1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat sich Umstieg von Win auf Mac gelohnt??

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von reyershausen, 26.04.06.

  1. reyershausen

    reyershausen Fießers Erstling

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    131
    Hallo liebe Leute!!
    Meine Frage richtet sich an Privatuser, die von Windsows auf Mac OS umgestiegen sind. Ich selber plane einen solchen Systemwechsel, und möchte gerne mal von euch wissen, ob ihr zufrieden seit und ob eure Erwartungen erfüllt worden sind. Ich selbst bin ein Privatnutzer, der wenig spielt, viel surft und mit dem Office Standartanwendungen arbeitet.
    Wie gut seit ihr mit dem System zurechtgekommen und habt ihr genug Programme, auch Freeware, gefunden, die in eurem Mac-Alltag Windows vergessen machen?

    Gruß
    reyershausen
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Ja es hat sich gelohnt. Ich würde nicht noch einmal auf die Idee kommen mir einen PC zu kaufen und mich damit Tag und Nacht wegen ürgendwelchen Viren zu beschäftigen. Es war die richtige Entscheidung. Bis jetzt hab ich noch für alles ne Software gefunden. Nie wieder Windows!
     
  3. Hallo.
    ich bin ca. vor 2 monaten von win auf mac umgestiegen.
    ich kanns dir nur empfehlen !!!! du kennst die probleme bei win/M$ sicher...ständige treiber installationen usw ! das gibts bei osx NICHT !:D
    wenn du nur surfen und word, exel und co nutzen willst, dann bist du bei osx genau richtig. du wirst nie probleme haben, so war es auf jeden fall bei mir.
    Du wirst auch sonst viel spass mit dem system haben, es trägt viele coole features mit sich, wie zb. das programm photo booth, front row usw. ich kann dir auch gleich noch den iMac intel core duo empfehlen. er ist schnell, und es macht einfach nur spass damit !

    ich, und denke alle anderen in diesem forum können dir das os x und allgemeine appleprodukte empfehlen !

    hoffe es hilft dir ein wenig
     
  4. reyershausen

    reyershausen Fießers Erstling

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    131
    Gibt es eigentlich eine Software wie CloneDVD für den Mac, ein einfach zu bedienendes Programm zum Erstellen von Kopien ungeschützter DVDs?
     
  5. Imker

    Imker Braeburn

    Dabei seit:
    26.03.06
    Beiträge:
    45
    Hallo Reyershausen.
    Vom Profil her passt all das auf mich; viel eMail, viel Internet, keine oder kaum Spiele, sehr viel Office-arbeit.
    Allerdings habe ich den Switch über 3 Jahre Linux gemacht.
    Und da ein Hardwaretausch angesagt war, bin ich gleich zu Mac.
    Ich bereue nichts.
    Außer, daß mein Office für Mac saulangsam ist. Da trauere ich meinem guten alten Openoffice nach.
    Ansonsten keinerlei Umstellungsprobleme, genug software, und die Hardware ist einfach spitze.
    Jeder, der um meinen 20`Mac herumstreicht, sucht erstmal den PC dahinter und ist dann bass erstaunt, wenn ich erzähle, dass von WLAN bis Lautsprecher alles schon drin ist im "Bildschirm" :)
    Der Unterschied von PC zu Mac ist folgender:
    "Schaltest du den PC erstmals ein, kommt gar nix.Du installierst Programme, Treiber usw.
    Den Mac schaltest Du an, und er sagt "Hallo, was soll ich tun?"
    Also, wenn Du keine Lust auf Kabelsalat, Treibersuche für Sound, Fernseh-und wasweisichfür Karten, abstürzende Programme und sowas hast, dann steig um.
    Willkommen im Club!
     
  6. Schließe mich dieser Meinung an. Außer Viren und Sicherheitslücken habe ich bisher noch alles für den Mac gefunden ;) . Ehrlich. Und wenn mich noch manchmal die Sehnsucht nach WinXP überfällt, schau ich in eine meiner alten PC-Zeitschriften: Abgesehen von der Werbung bestehen die doch zur Hälfte aus Sicherheitstipps und Tuninghilfen :mad: . Nee danke, mit mir NIE WIEDER :innocent: !
     
