1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hitachi Deskstar Crash

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von marcozingel, 15.02.06.

  1. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Meine 2 Jahre junge Hitachi Deskstar HDS722580VLAT20 ist nach nur 2 Jahren kaputt.
    Anfrage beim Support und deren Mail:

    Die Ueberpruefung Ihrer Festplatte hat ergeben, dass die Garantie am
    28.11.2005 abgelaufen ist. Leider koennen wir Ihnen aus diesem Grund keinen
    Austausch anbieten.

    Toll für uns Verbraucher,daß wir zwar zahlen können,aber diese schei……… Produkte dann nicht halten,was Sie wohl immer versprechen.

    Abgesehen davon sind natürlich all meine Daten (48 GB) weg.:mad:

    Einfach toll………
     
  2. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Mein Beileid - der Verlust von Festplatten ist immer sehr tragisch. Ich habe 2005 ein Raid1 verloren - 2 platten durch den Controller geschredert. Von daher nehmen sich 48 GB gegen den Verlust von knapp 250 GB noch recht harmlos aus …
    Ich habe weder die HDs noch das MainBoard ersetzt bekommen - weil beide Parteien sich gegenseitig beschuldigten. Mainboard hersteller sagte, die Platten würden nicht den Spezfikationen entsprechen - ich soll michan den Festplattenhersteller wenden. IBM schrieb, das der Controller ja den Verlusst der Platten verursacht hätte, ich soll mich an den MainBoardhersteller wenden.

    backup often - backup early

    und aufrichtige Teilnahmen …
     
  3. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Danke für deine Beileidsbekundung.
    Ist aber schon toll,wie sich die Industrie immer wieder (kurz nach Ablauf der Garantie) aus Ihrer Verantwortung stehlen kann und der “dumme" Kunde schaut in die Röhre.
    Abgesehen davon ist auch in diesem Bereich wohl der Fastfood Gedanke eingekehrt,wenn die Produkte kurz nach Garantieende einfach verrauchen.
    Beykott:
    2356489 Personen aus meinem Bekanntenkreis werden diese Produkte nicht mehr kaufen.
    Abgesehen von den verlorengegangenen Daten.
    Mal gut das ich immer eine 3 fache Datensicherung mache (HD•HD•DVD).
     
  4. AmishBit

    AmishBit Gast

    Hitachi Deskstars crashen oefters. Bei mir war es (Linux) nur die Systemplatte. Daten lagen auf einer anderen Platte.
     
  5. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Das hatte ich auch schon des öfteren gelesen.
    Aber das es ausgerechnet mich trifft.;) ;) ;)
     
  6. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Hitachi Festplatten sind derselbe Schrott wie damals IBM, nur unter anderem Namen. Auch mit IBM Platten hatten viele (inkl. mir) nur Probleme. Ich würde empfehlen, den Hersteller zu wechseln z.B. Seagate (damit bin ich sehr zufrieden) oder Western Digital.

    Ehrlich gesagt wundert es mich, dass die Hitachi 2 Jahre lang gehalten hat bei dir. Meine IBMs damals sind nach 3-6 Monaten abgeraucht. Und ich hab jedes Mal ne neue von IBM bekommen, sogar auch mal ein neueres Modell, aber immer der gleiche Schrott: nach ein paar Monaten haben die einfach den Geist aufgegeben oder hatten so viele defekte Sektoren, dass sie nicht mehr zu verwenden waren. Bis ich die irgendwann verkauft hab und mir ne Seagate geholt hab, die jetzt schon seit mind. 3 1/2 Jahren ihren Dienst fehlerfrei verrichtet.
     
  7. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Hab ich schon gemacht (Seagate).

    Welche Platte ist eigentlich in meinem Mac mini 1.50 GHz verbaut?

    Lese da nur “ST9808211A".
     
  8. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
  9. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Denk ich mir auch,na ich werde mal suchen.Danke.
     
  10. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Ups war ja schon die richtige HD.Danke.
     
