1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

[HOWTO] Tiger auf älteren Mac's

Dieses Thema im Forum "Software-Tutorials" wurde erstellt von Shuffle, 07.02.06.

  1. Shuffle

    Shuffle Gast

    Grüß euch,
    ich wußte jetzt nicht, wohin posten, ob Hardware- oder Software-Sektion, habe mich mal für hier entschieden.
    Ich habe mich dafür interessiert, auf meinem alten iMac G3 Tiger zu installieren. So genau sagen konnte mir das aber niemand, weil dem iMac G3 eben die Firewire-Karte fehlt, die Tiger eigentlich als Systemvoraussetzung benötigt. Also habe ich mich ein wenig durch's Internet gelesen, vornehmlich hier durch AT und mich dann entschlossen, es einfach zu probieren; dabei habe ich mal mitnotiert, was ich gemacht habe, um anderen eine kleine Anleitung zu geben; das ist dabei herausgekommen:

    HOWTO: Installation von Mac OS X 10.4 „Tiger“ auf nicht unterstützen Mac’s

    Vorwort:

    Tiger benötigt als eine der wenigen Systemvoraussetzungen das Vorhandensein eines Firewire-Anschlusses, generell sind also Systeme, die kein Firewire haben vom Update oder der Installation ausgeschlossen (not supported).

    Dieses HOWTO zeigt einen Weg, wie dies doch geht, anhand eines original iMac G3 indigo 350MHz mit Slotin-CD-ROM-Laufwerk.

    Vorbereitungen:

    Mittels entsprechender Apple-Service-Manuals wurde der iMac zerlegt und vorher aufgerüstet:
    Die Standard-8GB-Festplatte wurde durch eine handelsübliche 30GB-ATA-Platte von WD ersetzt, der RAM von 64MB auf 512MB SD-RAM PC133 aufgerüstet.

    Danach wurde „Panther“ (OS X 10.3.9) installiert.
    „Tiger“ sollte in der 4-CD-Version bereitliegen (im Falle der Mac kein DVD-ROM hat).


    Installation:

    Zunächst lädt man sich XPostFacto 4 heruter und installiert es unter „Panther“.
    XPostFacto 4 ist eine Open-Source-Anwendung, die eine Plattform herstellt, auf der Tiger auch stabil auf Systemen läuft, die eigentlich nicht für „Tiger“ geeignet / zugelassen sind (ältere Systeme, Mac-kompatible Systeme [Clone, Nachbauten] usw.).

    Man legt die erste CD von „Tiger“ ein und startet XPostFacto 4.
    Im XPostFacto klickt man auf „Install from CD“ (Auswahl „Mac OS X Install Disc 1“)

    [​IMG]

    Danach startet der iMac neu und bringt einige kryptisch anmutende Boot-Sequenz-Meldungen und startet anschliessend das Setup von CD.

    Als Sprache wählt man „Deutsch“ aus

    Optional:
    Man geht in das Festplattendienstprogramm. Dort wird die bestehende „Panther“-Partition gelöscht und eine neue Partition mit „Mac OS Extended Journaled“ erstellt.
    Anschliessend verlässt man das Festplattendienstprogramm wieder.

    Man folgt den weiteren Installationsschritten.

    Nach Installation der ersten CD erfolgt ein Neustart, anschließend je nach Konfiguration werden alle weiteren 3 CDs nacheinander abgearbeitet. Im Fall des iMac erschien nach Ende der dritten CD das Begrüssungsvideo! :p
    Die ganze Installation dauerte „vergleichsweise sehr lange“, etwas mehr als 1½ Stunden.:eek:

    Bis auf die kryptisch anmutenden Boot-Sequenz-Meldungen ist kein Unterschied zu einer „normalen“ Installation feststellbar, „Tiger“ läuft zufrieden stellend schnell.

    [​IMG]
    Bild: "kryptisch anmutende" Boot-Sequenz​

    Das Update auf 10.4.4 stellte auch kein Problem dar.