  7. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.472
    Uneingeschränkt JA JA JA :)
    Wir sind ohne jede Vorkenntnisse einfach ins kalte Wasser gesprungen, also iMac bei Ebay spontan gekauft, ausgepackt, eingeschaltet und drauflos gemurkelt.
    Und für die Fragen, die man allein nicht lösen kann, gibt es Apfeltalk :p
    Besonders seit dem Umstieg auf Tiger merkt man, was man an so einem System hat. Ich könnte hier auf Arbeit jeden Tag ein paar mal gegen die XP-Kiste treten :eek: Man drückt F9 und nichts passiert o_O
    Und es gibt für Otto Normal-Appler jede Menge Freeware-Programm und die, die man kauft sind das Geld wert. Bei mir waren das u. a. Toast, GarageSale und Quicktime Pro.

    Du wirst es lieben! :-D
     
  8. aikonch

    aikonch Jerseymac

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    459
    Oooohhhh Jaaaaaa!!!
    Das einzige was mich nervt das ich diesen Schritt nicht schon früher gemacht habe! Ich muss allerdings sagen das ich auf dem Rechner absolut nie game, dafür habe ich noch eine Konsole! Allerdings bin ich sehr zufrieden mit meinem MacBookPro, ich verwende ansich sehr viel Software und habe alles auch auf dem Mac gefunden und nach ein bisschen suchen meist bessere Software und mit noch ein bisschen genauer schauen konnte ich dann vieles schon mit Boardmitteln erledigen. Seit dem ich nun auch ThinkFree Office kenne bin ich auch in der richtung sehr zufrieden, für 50$ wirklich EXTREM gut, EXTREM schnell und läuft allerbestens auf Intel!
    Was aber wichtig ist damit das ganze ein wirklicher Erfolg ist, denk nicht immer an windows...benutze die Os X funktionen und damit meine ich vorallem die Geschichte mit der Fileablage, sprich speichere ein Dokument unter Dokument und Bilder unter Bilder und nicht unter Bilder/ich/zuhause/2006.... überlasse dies dem Os wo sich was befindet, erst dann wirst Du wirklich freude haben und VIEL an Zeit gewinnen!
     
  9. phattprod

    phattprod Jamba

    Dabei seit:
    16.02.06
    Beiträge:
    54
    Ich nutz jetzt seit ner Woche meinen iMac und muss sagen, dass es sich gelohnt hat. Man arbeitet definitv entspannter und ich lass mich nicht mehr von Spielen etc. ablenken.
    Allerdings gibts auch Kritik:
    - Office 2004 ist einfach grauenhaft langsam auf Intel (Pages scheint die bessere Wahl, da es nativ läuft, allerdings bin ich noch nicht soi ganz durchgestiegen wie alles funktioniert - die Bedienung von Office is für mich besser - bins halt schon seit 10 Jahren oder so gewohnt)
    - Quicktime is meiner Meinung nach ein Witz! Kann kaum irgendwas abspielen und Codecs gibts auch nicht. Für meinen Meidaplayer in Win hatt ich nen schönen Codec-Pack, dann konnte der einfach alles. Gibts hier nicht. Und andere Player laufen teilweise noch auf PPC-Basis, d.h. hier ruckelts im Vollbild:-[

    Das wären meine bisher gravierendsten Kritikpunkte... ansonsten bin ich sehr zufrieden.. Vor allem der Ruhezustand is meiner Meinung anch Superpraktisch... Ein Klick und der Mac is da... Ja, und leise ist er auch (sehr wichtig)!
     
  10. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Ab 30 unbedingt empfehlenswert :).

    Adieu Technologie, welche allzugern beschloß 40 Minuten vor der Abgabe von irgendetwas plötzlich vom Freund zum Feind des Benutzers zu werden. Kein schwitzelndes herumhangeln mehr in Registryzweigen. Kein angstvolles Warten ob die Windowsmaschine nach der Installation eines Treibers überhaupt wieder zu starten gedenkt ... Der Mac tut (zumindest viel mehr als 'n PC) einfach was er tun soll, er funktioniert. Damit wird man nur noch sehr selten zum Maschinisten degradiert.

    Kurz: Ge"switched" vor gut einem Jahr: Ohne Reue.



    Viel Glück,

    Aron
     
  11. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Für mich hat sich der Umstieg definitiv gelohnt, zumal eh ein Neukauf anstand. Es war ein Sprung ins kalte Wasser, vorher noch nie einen Mac in Aktion gesehen, bzw. angefasst.
    Der iMac schlägt sich sehr wacker, völlig problemlos seit Januar 2005.
    Er läuft und läuft und läuft.......

    Programme gibt es wie Sand am Meer, über Versiontracker oder Macupdate, vielleicht nicht pro Programm soviele Alternativen wie bei Windows, aber nicht die Masse macht es.......
    Die letzten Überbleibsel von Windows sind in der Zwischenzeit verbannt, der alte PC hat die Festplatte zerschossen, er konnte wohl die Schmach, ihn seit dem Neukauf des Macs nur noch als Versuchskaninchen für Linux zu "missbrauchen", nicht verkraften.
     
