1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HD-Fehler beheben

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Monito, 06.09.06.

  1. Monito

    Monito Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.05
    Beiträge:
    17
    Ich habe vorhin auf einen Tipp hin im Terminal folgenden Befehl ausgeführt:

    sudo fsck_hfs -f /dev/disk0s3

    Das Ergebnis:

    ** Checking Catalog file.
    Incorrect size for file temp10815532
    (It should be 0 instead of 209598)
    Incorrect size for file temp10817222
    (It should be 0 instead of 199)
    ** Checking multi-linked files.
    Orphaned indirect node temp10815521
    Orphaned indirect node temp10815532
    Orphaned indirect node temp10817222
    ** Checking Catalog hierarchy.
    Invalid volume file count
    (It should be 241710 instead of 241709)
    ** Checking volume bitmap.
    Volume Bit Map needs minor repair
    ** Checking volume information.
    Invalid volume free block count
    (It should be 224444 instead of 224423)

    Wenn ich das richtig sehe, habe ich eine ganze Menge Fehler auf der Platte. Leider kann ich die nicht reparieren, da ich nur eine Partition habe und auf der läuft natürlich mein OS. Ich nutze auch Norton Disk Doctor, dort habe ich aber natürlich das gleiche Problem. Kann mir jemand weiterhelfen? Der Rechner hängt in einem Netz mit zwei Windows-Rechnern und einem weiteren Mac, da müsste doch was zu machen sein. Bin allerdings allerdings alles andere als ein Experte beim Terminal.
     
  2. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Starte einfach von der Installations-DVD.

    Im Installationsdialog kannst Du oben über die Menüleiste das FPDP aufrufen - und damit dann Deine Hauptplatte reparieren lassen.

    Schaut übrigens nicht sooo schlimm aus.

    Gruß,

    .commander
     
  3. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Unter Umständen kommen die Probleme auch von Norton.
    Schmeiß das Ding so schnell wie möglich weg und setze es nie bei einem X System ein. Norton hat schon lange die Kontrolle über Mac-Platten verloren und repariert alles kaputt.
    Du kannst auch bei einem Neustart Apfel+S drücken und dann fsck -f eingeben, das Minuszeichen liegt wegen der US Tastatur auf dem ß.
    Zum Schluß dann reboot tippen.
     
  4. Monito

    Monito Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.05
    Beiträge:
    17
    klappt nicht :(

    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich habe das <Disk Utility> von DVD aus gestartet. <Verify Disk> hat keine Probleme festgestellt, <Repair Disk Permissions> endet jedoch immer mit der Fehlermeldung "Disk Utility has lost its connection with the Disk Management tool and cannot continue."

    Wenn ich übrigens das <Disk Utility> von Platte aus starte, kommen einige "Repairing permissions”-Meldungen und am Ende ein "Permissions repair complete".

    Ich habe ebenfalls beim Neustart von Platte <Apfel+S> gedrückt und fsck -f eingegeben. Hierbei kam ebenfalls die Meldung "Disk appears to be ok" (oder sowas in der Art). Starte ich das ganze nach dem Booten, werden wieder die bekannten Fehler angezeigt. Was nun?

    Außerdem - meint ihr wirklich, dass es besser wird, wenn ich Norton SystemWorks deinstalliere? Ich hatte schon massive Probleme mit meinem Mac, bevor ich das installiert habe. Was ist mit anderen Symantec-Produkten wie Internet Security?
     
  5. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Das Virenprogramm und die Internetsecurity sind in Ordnung, brauchen aber ordendlich Leistung. Das Disk Utility kann auf einen 10.x.x System sogar Platten zerstören und ich bin mir sicher, einer Platte von mir ist das passiert.
    Wenn du mit dem FDP nicht mehr hinkommst, benutze TT Deluxe oder DiskWarrior.
     
  6. Monito

    Monito Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.05
    Beiträge:
    17

    Hm... Die kann ich mir im Moment leider beide nicht leisten. Wäre es gefährlich, Wenn ich das Problem ignorierte? Falls ja, welches der beiden Programme ist sein Geld eher wert?
     
  7. MaChris

    MaChris Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    25.07.06
    Beiträge:
    924
    Wenn Du mich fragst, kannst Du die meisten Security-Produkte von denen in der Pfeife rauchen. Und wenn Du wissen magst, warum:
    • Die Erkennungsquote von Schadprogrammen ist bei Symantec deutlich schlechter als bei anderen Produkten.
    • Das Bereitstellen neuer Pattern für die Viren-Erkennung ist vergleichsweise langsam -> 1 x täglich bis alle 2 Tage. Andere Produkte aktualisieren stündlich.
    • Der AV-Scanner und die Firewall lassen sich zumindest unter Windows einfach abschalten.
    • u. v. m.
     
  8. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Benutzt du irgendwelche Peer to Peer Programme um zB Musik aus dem Internet zu laden? Diese Temp Dateien sehen doch sehr danach aus. Diese haben die unangenehme Eigenschaft, ersteinmal den gesamten Platz, den das fertige File hat zu belegen und auch zB im Informationsfenster so anzuzeigen, obwohl die Datei in Wirklichkeit noch nicht so groß ist. Davon wird sich wohl das fsck verwirren lassen

    Carsten
     
  9. Monito

    Monito Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.05
    Beiträge:
    17
    Hab ich mal, aber seit einigen Monaten nicht mehr. Können die noch übrig geblieben sein? Wie kriege ich den Schrott denn wieder weg?
     
  10. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Lad dir doch den lieben Applejack
    herunter. Der ist gratis und repariert üroblemlos nach dem Start mit Apfel + s Single User Modus) Er räumt auch logfiles und anderes Kramuri weg. Und man läuft nicht Gefahr, sich zu vertippen wie beim Terminal.
    salome
     
  11. Monito

    Monito Granny Smith

    Dabei seit:
    12.12.05
    Beiträge:
    17
    Tja... Ich habe mir Applejack installiert, ausgeführt und scheinbar alle Probleme beseitigt. Nach dem Neustart habe ich noch mal den fsck-Befehl aufgeführt - zur Sicherheit - und wieder wurde mir eine Fehlerliste angezeigt. Nur war diese etwa 8- bis 12-mal länger als die oben aufgeführte! Was soll ich denn davon nun halten?:oops:
     

Diese Seite empfehlen