    Das war’s, viel Spaß damit,
    Gruß
    Shuffle
     
    #1 Shuffle, 07.02.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.02.06
    high-end-freak und stk gefällt das.
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    es geht auch einfacher, speziell wenn der Festplattentausch ansteht. Zuerst auf einem Tigerkompatiblen Mac das System auf die Platte spielen und dann die fertige Platte in den Mac einbauen.

    Aber ansonsten: well done!

    Gruß Stefan
     
  3. Shuffle

    Shuffle Gast

    @stk:
    Danke für das Kompliment ;)
    Der etwas kompliziertere Vorgang ist auch nur deshalb entstanden, weil ich keinen zweiten Mac habe, G4 oder G5, dem man mal eben eine Platte hätte einverleiben können ... Ich hätte lediglich noch zwei iMac Lampenschirme zur Auswahl gehabt und da gestaltet sich der Ausbau der Festplatte auch etwas sehr umständlich ... Die 30GB-Platte ist einem Windows-PC entnommen, der für dieses Experiment "sterben" musste :)
    Gruß
    Shuffle

    P.S. Der oben eingeflickte Screenshot ist nach der geglückten Installation von Tiger entstanden, habe ich nur zur Verdeutlichung eingehängt.
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Brauchst ja nicht ausbauen - ein ext. FW-Gehäuse zum Einrichten reicht ja aus ;).

    Gruß Stefan
     
  5. ducatimaus

    ducatimaus Pferdeapfel

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    79
    Hallo,

    hat jemand eine Idee, weshalb das bei mir mit XPostFacto 4 nicht klappt.
    Ich hab die Seite von OWC rauf und runter studiert, aber leider keinerlei Hinweise gefunden.

    Voraussetzungen:

    Pismo PB G3 400MHz, 384 MB Ram
    OS 10.3.9 läuft bereits, auf der Festplatte sind ca. 4 GB frei.

    XPostFacto startet, installiert die Extensions und bootet dann von der Tiger CD. Nach der Sprachauswahl meldet das Installationsprogramm, dass Tiger auf dieser Hardware nicht installiert werden kann (genau wie vor dem Einsatz von XPostFacto).

    ?

    Grüßle, ducatimaus
     
  6. ducatimaus

    ducatimaus Pferdeapfel

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    79
    Und das Pismo tigert doch!

    Es ging jetzt mittels Target Disk Modus von meinem iBook aus. Seltsam ist nur, dass das Pismo laut Apple HP noch zur unterstützten Hardware gehört ...

    o_O

    Greez, Lilly
     
  7. Mr.Funky

    Mr.Funky Gast

    Hallo Shuffle,

    interessanter Beitrag zur Tigerinstallation auf dem iMac.;)

    Ich habe vor einiger Zeit mal probiert Panther auf ein Indigo 400 Mhz Modell mit Slot-In zu installieren was aber nicht klappte. Die dort eingebaute 10 GB Festplatte ist für den Anwender vollkommen ausreichend gewesen, weshalb keine Neue hinein muß. Gibt es eine mindest-RAM-Größe für Panther? Der besagte iMac hat 128 MB RAM, was evtl zu wenig ist.
    Die Installation hat er zwar immer mitgemacht, ist danach aber nicht mehr hochgefahren, sondern hat bis in alle Ewigkeit den weißen Startbildschirm mit Apfel angezeigt. Das nötige Firmware-Update hatte ich zuvor durchgeführt.
    Eventuell wollte ich es demnächt noch mal versuchen, wenn jemand eine Tip hat, wäre ich ihm sehr dankbar.
     
  8. Shuffle

    Shuffle Gast

    @Mr. Funky:
    Es ist richtig, 10GB sind sicher ausreichend, je nach dem, was man mit der Knutschkugel macht - ich habe meine inzwischen verkauft und da sehen 30GB natürlich besser aus als "nur" 10GB ;)
    Apple nennt auf seiner OS X-Seite folgende
    Damit wäre deine Vermutung mit "ein bisschen wenig Speicher" so gut wie bestätigt.

    Übrigens:
    Kommt in meinem HOWTO sicher nicht so gut raus, aber ich habe an der Hardware meines alten iMacs null und nichts upgedated, kein NVRAM, keine Firmware, nichts.

