1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! Mein iBook löst sich in seine Bestandteile auf!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Lorelai, 20.05.06.

  1. Lorelai

    Lorelai Gast

    Hallo liebe Apple- User,

    ich habe ein Problem mit meinem gerade mal 7 Monate jungen iBook G4.

    Das Problem besteht an folgender Stelle (siehe hierzu auch das Foto):

    An der linken Seiten des unteren Gehäuses, dort wo sich der graue Kunststoff um die Ecke "herumbiegt",
    direkt neben der Naht, bilden sich langsam zwei kleine Risse im Kunststoff aus.
    Mir ist schon des Öfteren aufgefallen, dass das iBook an dieser Stelle extrem warm wird. Daher vermute ich, dass auf Grund von Wärmeausdehnung des Materials,
    eine extreme Spannung entstanden ist, der das Material letztlich wohl nicht
    standhalten konnte.
    Hinzu kommt, dass auf die besagte Stelle, durch die normale Schreibhaltung, wohl teilweise starker, jedoch völlig normaler
    Druck ausgeübt wird, denn das Handgelenk liegt direkt über dieser Stelle auf dem Gehäuse auf.
    Mittlerweile ist an dieser Stelle eine regelrechte kleine "Furche" entstanden, da sich das Material aufgrund der Spannung immer mehr
    auseinander zu ziehen scheint.
    Ich bin nie mit dem iBook irgendwo angestoßen!
    Da mir mein iBook lieb und teuer ist, wurde es in den ganzen 7 Monaten seltestens anderswo als Zuhause am Schreibtisch benutzt. Wenn ein Transport nötig war, dann nur in der dafür vorgesehenen Neoprentasche.
    Bislang bin ich von der hohen Qualität von Apple- Produkten immer überzeugt gewesen und hätte meine Hand dafür ins Feuer gelegt, daher bin ich nun umso enttäuschter. Selbst mein altes Notebook von Targa, ohne Magnesiumrahmen, welches mittlerweile stolze 5 Jahre alt ist, hat keinerlei Risse!

    Gestern habe ich bei Apple angerufen und denen das Problem geschildert. Die meinten, dass Gehäuse generell nicht von der Garantie abgedeckt seien, ich jedoch einen Kulanzantrag stellen solle.

    Meine Frage an euch ist nun: Hat jemand eventuell das gleiche Problem mit seinem iBook?

    Danke für Eure Hilfe und Anteilnahme.
    Ich bin sehr traurig. Mein schönes iBook. :-c
     

    Anhänge:

  2. itschus

    itschus Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    333
    die Risse hab ich auch,(und noch so einiges mehr) ist ein schei... du hast doch noch Garantie, also bring es doch weg! ich würde ärger machen, wo hast du es denn gekauft? wieso hast du denn keine Garantie auf den Rahmen, ich glaub das ja fast nicht.
    itschus
     
  3. Lorelai

    Lorelai Gast

    Der nette Herr von der Apple- Hotline meinte, wenn Apple Gehäusebrüche und -risse generell mit der Garantie abdecken würde, dann würden sich auch sämtliche Leute ihre Gehäuse austauschen lassen, die mit ihren Books einfach nur unsachgemäß umgegangen sind. Er meinte weiter, mir bliebe halt nur ein Kulanzantrag, in dem ich Apple durch Fotos etc. beweisen müsse, dass der Riss nicht durch mein Verschulden zustande gekommen ist, ich also nirgendwo gegengestoßen bin oder dergleichen. Ich meine zwar, dass man bereits auf dem von mir eingestellten Foto sehen kann, dass an dieser Stelle kein Stoß erfolgt ist, nur könnte die von Apple jetzt jederzeit einfach sagen, dass sie das anders sehen.
    Ich finde es eine absolute Frechheit von Apple, dass ich auf deren Wohlwollen hoffen muss. Und wie gesagt, ich bin mittlerweile von der Qualität von Apple- Produkten enttäuscht.
    Achja, gekauft habe ich das iBook bei Gravis in Bielefeld. Falls die von Apple den Kulanz- Antrag ablehnen, gehe ich dort noch hin. Mal schauen, was daraus wird.
    Haben noch mehr von euch iBooks, die von alleine zerfallen?
     
