1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hi8 digitalisieren, Qualitätsverlust vermeiden

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von DPSG-Scout, 25.02.06.

  1. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast

    Hallo zusammen,

    wir haben hier ein paar Schubladen mit alten Hi8 Kassetten liegen, die gerne digitalisiert werden möchten. Nun gibt es die Möglichkeit, den alten Camcorder per S-Video an eine DigiCam anzuschliessen und per Play through über FireWire am Mac aufzuzeichnen. Allerdings gab es dabei erhebliche Qualitätsverluste: Während das Bild auf dem Screen der digitalen Sony DCR-TRV80E (glaube ich, kann gerade nicht nachschauen) noch sehr gut aussah, wies die digitalen Variante auf dem PB einen ziemlichen Farbverlust auf, sowie flimmernde Streifen/Verzerrungen quer durchs Bild und am unteren Rand. Überhaupt nicht schön. o_O

    Somit die Frage, ob diese externen Konverter (z.B. in diesem Thread) ein deutlich besseres Bild liefern als die Sony Kamera? Alternativ könnte man noch einen Digital8/Hi8 Camcorder benutzen. Lohnt sich die Anschaffung eine Konverters/Digital8 Camcorders?


    Ausserdem gab es einen Bug in iMovie HD 5.0.2, der die Aufnahme mit manchen Kameras im Play through Modus verhinderte. (Dokumentiert auf discussions.apple.com) Nur iMovie 4 funktionierte. Weiß jemand, ob das in iMovie 6 behoben ist. (Warte immer noch darauf, dass die Post meine iLife CD liefert)


    Danke für eure Vorschläge!
     
  2. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Hallo DPSG-Scout!

    Wäre es möglich, dass du mal einen Screenshot von dem entstandenen Material postest, dann könnte man sich hier eventuell ein Urteil bilden, wo der Fehler liegen könnte...?

    Zu dem Bug in iMovie kann ich dir leider überhaupt nix sagen...

    Gut Pfad, MasterDomino
     
  3. Wildwater

    Wildwater Braeburn

    Dabei seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    45
    Ich digitalisiere Hi8 über einen D8 Videowalkmen und hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Alleine der Komfort wäre mir die Anschaffung eines D8 Camcorders wert.

    Nach meiner Erfahrung ist für den Import iMovie 2 die beste Version. Ich hab die unter OS 9 hier auf einem iMac am laufen und importiere damit auf eine externe FW Festplatte. Bearbeitet wird danach mit dem Powerbook und FCE2.

    ww
     
  4. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast

    :oops: Kannst du das näher erläutern? Weil iMovie 2 am wenigsten RAM/CPU braucht?
    Hab eigentlich nicht vor alte Software einzusetzen, außer iMovie 06 hat den gleichen Bug wie iMovie 05, sodass dann nur noch 04 zum Importieren bleibt.

    Kann man also die oben beschriebenen Qualitätsverluste definitiv auf die Sony DV-Cam schieben, sodass ein D8 Camcorder definitiv viel bessere Ergebnisse liefert?
     
  5. Wildwater

    Wildwater Braeburn

    Dabei seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    45
    iMovie2 macht die wenigsten Probleme. Ist meiner Meinung nach die ausgereifteste Version. Ich hatte mit 3 und 4 (neuere Versionen kenne ich nicht mehr) öfter Schwierigkeiten beim Import und Export (Tonaussetzer und so Sachen) als mit 2. Das hat nichts mit CPU oder RAM zu tun, sondern schlicht und einfach mit dem Funktionieren. ;)

    Ich kann die von dir beschriebenen Qualitätsverluste nicht auf deine Cam schieben, da ich diese nicht kenne. Fest steht nur, dass jedes Kabel und jede Steckverbindung Probleme bereiten kann.

    Die besten Erfahrungen mit Digitalisierung habe ich gemacht, indem ich das analoge Material auf Digitalkassette kopiert habe und dann erst importierte. Muss ich bei VHS machen. Durchschleifbetrieb hat da scheinbar Nachteile. Hi8 spiele ich wie gesagt über ein D8 Deck ein und habe damit keinerlei Qualitätsprobleme.

    Solltest du dir ein D8 Laufwerk kaufen, achte darauf, dass es auch wirklich Hi8 abspielen kann. Das ist nicht selbstverständlich.

    ww
     
    #6 Wildwater, 26.02.06
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.06
  6. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast

    Danke! Dann werd ich wahrscheinlich versuchen, irgendwo einen D8/Hi8 Camcorder aufzutreiben.
     
  7. TobiasClaren

    TobiasClaren Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.08.08
    Beiträge:
    10
    Auch mit D8-Camcorder wird es so aussehen :(

    Ich habe auch Video8-Videos auf den Computer überspielt.
    Gleich mit einer D8-Kamera.
    Mein Ergebnis sieht exakt so aus wie auf den hier gezeigten Bildern.
    Dieser "Flattersreifen" unten ist scheinbar normal für analoges Material.
    Das sah man auf dem TV damals nie, da es dort einen verdeckten Rand gab ("Overscan").
    Das gibt es am Computer natürlich nicht. Genau so auf modernen Flachbildfernsehern über den digitalen Eingang.
    Man müsste bei allen Clips
    (ich habe automatisch erzeugte Einzelclips nach dem Auslesen auf dem Computer)
    automatisch den korrekten Ausschnitt
    (aber mit dem gleichen Verhältnis wie das Original)
    herausgezoomt, und im gleichen Gang als 720x576-Pal in DV gespeichert erhalten.

    Gibt es dafür Lösungen?
    Denn es ist also keineswegs mit einem D8-Camcorder getan.
     

Diese Seite empfehlen