1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HILFE! 40 Mini-Dvs digitalisieren

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von nitramnitram, 21.02.07.

  1. Hallo liebes Forum!

    Für mein Forschungsprojekt muss ich notgedrungen 40 Mini-DVs digitalisieren ):( grrrh! Problem ist, dass sich mehrere Leute die Videos angucken müssen und die in ganz Europa verteilt sitzen. Videos hin- und herschicken ist also nicht wirklich ne Option.

    Momentan sehe ich zwei Moeglichkeiten und ich wollte euch fragen, ob ihr noch ne bessere Idee habt?

    Hintergrund:
    Qualitaet ist zweitrangig, man sollte das Verhalten der Leute und den Ton schon erkennen koennen, aber es muss jetzt wirklich keine DVD-Qualitaet haben.
    Schnelligkeit von Mini-DV --> Datei ist wichtiger. Das ganze wird ne Schweinearbeit und die wuerde ich gerne so effizient wie moeglich machen.


    1. Option:

    Camcorder ueber Firewire am Macbook anschliessen, mit Imovie importieren -> Quicktime Movie exportieren. Dauert SEEEHR lange und meine Festplatte ist nach jedem Band fast voll. Nicht so dolle.

    2. Option:
    Mein zweiter Gedanke war es, den Camcorder an meine EyeTV-Karte anzuschliessen und das Signal darueber aufzunehmen, da wuerde ich dann zum einen eine Menge Platz sparen und wahrscheinlich waere das hoffentlich auch schneller?


    Ich frage mich, ob ihr hier vielleicht einen Rat für mich habt wie ich das am effizientesten hinter mich bringen kann? Wie gesagt: Qualität ist zweitrangig, wichtiger ist Schnelligkeit.

    Dann noch mein System:

    Macbook (Firewire In)
    EyeTV EZ mit (AV in)
    Sony DCR-HC23 Camcorder (Firewire Ausgang & AV out)

    Vielen Dank fuer eure fachkundige Hilfe, ein paar gute Tips von euch wuerden mir wirklich seeeehr weiterhelfen und schnell einige Dutzend Stunden Arbeit ersparen (((-;

    Alles Gute und nen schoenen Tag noch!

    Martin (:)
     
  2. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Also ich würde erst einmal eine Festplatte kaufen, damit immer schon das zweite oder dritte Tape importieren kannst, während du das erste noch konvertierst.

    Zum verkleinern würde ich dann VisualHub oder ffmpegX nehmen, da die eine wesentlich bessere Kompressionen (und damit kleinere Dateien bei gleicher Qualität schaffen).

    Somit würde ich dann ein Tape capturen, dann anfangen das zweite Tape zu capturen, während du mit ffmpegX oder VisualHub im Hintergrund schon eine Datei komprimierst.

    Am platzsparndsten wäre es, das ganze mit dem h.264-Codec zu komprimieren, da bekommt man sehr kleine Dateien, am schnellsten bei guter Qualität wäre wohl der XviD-Codec.

    Gruß, MasterDomino
     
  3. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Wie wäre es, Du legst Dir einen Festplattenrecorder zu? So ein Teil kann man ohnehin gut gebrauchen. Meinen habe ich z.B. für 222€ bekommen, hat eine 160GB Festplatte und ist von Philips (Rausverkauf). Da kann man eine Kamera an einen Firewire Eingang anschließen, das ganze in einer selbstgewählten Qualitätstufe (von 1h-8h pro 4,7GB) auf Platte speichern. Anschließend läßt sich davon eine DVD brennen. Achja! Die DVD läßt sich mühelos auf den Mac kopieren.
     
  4. civi

    civi Gast

    Die Videos sind doch schon digital beim DV-Format.

    Ich glaube, bei MiniDV gibt es nur das Übertragen in Echtzeit, da das Band nicht schneller abgespielt werden kann.

    Ein externer MiniDV-Player wäre ratsam, um das Laufwerk der Kamera zu schonen.

    Du kannst auch Profis für Geld ranlassen.
     
  5. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Ein externer MiniDV-Player ist unfassbar teuer.
    Kameras sollten eigentlich keine Probleme haben so viele Tapes abzuspielen, dazu sind sie schließlich gemacht.

    Gruß, MasterDomino
     

Diese Seite empfehlen