1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! 20" iMac G5 Bildschirm flimmert....

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von dr_zoidberg, 29.01.06.

  1. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Hilfe Hilfe Hilfe....

    Bei meinem Babe flimmert der Bildschirm. Zwar ist es schwach, aber sichtbar. Kann ich mich da auf etwas gefasst machen?:-[

    Bei jeder Anwendung, egal ob DVD, Surfen oder einfach nur so... :eek: , ich bekomme auch gleich so ein flimmern... mir wird schwarz vor den Augen... oje...


    Doc...
     
  2. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Ich hatte letzens mit einem TFT-Monitor ein ähnliches Problem:
    Eben dieses leichte Flimmern über den ganzen Bildschirm verteilt.

    Das verrückte war, dass das an der Erdung lag. Es war nähmlich an einen Fernseher der Kabelanschluss angesteckt und wenn man den Stecker wieder entfernt hat, war auch das Flimmern vom TFT weg.

    Also steck den iMac doch mal an eine andere Steckdose an oder probier etwas in der Richtung.

    Gruß Nick
     
  3. ra1ner

    ra1ner Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.04
    Beiträge:
    416
    Mhmm... ich befürchte beinahe, dass es kaum besser werden wird. Wie immer können wir hier im Forum bei solchen Problemen nur begrenzt bis gar nicht helfen. :(

    Bleibt das Übliche zu fragen:
    1. Ist noch Garantie drauf? Ruf Apple an, lass deinen Mac reparieren!
    2. Hast du vielleicht AppleCare gekauft? Dann nutze es! o_O

    c't hat übrigens, als die ersten iMac G5 rauskamen, mit Blick auf die Bildschirme sinnesgemäß geschrieben, dass die recht hohe Temperatur im Gehäuse durchaus ein kritischer Faktor ist. Meiner Ansicht gilt das ebenso für die Festplatte, auch die wird im iMac G5 (laut Datenblatt) am Rande der Spezifikation betrieben. Das gilt sicherlich für die ersten iMac G5, vielleicht auch für die Rev. B. Die zweite Gereration scheint da etwas ausgereifter zu sein...

    In einem Monat läuft meine 1-Jahresgarantie aus, ich habe daher jetzt AppleCare gekauft, weil ich den Rechner hauptsächlich beruflich einsetzte. Im Falle eines Ausfalls möchte ich schnell, unkompliziert und komfortabel Ersatz haben.

    Na, ich wünsch deinem Babe gute Besserung ;)
    rainer.
     
  4. ra1ner

    ra1ner Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.04
    Beiträge:
    416
    Das ist in der Tat noch eine gute Idee, es könnten geleitete Störfrequenzen im Netzstrom sein. Computer und auch Hi-End-Anlagen können da sehr übel reagieren, da sie auf recht sauberen Wechselstrom angewiesen sind. Vielleicht ist eine Steckerleiste mit Netzfilter(!) und Überspannungsschutz ein Versuch wert. Zum Beispiel so eine ...

    Rainer.
     
  5. Olliprise

    Olliprise Cripps Pink

    Dabei seit:
    09.01.06
    Beiträge:
    149
    Juhu!
    Mal eben knapp 70€ ausgeben!

    Ich würde dich bei der Stromgesellschaft beschweren! Die sollten dir die Steckerleiste bezahlen! Aber wieso reagieren Computer zu sensibel auf Störfrequenzen im Netz? Das Netzteil, welches Gleichstrom macht, hat doch Kondesatoren. Die gleichen das doch wieder aus. Oder die Störfrequenzen sind sehr heftig. Also ruf mal an bei den Stromtypees!

    mfg
    Olliprise
     
  6. Powersurge

    Powersurge Carola

    Dabei seit:
    06.09.04
    Beiträge:
    112
    Mein iMac G5 20" 2Ghz hat heute Mittag gestorben!
    Lässt sich ned mehr einschalten. Tot.
    Super. Das Ding is gerade 2 Monate alt.

    Heute wohl das grosse iMac G5 sterben.
     
  7. Distrubtor

    Distrubtor Gast

    Vielleicht bekommste ja als ersatz nen Intel mac weil Apple deinen nicht Reparieren kann *G*
     
  8. ra1ner

    ra1ner Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.04
    Beiträge:
    416
    Das Thema hat mich während meines Studiums beschäftigt, ich habe mit einem Kommilitonen zusammen eine recht umfangreiche Arbeit dazu geschrieben. Nicht nur, dass unser Netzstrom nicht gerade eine idealtypische Sinuskurve hat, in einem Haushalt kommen noch viele Sörquellen (geleitete und gestrahlte) hinzu. Ein Computernetzteil kann die meisten Störungen kompensieren, manchmal aber nicht alle, vor allem, wenn der Netzstrom hässlich viele und heftige Störungen aufweist. Abhilfe schaffen nur sehr hochwertige und verschwenderisch teure Netzteile oder so eine Steckerleiste mit Netzfilter.
    Es ist nicht immer die böse Stromgesellschaft. Manchmal lauern die Störquellen im Haushalt selbst: Fernseher, Mobilfunk, alte Stromleitungen, ...

    Aus meinem direkten Umfeld: Ein Freund, selbständiger EDV-Dienstleister, hat schon mehrfach solche Fälle gehabt. Der Rechner eines Kunden lief fehlerhaft und instabil, beim Langzeit- und Härtetest in der Testumgebung der Firma aber einwandfrei. Zurück beim Kunden ging das gleiche Spiel wieder los: Abstürze und Probleme en masse. Mit einer entsprechend leistungsfähigen und leider auch teuren Steckerleiste verschwanden dann auch beim Kunden die massiven Probleme. So viel zum Thema Netzstrom und Computerpraxis...

    Wer Interesse hat, kann mir eine Mail schreiben, ich stelle dann noch mehr Material zur Verfügung.

    Rainer.
     
  9. uw52

    uw52 Granny Smith

    Dabei seit:
    15.05.05
    Beiträge:
    13
    Toter Imac G5 20"

    Mein iMac G5 20" 2Ghz hat heute Mittag gestorben!
    Lässt sich ned mehr einschalten. Tot.
    Super. Das Ding is gerade 2 Monate alt.

    Heute wohl das grosse iMac G5 sterben.

    Wird dich wohl nicht trösten: Scheinst nicht der einzige Leidtragende zu sein, hatte vorletzte Woche das selbe Phänomen zu Hause. Mein Baby war gerade mal zwei Tage. Nachdem die Apple Leute zuerst auf Fehler in den RAM Riegeln tippten, soll nun offenbar der Fehler an der Hauptplatine liegen, sagen die Reps. Nun gestern hier in der Firma: an unserem nagelneuen Power MAC G5 - exakt die gleiche Geschichte. Mag Zufall sein, trotzdem sehr seltsam! Fährt einfach nicht mehr hoch.
    Viel Glück
    uw52
     
  10. kha

    kha James Grieve

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    132
    Wir hatten das auch am 15.12. (da war unser imac G5 17" 1 Tag alt)
    lag am Netzteil.
    das Gerät wurde dann sofort gegen ein neues getauscht.
    Der neue iMac arbeitet seit dem 100%ig ohne Fehler.
     

Diese Seite empfehlen