    Gruß & viel Erfolg
    Shuffle
     
  9. Mr.Funky

    Mr.Funky Gast

    @ Shuffle:

    Danke für die schnelle Antwort, damit wäre mal wieder ein Rätsel aus der Welt... :)

    Was die Firmware angeht: bei meinem ersten Installationsversuch hat mir der iMac auf die Finger geklopft und wollte eine Update, was wohl speziell für die DVD-Slot-In Laufwerke gedacht ist, genau erinnere ich mich nicht mehr. Auf den Apple Supportseiten steht dies ein bissel ausführlicher.
    OS X 10.3 weist einen noch darauf hin, wer 10.2 installieren will sollte vorher unbedingt dieses Update gemacht haben, da es dort keinen Hinweis, sondern nach Installationsversuch nur noch einen gebrauchsunfähigen Rechner geben soll; so jedenfalls ist es mir zu Ohren gekommen. Da aber die Spezifikationen der iMacs stark variieren, bezieht sich das womöglich nur auf einzelne Modelle.
     
  10. Indigo0815

    Indigo0815 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    05.01.05
    Beiträge:
    932
    Hallo,

    hab das HOW TO jetzt zig mal durch gelesen (hast Du toll gemacht).
    Aber ich hab immernoch nicht verstanden, ob ich auf meinen Indigo (siehe Signatur) OSX-Tiger von DVD drauf machen kann oder ob der Tiger auf CD drauf sein muß.
    Mein Indigo hat kein DVD-Laufwerk.
     
  11. Shuffle

    Shuffle Gast

    @Indigo0815:
    Nun, die Frage ist leicht beantwortet: So du kein anderes Medium nutzen kannst, Firewire-Laufwerk etc., kann dein Indigo die Installations-DVD von Tiger nicht lesen und somit nicht von ihr booten - also ist auch keine Installation möglich.
    Ergo brauchst du nach meinem Wissensstand die CD-Version von Tiger, um es auf deinem Indigo zu probieren.
    Gruß
    Shuffle
     
  12. Indigo0815

    Indigo0815 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    05.01.05
    Beiträge:
    932
    ...danke für die schnelle Antwort.
    Dann muß der Indigo weiterhin mit dem Panther laufen.
     
  13. Hallo Shuffle,

    Superinterressant.!.!.
    Bin gerade beim "Tiger"-Installieren auf einem G3.

    Und habe da so ein Problem :

    Der Neustart geht immer über OS 9 ! Danach muß ich mit XPF neu booten.
    Dann kann ich aber "Tiger " voll nutzen.
    Eine Dialogbox hat das auch so angekündigt. Aber den Grund dafür ist mir nicht klar.

    Text:
    "XFP has noticed changes inr progress to your system files. Once these changes have completed, you can launch XPF synconize the changes with your helper disc.
    Otherwise, your computer will start in OS 9 to avoid a missmatch between the system files on yout root disc and helper dics ..."


    System:
    - G3 266 (Sonnet G4/700 liegt zum einbau bereit)
    - 320 MB Ram
    - 80 GB Festplatte
    - DVD-Laufwerk
    - FW-USB-Combi-Karte

    HD in 3 Partitionen 7,5-7,5-65 GB. Combi-Karte ausgebaut. Auf jeder Partition je ein Betriebssystem
    10.4. mit XPF4 auf die größte Partition.

    Meine Frage:
    Was habe ich nicht richtig gemacht?
    Kann ich so wie in deinem Beispiel 10.4 ohne Umwege auf eine Partition bringen?

    Danke für Postings
    MacOlli
     
  14. Plossing

    Plossing Gala

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    50
    Wie geht das?

    Hi Lilly,
    ich versuche vergeblich mit XPF4 Tiger von meiner iBook DVD auf meinem eMac, der mit Panther läuft, zu installieren.Wie geht das mit dem Target Disk Modus, könntest Du's ausführlich erklären?Geht das ohne Datenverlust etc.?
    Danke,
    Plossing
     

Diese Seite empfehlen