1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HILFEEEEE!!!!! Mein PowerMac ist tot!!!!!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Crunshinut, 17.02.06.

  1. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Es ist zum heulen. Heute ist ein schwarzer Tag. Mein PowerMac (733MHz G4) ist heute gestorben. Zumindest vermute ich das. Wenn ich ihn anschalte, leuchtet der Knopf kurz auf, der Lüfter des Netzteils dreht sich kurz und dann stirbt alles wieder ab. Kein Bild, kein Piep, kein Ton, nichts! :-c :-c Woran könnte es liegen? Netzteil hinüber oder Board kaputt?? Ich habe insgesamt 320MB Ram (2 x 128MB, 1x 64MB). Den 64er habe ich rausgenommen und wollte ihn durch nen 128er ersetzen (Kabel natürlich abgezogen) Dann Kabel wieder rein und..... pfffffff... Nichtso_O Komisch dachte ich mir und hab den alten 64er wieder reingesteckt. Aber immer noch nichts (lagsam keimte Panik in mir auf). Dann auch diesen rausgenommen und immer noch nichts!! Ich bin am verzweifeln, bitte helft mir! Ich will noch nicht Gebrauch von der nächsten Brücke machen!
     
    #1 Crunshinut, 17.02.06
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.06
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    OK jetzt ist eins wichtig:

    ATMEN!
    Ruhig ein und aus!
    Du bist gaaaaanz stark!

    OK kommen wir zu deinem Freund:
    Du bst sicher kein Kurzschluß gemacht zu haben?
    Nimm mal alles RAM raus und schau was passiert.

    Bei meinem Linux server würde ich das CMOS zurück setzen, ob das bei nem G4 auch geht weiß ich nicht (Peinlich, Peinlich...)
     
  3. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    Das hört sich in der Tat nach einem Motherboarddefekt an.
    Mein Power Mac G4 hat sich ebenso nach 6 Jahren guter Dienste verabschiedet.
    Meine Anteilnahme.
    Arbeite jetzt mit einem Mac mini 1.50 GHz.
     
  4. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Da es nach dem Tausch des Ram kam, liegt hier vermutlich auch der Haken.
    Hast du dich davor geerdet= an die Heizung oder Wasserhahn gefasst?
    Das solltest du als erstes tun, wenn du was am Inneren deines Rechners anfasst.
    Nimm alle Riegel raus.
    Dannach setze sie einzeln ein und prüfe ob er startet, wenn ja den nächsten.
    Wenn nicht versuche einen andern.
    Teste auch mit gedrückter Shift Taste und im Single User Modus (Apfel+s).
    Sollte immer noch nichts gehen, melde dich wieder.
    Viel Glück.
     
  5. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    So ähnlich von den Symptomen war es in der Tat auch bei meinem iBook, als das Motherboard starb ...
     
  6. iDaniel

    iDaniel Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.11.04
    Beiträge:
    141
    Mal eine andere Hypothese:

    Bei meinem Power Mac G5 ist es so, dass ich den RAM nur paarweise aufrüsten kann, das heisst, dass du den RAM immer nur mit zwei gleichen Teilen aufrüsten kannst. Da du zwei 128er, von der gleichen Marke, nehme ich an eingebaut hast und dann noch einen einzelnen dazugesteckt hast, könnte das vielleicht zu irgend einem Fehler führen. Ich würde vorschlagen, einmal alles RAM, ausser den zwei 128ern von der gleichen Marke zu entfernen und den Rechner dann zu starten. Hilft vielleicht was.


    Gruß
    iDaniel
     
  7. Oder eine schöne ESD Matte für den Schreibtisch mit Erdungsband und Anschluss für die Schuko-Steckdose.

    Die Gefahr einer statischen Aufladung ist für die empfindlichen elektronischen Bauteile nämlich in der Tat gefährlich, es muss auch nicht sofort etwas kaputt sein, kann auch später noch etwas passieren.
     
  8. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Verdammt verdammt verdammt....

    Ich habe heute den ganzen Tag entweder zum heiligen Steve gebetet, oder versucht, meinen Mac in IRGENDEINER Art und Weise anzuschalten. Leider war alles vergebens (Ich hätte auf Englisch beten sollen...). Die Sache mit der Erdung ist mir klar, hab ich auch gemacht. Egal welchen und wieviel Speicher ich im Board habe, er läuft nicht an und gibt ausser einem kurzen Lüftergeräusch keinen Muks von sich. :eek: Kann eventuell das Netzteil kaputt sein? Wenn mich nicht alles täuscht, hat es auch zu Lebzeiten schon teilweise ein wenig brummende Geräusche (ähnliche denen von einer Biene im Gurkenglas *) produziert. Was soll ich denn jetzt machen? Ich bin verzweifelt und brauche dringend Aufmunterung und/oder nen neuen Mac!o_O

    Gez.: Ein trauernder Jünger


    * Ich weis, der Vergleich hinkt bereits mit beiden Beinen, aber für geistreiche Sekundärargumentation bin ich in der falschen seelischen Verfassung.:(
     
    #8 Crunshinut, 18.02.06
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.06
  9. Dirk_R

    Dirk_R Gala

    Dabei seit:
    21.01.06
    Beiträge:
    50
    >gibt ausser einem kurzen Lüftergeräusch keinen Muks von sich. :eek:

    Bin kein Elektriker, aber bei Strom isses doch so:
    funktioniert oder nicht, aber doch nicht ein bisschen...;)

    >brauche dringend Aufmunterung und/oder nen neuen Mac!o_O

    Also ganz einfach:
    Haste eine Ersatznetzteil...? Nein? Dann in der Elektrobucht ersteigern, einbauen und...? Ist glaube ich kein guter Rat. Schnapp Dir das Teil, also den G4, und begebe Dich zum Mac-Händler Deines Vertrauens. Die haben's schneller raus. Ich tippe ja auf's M-Board, aber diese Ferndiagnosen ohne Anhalt... Der 10er für die Kaffeekasse ist da gut angelegt.

    >Gez.: Ein trauernder Jünger

    Jünger, von was....? (Wunder)



    >falschen seelischen Verfassung.:([/QUOTE]

    Sei mir nicht bös, aber die gibt es nicht, höchstens eine "schlechte"... aber das wegen ein bisschen Kupfer, Silizium, Blech und Plastik... (nochmal wunder...)
     
  10. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ausm Bauch raus, tippe ich mal auf ein verwirrtes nvram oder das Netzteil.

    Auf dem Motherboard ist so ein kleiner Taster. (Quadratische Metallene Verpackung, runder schwarzer kleiner Knopf.) Netzstecker abziehen. Einschalttaste drücken. Bis 3 zählen. Taster EINmal kurz drücken. (KEIN 2. Mal drücken!) Bis 10 zählen. Netzstecker dran. Versuchen einzuschalten. Wenn er dann einmal laaaaang piept hast Du vergessen Dein RAM wieder einzubauen.
    Wenn sich dann noch immer nix tut, neues Netzteil erwerben, bzw. dem Service Center sagen sie mögen die Trickle Spannung messsen. Wen die 0V ist, Netzteil verstorben.
    Gruß Pepi
     
  11. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Hat bis jetzt leider alles nichts gebracht. das einzige was man hört, ist ein kurzes Lüftergeräusch (Netzteil und Prozessorlüfter) und dann nichts mehr. :(
     
  12. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dann isses mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Netzteil welches den Heldentod gestorben ist. Auf zum nächsten Apple Service Center und austauschen lassen. (Einmal Trickle Spannung messen sollte dort spontane Klarheit verschaffen.)
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen