapier's nicht! Gibt's in manchen Häusern irgendwelche elektromagnetischen Felder, die ein iBook spinnen lassen?

    Ich bin nämlich jetzt wieder zu Hause mit meinem iBook (die letzte Woche nicht) und auf einmal geht es wieder wunderbar!? Sogar mit Akku fährt er problemlos mit Bild hoch und ich kann ihn zu- und aufklappen: Er wacht immer wieder korrekt auf.

    Wenn das man nicht derbe strange ist. :oops:
     
  6. rokyo

    rokyo Gast

    Mist, zu früh gesigmundfreud. :( Jetzt geht es wieder nicht. Hat jemand Interesse an einem iBook G3 900, 640 MB Ram, 40er Platte, 11er AirPort zum Ausschlachten?
     
  7. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Ruf bei Apple an und frag nach dem Programm!!! Es ist völlig egal, ob du das gebraucht gekauft hast oder sonstwie. Das Programm läuft zwar seit kurzem nicht mehr, aber es gab einige Leute, bei denen das Apple immer noch auf Kulanz gemacht hat.
    Du mußt denen einfach die Seriennummer nennen.

    MfG
    MrFX
     
  8. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Das Austauschprogramm ist jetzt aber leider schon ziemlich lang abgelaufen :(.

    Sieht eindeutig nach LB Defekt aus, nachdem es ein Wackelkontakt ist, tritt er eben nicht immer auf.

    Mit viel Glück kriegst noch 100-150 Euro, die Airport Karte würde ich auf jeden Fall extra verkaufen.
     
  9. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Nö, wieso? Lief für dieses Modell bis Okt. 2006, und bei einigen hat es in den letzten Wochen noch geklappt.

    Ansonsten hätte ich Interesse an dem defekten Logicboard (mit DC-Modul).

    MfG
    MrFX
     
  10. rokyo

    rokyo Gast

    Okay, ich ruf da mal an. Hab das Programm und die Telefonnummer auf der Apple-Seite gefunden. Wenn die das noch machen, wäre das ja sehr nice. Ansonsten verkauf ich das Book wohl als defekt.
     
  11. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ja. Ich kenne einen Fall, in dem nahe gelegene Hochleitungen der Deutschen Bahn ein Display-Problem verursacht haben.

    Ansonsten erinnert mich Dein Problem an das hier.
     
  12. rokyo

    rokyo Gast

    Hab jetzt mal bei Apple angerufen und nachgefragt. Für mein iBook ist das LBR-Programm leider seit einem halben Jahr abgelaufen und es sei nix mehr zu machen. :(

    Ich stell's dann am besten mal in den Marktplatz als defekt. Oder habt ihr schon Interesse?
     
  13. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Wie gesagt, ich würde das defekte Board (mit DC-Modul) nehmen.

    Will mal einiges probieren, ob man die defekten Boards nicht irgendwie dauerhaft wieder fit bekommt.

    MfG
    MrFX
     
  14. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Soweit ich weiß, indem man den Grafikchip neu verlötet.
     
  15. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Ja, genau das wollen wir probieren.

    Mein Bruder ist Dipl.-Ing. für Elektrotechnik beim Fraunhofer Institut für Materialprüfung und die haben dort die Möglichkeit, eine BGA-Rework-Station zu benutzen.

    Aber ich suche halt 'n paar defekte Boards, wo wir das mal testen können, ohne daß gleich was wertvolles zerstört wird.

    MfG
    MrFX
     
  16. rokyo

    rokyo Gast

    Man kann übrigens noch übers Netzwerk auf das iBook zugreifen, falls das jemandem bei der Fehlerinterpretation hilft...
     
  17. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20

Diese Seite empfehlen