1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HDTV Ready?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von yjnthaar, 21.07.06.

  1. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin zusammen,

    Wenn ich die Tage "um den Block" gehe und mir die MediaMarkt und Co. "Schnäppchen" und Angebote anschaue, wird mir ganz schwindelig. Immer mehr Geräte mit "HD Ready", "Unglaublicher Bildqualität", "Herausstechende Farben" und dergleichen springen einem von Webeplakaten, Prospekten oder Austellungstücke ins Gesicht. Nur halten die Geräte diese Versprechungen? Ist es wirklich so Innovativ?

    Die Industrie reibt sich fröhlich die Hände, während die Verbraucherelektronik versucht mit solchen Angeboten die Konsumenten "anzufixen". Auch die Sender freuen sich. Groß werden HDTV-Sendequalitäten in Aussicht gestellt, die dann mit speziellen Set-Top-Boxen empfangen werden können.

    Im Hinterkopf ein "neuer" Schnittstellenstandard: HDMI. Nix anderes als DV-I nur das die Anschlüsse "verdongelt" sind. d.h. die Signale, die über diese Schnittstelle übertragen werden, sind Verschlüsselt. Die Verschlüsselung wird von einem Kodierer im "sendenen" Gerät gemacht, während die Dekodierung im empfangenden Gerät erledigt wird. Damit das ganze Funktioniert müssen die beiden Geräte den gleichen Schlüssel haben. Schöne neue Welt.

    Erlich gesagt habe ich bisher nur eine Anwendung gesehen, bei der ein Qualitätunterschied zwischen einem HD und einem SD Inhalt sichbar war. Und das war mittels einer HDTV Projektion. Bei der Testvorführung waren deutlich mehr Kontraste und Zeichnungen in extremen Tonwertbereichen zu erkennen. Dagegen konnte die MPEG2 DVD nichts "ausrichten". Diese Bereiche "verflossen" oder "vermatschten".

    Auf einem handelsüblichen Display hingegen, konnte ich bislang nur geringe Verbesserungen sehen. Ausnahme: Das 23" Cinema Display von Apple. Das liegt eben daran - so vermute ich mal - das die sogenannten "HD Ready"-Displays eine interpolierte Auflösung fahren, die sämtliche - oft filigrane - Qualitätsunterschiede zu nichte machen.

    Was erwartet ihr von der "neuen" Technologie? Freut ihr Euch drauf?

    Salve,
    Simon
     
  2. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Ich finde die Verbesserungen die ich gesehen habe minimal. Wenn man in den Märkten beides nebeneinander sieht, ist der Unterschied nicht so groß finde ich. Die tollen Demo DVDs der Hersteller finde ich nicht wirklich überzeugend. Ich denke da steckt einfach nur Geld dahinter als wirklich große Änderungen.

    Das einzige, was mich in dieser Richtung reizen würde, wäre eine HD Videokamera. Aber da zahlt man auch noch gut Geld.

    Von daher: Ich warte einfach ab und springe nicht direkt auf den Zug auf. Denn das war bisher mit allen Neuheiten katastrophal. Wenn man an die DigiCams denkt oder die DVD Player. Da wird mir heute noch schlecht.
     
  3. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ich besitze ein Echt-HDTV-Gerät (1080i) im 37" Format.

    1080i auf dem Gerät lässt die Kinnlade runterklappen, ohne wenn und aber, kein Vergleich mit der PAL-Flimmerkiste. Leider ist Material in dieser Auflösung noch rar, wird aber langsam (Premiere, ProSieben/Sat1). Wenn man das Gerät mit dem guten alten Zeilensprung-PAL analog beschickt, ist die Bildqualität schlechter als auf meinem alten Löwe. PAL über Satellit mit einem guten Receiver, am besten wie die GEZ-reiche ARD und ZDF mit bis zu 8 Mbit/Sek., sieht dagegen ähnlich gut aus wie auf den alten Röhren.

    DVDs sehe ich über die xBox360, welche einen sehr guten Scaler besitzt. Damit erhält man bei dieser Diagonale ein sehr beeindruckendes Filmerlebnis im großem Format, hilft sogar über Längen bei manchem Film hinweg (z.B. letztens "Die Geisha"). Das wäre wohl nur durch große HDTV-Röhren zu toppen, die gibt es aber meines Wissens nur noch in USA und heute, in der Zeit der "Flachen" wahrscheinlich nicht mal mehr dort.
     
  4. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    HD Ready ist ein von der Industrie entwickeltes "Verkaufslabel",welches lediglich als "Verbraucherirrendes" Instrumentarium dient.
    Letztendlich kommt wie auch sonst darauf an,was drin ist.
    Eine perfekte Darstellung erreicht man(n) nur mit wirklichen 1080 i Geräten,die eine Auflösung von 1920 x 1080 haben.
    Bisher gibt es aber nur wenige Geräte mit voller Auflösung zum Beispiel von Philips und Amoi in Preisregionen von € 2000 - € 4000.
    Außerdem sollte auf die Anschlüsse geachtet werden.
    HDMI ist für die "Zukunft" wichtig und mit Hilfe eines speziellen HDMI auf DVI Adapterkabels (Belkin u.a.) könnte der Einsatzzweck auch in anderen Bereichen interessant sein.
    Apple Cinema HD Displays im 23" und 30" Format werden sicherlich überarbeitet und sollten ebenso einen zeitgemäßen HDMI Anschluß erhalten.
    Allerdings ist dieses eine lohnende aber recht kostspielige Investition.
    Ich überlege auch gerade eine Kombination mit einen 42" LCD TV (1080 i) am Mac zu nutzen.
    Zum Beispiel bietet Amoi zu vernünftigen Konditionen (€ 2000) den Amoi Elite LC 42 T1E an.

    Dieser Beitrag dient zur Information und soll keine Werbung für bestimmte Produkte sein. ;)

    Produktabbildung gefunden bei www.cyberport.de
     
    #4 marcozingel, 21.07.06
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.06
  5. effzehn

    effzehn Adams Apfel

    Dabei seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    511
    Schön polemisiert. :( Tatsächlich dient das HD Ready Logo nur dazu, dem Verbraucher erkentlich zu machen, dass

    - eine HDMI-Schnittstelle vorhanden ist
    - die Auflösung mindestens den 720p Standard unterstützt

    Das bedeutet: du kannst HD-Geräte (Set-Top-Boxen oder HD/BR-Player) an dieses Gerät anschließen und betreiben.

    Wir haben hier ein 32" Panel mit HD Ready Logo, aber keinem vollem HD. Die Qualität von PAL Signalen ist im Vergleich zur Röhre eindeutig schlechter. Gestern habe ich eine Sony HDR-FX1E über den Komponenten Eingang des Panels angeschlossen. Die Qualität ist bestechend, kein Vergleich zu SD. Und das, obwohl die Auflösung von 1080i auf 7xx heruntergerechnet wurde.

    Lohnt sich jetzt
    - bei Arbeiten mit einer HDV Cam
    - für die XBOX360
    - für Premiere

    Lohnt sich nicht
    - um PAL-Fernsehen zu schauen
    - also auch VHS/DVD
     
  6. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Ich habe mit HDTV zwei Schwierigkeiten:

    1. Die zusaetzliche Bildinformation: Der Mehrgewinn haengt doch sehr vom gesendeten Inhalt ab. Bei (beinah-) statischen Einstellungen, z.B. Grasnabe oder Wasseroberflaeche, mag das was nuetzen, aber ehrlich gesagt ist mir die Aufloesung ziemlich egal, wenn James Bond mit einem Panzer durch die Innenstadt rauscht -- wenn ihr versteht, was ich meine. Fuer's bewegte Bild ist Aufloesung eben lange nicht so wichtig wie auf einem Computer-Monitor, wo sich bewegungstechnisch viel oefter gar nichts tut.

    2. Die Geraete: Mir ist das Bild unserer Roehrenglotze immer noch lieber als das Bild der HDTV-LCDs, die man in MediaMarkt & Co so zu sehen bekommt. Der Erfolg der Flachfernseher hat m.E. viel mit innenarchitektonischen Ueberlegungen zu tun. Aber unser Wohnzimmer ist zum Glueck gross genug fuer eine Braun'sche Roehre. ;)
     
  7. Gold-Apple

    Gold-Apple Antonowka

    Dabei seit:
    06.11.04
    Beiträge:
    360
    Und ab November auch PS3... ;)
     
  8. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin, Moin,

    Ist doch schön ein paar gefunden zu haben, die schon Erfahrungen damit gesammelt haben. @newman: Interessant. Ich hab bisher nur Geräte (Plasma wie TFT) gesehen, die ob ihrer Interpolarisation alles "kaputtgerechnet" haben.

    Salve,
    Simon
     
  9. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Was ich im Bezug darauf emfehlen kann, sind die Philips Geräte mit "Pixel Plus" , "Pixel Plus 2" oder "Pixel Plus 3 HD", dort stimmt die PAL Interpolitur…
    wir haben einen Flat mit Pixel Plus zuhause, und der ist einfach großartig. Allerdings kann ich per DVI mit dem Powerbook nur 4:3 signale auf den Fernseher bringen, warum, ist mir ein Rätsel…
    Trotzdem, bei PAL aber auch HD liefern diese (zugegeben teureren) Geräte gewaltige Bilder, sowohl im Vergleich zu anderen Flats als auch im Vergleich zu Röhren…
     

Diese Seite empfehlen