  4. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    ich würde es an deiner stelle erstmal bei gravis probieren. die service-hotline von apple kannst du vergessen. in meinen augen sitzen da nur inkompetente und demotivierte menschen, die schlecht gelaunt sind. die bei gravis werden auch einschätzen können, ob der schaden aufgrund unsachgemäßer behandlung entstanden ist oder aufgrund eines technischen fehlers seitens apple. wäre der schaden aufgrund eines stürzes passiert, würde man das am gehäuse erkennen. dann wären druckstellen sichtbar, auf denen das book "gelandet" ist. und auf deinem pic sieht es danach nicht aus.
    ich muss ganz ehrlich sagen, was den service und die qualität angeht ist apple nicht gerade vorbildlich. bei den preisen sollte da mehr drin sein. ich habe mit meinem PB, dass ich seit september letzten jahres habe schon diverse reparaturen hinter mir. habe das alles bei einem supportpartner machen lassen. als in kurzem abstand zwei reparaturen aufeinander folgten, sagten die mir, dass apple vorschreibe, dass zwischen zwei servicen mindestens 6 wochen liegen müssten. sauerei oder? die firma war dann aber so kulant, es anders für mich zu regeln.
    also, wie gesagt: erstmal zu gravis. wenn du dort persönlich mit dem book erscheinst und sich das jemand angucken kann, ist es anders, als wenn du den schaden matelefon schilderst. ferndiagnose ist immer schlecht.
     
  5. Lorelai

    Lorelai Gast

    Danke für deine Antwort! Für den Preis, den man für einen Mac zahlt, sollte schon eine "etwas" höhere Qualität geboten werden, da hast du vollkommen recht! Als wäre die überempfindliche Oberfläche eines iBooks nicht schon Zumutung genug. :( Zumindest das Problem hast du bei einem Powerbook nicht. :) Es mag Blasphemie sein, aber ich habe tatsächlich schon überlegt, mich wieder von meinem iBook zu trennen, bevor es total gesprenkelt ist, aber ich will nie, nie, nie wieder mit Windows arbeiten müssen. Von daher muss ich mit meinem rohen Ei wohl abfinden. Oder ein Powerbook/MacBookPro kaufen.

    Ich werde auf jeden Fall mit dem iBook zu Gravis gehen. Die e-Mail an Apple ist allerdings schon seit Freitag raus, mal sehen, vielleicht warte ich deren Antwort erst ab.

    Gruß,
    Lorelai

    P.S.: Zur Verteidigung des Herrn am Telefon muss ich allerdings sagen, dass er sehr freundlich schien und mir sogar zugestand, dass es ein Fehler von Apple "sein könnte". Das heißt zwar nichts, aber immerhin, er war freundlich. :)
     
  6. civi

    civi Gast

    Was für Apple-Rechner hast du denn vor dem ibook besessen?

    Das ist ein ibook, ein Plastiknotebook. Da sitzen die Gehäuser vieler ibooks nicht richtig, der Akku schließt nicht bündig, der geschlossene Displaydeckel wackelt, die Tastatur ist mies.

    Hohe Qualität und niedrige Preise können bei Apple nicht miteinander.
     
  7. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    wie denn auch:p
     
  8. civi

    civi Gast

    Ich bin eh der Meinung, dass Apple-Notebooks zu preiswert sind. Die sollen ruhig 500 EURO teurer sein und dafür richtig gute Qualität liefern.
    Stattdessen probieren sie es auf die "Wir haben auch etwas um die 1000 EURO"-Tour.
     
  9. pfedo

    pfedo Empire

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    86
    Hmm, habe eben bemerkt dass ich auch exakt die gleichen risse habe, so ein scheiß, ich dachte erst es wär schmutz dabei sind es tatsächlich risse! soll ich damit nun zum gravis, wo ich es auch gekauft habe???muss nämlich gestehen, dass die herren dort bisher weder freundlich noch kulant erschienen? oder mal anders gefragt: ist das denn wirklich eine frage der kulanz? sind risse, die ja eigentlich nicht sein dürfen, scheint aber auch ein weit verbreitetes problem zu sein...

    mein iBook ist 7 Monate alt, habe also noch garantie...

    sagt mir bitte mal was ihr an meiner stelle maachen würdet, bin grad erstmal etwas sauer wegen der risse.
     
  10. pfedo

    pfedo Empire

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    86
    hier noch die bilddatei
    Unbenannt-1.jpg
     
  11. Lorelai

    Lorelai Gast

    Sollten wir etwa einen Konstruktionsfehler aufgedeckt haben?
    Falls Apple meinen Kulanzantrag fieserweise ablehnt, werde ich damit um die Ecke kommen, dass andere iBook Besitzer das gleiche Problem haben und auf dieses Forum verweisen;).
    @pfedo Ich dachte zuerst auch, dass es sich bei dem Riss um Dreck handle, bis mich mein Freund darauf aufmerksam gemacht hat:(.
     