  11. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    So schlecht können sie nicht sein, sonst hätte der Hersteller wohl längst die Produktion eingestellt.
    Leider allzu oft kommt es zu einer Welle von Meldungen zu einem bestimmten Produkt oder Hersteller, obwohl sich die tatsächliche Rate der Ausfälle kaum von der anderer unterscheidet.
    Dasselbe geschieht in den Nachrichten: Gibt es irgendwo auf der Welt ein oder zwei heftige Erdbeben, die medial ausgeschlachtet werden, kann man sicher sein, dass in den nächsten Wochen und Monaten jedes noch so klitzekleine Bebelchen auf die Frontseite der Zeitungen kommt. Dann sagen alle: "Noch nieeeeee hat es soooo viele Erdbeben gegeben!" Schaut man dann in wissenschaftlichen Statistiken nach, stellt man verwundert fest, dass sich die vermeintliche "Häufung" durchaus im Rahmen der bisherigen Werte bewegt. Siehe Medien/Volksmeinung vs. Statistiken nach dem Seebeben in Asien in der ersten Hälfte 2005.
    Anders gesagt: Nicht die Häufung eines Begriffs oder einer Meldung in Gugl ist entscheidend dafür, ob sie auch wahr ist.

    Meine Frage nun an diejenigen, die vergleichbare Statistiken verschiedener Hersteller besitzen: Ist es wirklich wahr, dass Hitachi/IBM-Platten häufiger abrauchen, als die anderer Hersteller?

    Gruss
    moornebel
     
  12. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Kaputt ist kaputt,daran ändert sich nichts………:eek:
     
  13. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Ja, das ist so. Ich habe meine Antwort auf Deine "Drohung" hin geschrieben:

    "Beykott:
    2356489 Personen aus meinem Bekanntenkreis werden diese Produkte nicht mehr kaufen."

    Du müsstest schon einiges boykottieren in Deinem Leben, wenn Du konsequent sein willst: Schnürsenkel bspw. (gehen ja auch immer kaputt) oder Glühbirnen und vieles mehr.

    Deinen Ärger verstehe ich allerdings sehr gut, wir sind heute ja ziemlich abhängig von den elektronischen Helfern. Mich hat's bisher nicht erwischt (habe eine Hitachi im PB und je eine Seagate und Maxtor im PM), aber der Tag wird kommen...
     
  14. thumax

    thumax Gast

  15. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Danke für den Link,aber habe ich mir heute auch schon reingezogen "aber live".;) :eek: :mad: :-c
     
  16. weebee

    weebee Gast

    Irgendwie kriegen die bei IBM/Hitachi das anscheinend nicht mehr hin. Nach den massiven Problemen seinerzeits hört man ja immer noch übermäßig häufig von ausgefallenen Platten. Allerdings habe ich das Gefühl, dass Platten heutzutage noch unzuverlässiger geworden sind. Vielleicht ist die Speicherdichte doch zu hoch?

    Mir ist eine Maxtor gestorben, von der ich eigenlich sicher war, dass sie 5 Jahre Garantie hat. Auf Nachfrage bei Maxtor bekam ich jedoch gegenteilige Info; die Platte hatte wohl nur ein Jahr Garantie :( Man sollte sich beim Kauf auf jeden Fall die Garantieversprechungen aufheben.

    Das ist doch nur ein Rechenexempel. Es gibt Produkte, da wird teilweise die Hälfte der Produktion weggeschmissen (Halbleiter). Wenn sich's lohnt, warum auch nicht. Außerdem glaube ich, viele Kunden werden ihre Daten nicht den Festplattenherstellern anvertrauen und auf die Garantie verzichten.
     
  17. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Hitachi 2 Jahre und Seagate 5 Jahre Garantie!

    Allerdings hatte ich die Hitachi zwischen 12 und 15 Std pro Tag im "Einsatz".
    Aber trotzdem sollten die schon länger halten.
     
  18. xgx7

    xgx7 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    25.02.05
    Beiträge:
    439
    Da haben Sie wohl recht. Wichtig ist eine gute Kühlung für die Lebensdauer der Platten. Zudem sollte man eine normale ATA/SATA Platte nicht 24/7 laufen lassen. Dafür sind die einfach nicht ausgelegt. Dann schon die "richtigen" Platten kaufen, die dann aber auch einen ordentlichen Preis haben, einen riesen Lärm veranstalten und gekühlt werden wollen. Aber solange lief sie bei Ihnen ja auch nicht.

    Obwohl hier eine Maxtor schon seit über 5 Jahren im Cube läuft. Das die es solange bei oft 10 Stunden am Tag aushält hätte ich auch nicht gedacht. Demnächst soll dann auch eine Seagate oder eher eine Samsung rein. Die scheinen beide ganz gute HDs zu bauen.
    Was ich von IBM/Hitachi nicht behaupten kann, mir sind schon 2 noch ziemlich neue den Bach runtergegangen. :(

    Gruß xgx7
     

Diese Seite empfehlen