  12. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Im großen und ganzen hat sich der Umstieg gelohnt - durch kleinigkeiten ist er teurer geworden als erwartet. Ich habe Photoshop7 für PC und Macromedia Studio MX gekauft - und es gibt keine cross-upgrades - Adobe/Macromedia muss komplett neu gekauft werden - ich habe daher auf die Macromedia-Sachen verzichtet, aber das hat mich schon sehr geärgert …
     
  13. aikonch

    aikonch Jerseymac

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    459
    @phattprod, ein typischer doch "immer noch Windows User". Denn Quicktime ist keinesfalls schlecht sondern unterstützt wunderbares MPEG 4, H.264 usw. alles sehr gute standards....Das Problem ist höchstens das fast alles fest auf die Windows welt ausgerichtet ist und deren "Gebastel" anbietet, genau dasselbe Problem mit dem Browser, keiner unterstützt die Standards derart schlecht wie der IE, dennoch funktioniert er bei praktischen allen Webseiten, eben darum weil sich Leute dummerweise nicht nach dem Standard richten sondern schauen was M$ macht.

    Aber dennoch, installiert man den VLC auf dem Mac kann man ebenfalls so ziemlich alles ohne Probleme abspielen und der läuft bestens nativ und ist absolut kostenlos, man muss eben teilweise ein bisschen suchen....;)
     
  14. mac48

    mac48 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    375
    Hallo reyershausen

    Nach 15 Jahren DR-Dos, MS-Dos und Windows in allen Variationen bin ich vor 10 Monaten auf einen iMac 20 mit OSX umgestiegen und bin damit voll zufrieden. Das einzige, was mir nicht zugesagt hat, war die Apple Maus - habe mir zur Apple Bluetooth Tastatur eine Logitech MX 1000 Laser dazu genommen.
    Man bekommt beim Kauf eines Mac viele (bereits installierte) Programme dazu, die sehr gut miteinander harmonieren und für einen privaten Anwender normal ausreichen, eine gute Liste mit zusätzlichen Programmen findest du zB. HIER.

    Die Handhabung von OSX ist etwas anders, von mir gesehen besser (keine Viren, Dateiablage), und auch viel einfacher (Defragmentierung, Installierung von Hard- und Software).

    Wenn du einen mac kaufst, nimm dir gleich mindestens 1 GB RAM, belasse es bei einer Partition, und kauf dir eventuell eine externe Festplatte (für Backup genügt USB - wenn du von dieser auch booten willst, nimm FireWire).

    Wenn du Info oder Hilfe brauchst, einfach bei Apfeltalk oder MacUser.de fragen oder zuvor auf SUCHE gehen.

    Jedenfalls wird mein nächster Computer sicher wieder ein MAC - und zwar ein iMac 30 Zoll :-D

    mac48
     
  15. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Und wie siehts umgekehrt aus? Ist hier jemand, der von Mac zu Windows geswitcht ist und es nicht bereut? :p

    Ich kann nur sagen, ich muss täglich mit Windows kämpfen und es gefällt mir nicht. Ich bin immer froh, wieder zu Hause oder sonst wo zu sein, wo es keine Windows-Rechner gibt.
     
  16. smoerkels

    smoerkels Gast

  17. reyershausen

    reyershausen Fießers Erstling

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    131
    Danke für die Antworten. Da wäre aber immer noch das Preoblem mit CloneDVD für den Mac.
     
  18. mikaell

    mikaell Gast

    popcorn

    dies dürfte dann mit popcorn erledigt sein.

    http://www.roxio.com/en/products/popcorn/index.jhtml
     
  19. aikonch

    aikonch Jerseymac

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    459
    Also nicht kopiergeschützte DVDs kannst Du auch mit jedem DVD Programm kopieren, oder wenns noch "eindampfen" sein soll dann DVDX2 oer so heisst das auf dem Mac....
     
  20. CamBridge

    CamBridge Adams Apfel

    Dabei seit:
    24.02.05
    Beiträge:
    518
    Die Kritik ist aber nur teilweise berechtigt, da jeder, der momentan einen Intel-Mac kauft weiss, dass er auf Apps treffen wird, die noch nicht UB sind. Es ist halt eine Umstellungsphase und realistisch betrachtet ist es gigantisch, wie schnell die ganzen Entwickler mitgezogen sind.

    Gruss
     

Diese Seite empfehlen