  12. itschus

    itschus Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    333
    ich find, dass geht einfach nicht. Selbst wenn es ein Plastikding, so was geht nicht! die Dinger kosten ein haufen Geld, 1000 € sind nicht wenig Geld und das ist ein Scheiß.
    ebenso die Sache mit dem Akku oder dem Deckel oder die Tastatur und wie es scheint gehen jetzt auch noch die Logic Boards von den G4 ern hin. Was soll das bitte?
    Ich bin eigentlich echt enttäuscht, will aber auch nicht wieder zurück zum Fenster...
    Ist das aber alles beim PB besser?

    itschus
     
  13. pfedo

    pfedo Empire

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    86
    @Lorelei:

    schon seltsam wie sich unsere fälle gleichen... vielleicht hat apple einen chip verbaut, der bei allen iBooks die 7 Monate alt sind einen riss verursachen... aber mal spaß beiseite.

    sag unbedingt was dir die von apple auf deine mail antworten, damit ich beim gravis nicht so dumm da stehe wenn ich den riss reklamiere... im zweifelsfall werde auch ich darauf verweisen, dass das ein ziemlich weit verbreitetes problem ist... also lass bitte bitte hören was bei apple rauskommt... gruß
     
  14. Carina

    Carina Gast

    Hm, ich muss sagen dieser theat frustriert mich, auch ich hatte von apple ne bessere qualität erwartet. mein ibook ist jetzt 6 monate alt, ich hoffe, dass meins nicht diese risse bekommen wird.
    aber mal ehrlich, an eurer stelle würd ich die mal zusammenfalten, wenn die etwas sagen von "auf das gehäuse ist keine garantie" .. schließlich hat man garantie auf das gerät und da gehört das gehäuse nun mal maßgeblich dazu. und die begründung ist ja wohl auch für den eimer, sämtliche andere schäden könnten auch duch unsachgemäße behandlung entstehen Ô.o

    ich drück euch beiden die daumen, dass ihr das mit dem umtausch hinbekommt.
    grüße, carina
     
  15. Lorelai

    Lorelai Gast

    @pfedo Ich werde auf jeden Fall posten, was Apple mir mailt, wenn sie mailen.

    Also ich habe für mein iBook noch stolze 1299 Euro bezahlt und finde damit eigentlich auch, dass ich mich nicht unbedingt in einer "Billig-Notebook"- Klasse bewege. Ich darf gar nicht darüber nachdenken.
     
  16. Carina

    Carina Gast

    Übrigens: falls ihr da weiterhin ein problem mit haben solltet, dass sie meinen, dass die garantie nicht gelten würde, dann geht doch mal zur verbraucherzentrale (gelbe seiten). die helfen euch da, kann ja nicht angehen sowas....
     
  17. tommy2506

    tommy2506 Cripps Pink

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    148
    Find ich ehrlichgesagt eine Frechheit von Apple, dass sie so mit ihren Kunden umgehen. Hätten sie eigentlich nicht nötig! Außerdem habe ich bei einem 1000€ Laptop genauso Anspruch auf Garantie wie bei einem 3000€ Gerät, ist ja ein Witz!

    Hab mir vor 2 Monaten noch ein iBook geholt, in der Hoffnung, dass ich weniger Probleme habe als wenn ich mir jetzt ein neues MacBook geholt hätte (Hab keinen bock auf fiepende Computer). Bei der Lieferung war schon eine Taste im A...., das ist inzwischen behoben u ich bin eigentlich ganz glücklich mit dem Gerät, hoffentlich bleibt das auch so!
     
  18. pfedo

    pfedo Empire

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    86
    das ist doch totaler blödsinn. für die apple preise kann man schon längst ordentliche qualität erwarten, vergleich mal die preise mit notebooks von Acer oder Dell. Ich will nicht sagen dass die Qualität bei denen das non plus ultra ist, dafür haben die nicht alle risse an der selben stelle, klappernde tastaturen und und und... ganz davon abgesehen das vergleichbare apple Books mal eben 400-800€ teurer sind.

    Für mein iBook habe ich insgesamt über 1450€ gezahlt, bin eigentlich nicht der meinung dass das in deine imaginäre untere preisklasse "um die 1000€" fällt...

    sei´s drum. apple sinkt bei mir erneut im ansehen, schade und ärgerlich ist es allemal

    ...ein trauriger gruß
     
  19. Der Jan

    Der Jan Stechapfel

    Dabei seit:
    27.08.04
    Beiträge:
    160
    Dann will ich mal eine Lanze für Dell brechen:
    Wir hatten auf der Arbeit eine ganze Reihe von Dells als Werkstattrechner mit denen wir sehr rabiat umgegangen sind. Waren ja nicht unsere eigenen und ist nun mal auch eine selten dämliche Idee die Wartungshandbücher aus Papier abzuschaffen und alles auf Notebooks zu speichern. Ist halt nicht so einfach Messgerät und Notebook gleichzeitig festzuhalten und die Checklisten abzuarbeiten.
    Die Dell-Kisten sind bei weitem nicht so ästhetisch wie es einige Apple-Rechner sind - eher potthäßlich - aber kaputt haben wir keins bekommen. Trotz diverser Stürze vom Werkstattwagen. Kratzer ja, Risse nein.

    Von mir aus kann sich Apple da gerne mal was abschauen.
     
  20. pfedo

    pfedo Empire

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    86
    ...sinngemäß habe ich genau das auch gesagt, brauchst gar keine lanze brechen :)
     

Diese Seite empfehlen