1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Haltbarkeit eines Macbooks

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Bensch., 20.09.07.

  1. Bensch.

    Bensch. Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.08.07
    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier und habe direkt mal ein Frage an euch Experten.
    Ich werde in wenigen Wochen mit meiner Diplomarbeit beginnen und vorraussichtlich danach promovieren. Für diese Zwecke bin ich auf der Suche nach einem neuen, mobilen Notebook und würde generell gerne ins Apple-Lager wechseln!
    Mein aktuelles Compaq (HP) Notebook ist bald 5 Jahre alt und treibt mich des öfteren in den Wahnsinn. Allein die Lautstärke ist z.T. unerträglich... allerdings hat es immer gut funktioniert.
    Meine eigentlich Frage ist nun wie haltbar die Apple-Produkte, im speziellen die kleinen Macbooks, sind? Ich gehe eigentlich sehr pflegsam mit meinen Sachen um, aber einigen Problemen kann man ja nicht vorbeugen. Wie sind eure Erfahrungen? Halte die ibooks und co. meistens nur 2 Jahre durch oder gibt es nur sehr selten Hardwareprobleme?

    Vielen Dank und liebe Grüße, Ben
     
  2. Audiophil85

    Audiophil85 Querina

    Dabei seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    186
    Wie es mit den aktuellen Macbooks aussieht kann ich dir nicht sagen. Meins läuft jetzt seit einem Jahr ohne größere Beschwerden. Kenne aber auch viele dir ihr nun bald sechs Jahre altes iBook(?) immernoch verwenden und absolut zufrieden sind.
     
  3. FiveEcco

    FiveEcco Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    19.09.07
    Beiträge:
    426
    Ich hab oft mit anderen Grafikern und Projektleitern zu tun die ihre MacBooks überall hin mitnehmen und nicht immer sehr pfleglich behandeln und trotzdem laufen sie ohne Probleme. Also von meiner Seite aus kann ich die gute Haltbarkeit nur bestätigen.
     
  4. alex``

    alex`` Fuji

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    37
    hab mein macbook fast ein jahr. akku ist noch bei fast 100%. gehäuse hat keine risse oder sonst was.... läuft tadellos. und ich muss sagen mein macbook ist echt dauernd unterwegs und in dauerbetrieb.
     
  5. äädappel

    äädappel Ingrid Marie

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    269
    Bei pflegsamen Umgang dürfte es wenige bis keine Probleme geben. (eigene Erfahrung)
    Dazu dann noch z.B. AppleCare oder Gravis-Hardwareschutz und die ersten
    3 Jahre ist man auf der sicheren Seite.
     
  6. jcg2000

    jcg2000 Ontario

    Dabei seit:
    16.09.06
    Beiträge:
    351
    Bei pfleglichem Umgang wirst Du viele, viele Jahre lang Spass an Deinem MacBook oder MacBook Pro haben. Die Verarbeitung ist mindestens auf dem Niveau der SEHR guten Notebooks aus der "PC-Welt", also IBM z.B.

    Es gibt keinen Grund, sich bei Apple diesbezüglich Sorgen zu machen. Die lange mögliche Nutzungsdauer ist mit ein wichtiger Grund, weshalb ich zu vergleichsweise hochpreisiger Apple-Hardware greife.

    Durch die relativ lange Nutzungsdauer ist der Preis erträglich.
     
  7. habe das schwarze 2 wochen nachdems released wurde gakuft, seit dem is mir 2 mal die platte abgeraucht (hitachi und seagate), habe das ding im dauereinsatzt, sprich zwischen firma und zuhause wird es zugeklappt und sonst auch nicht runtergefahren... vlcht taugt ihm das ned so wirklich, aber meine jetzige platte (fujitsu) läuft ganz gut...

    abnützungen habe ich fast keine, vlcht ein bisschen auf der leertaste, apfel usw, aber nicht wirklich sichtbar.
    und ich behandle es alles andre als ein rohes ei - ist doch ein gebrauchsgegenstand ;)

    batterie ist im moment bei 88%, finf ich ganz gut, da ich sehr unregelmäßig lade oder anstecke, also nicht wirklich das beste fürn akku.

    alles in allem bin ich -jetzt- zu fireden mit dem book, doch wie ich 2 mal die daten verloren hatte war ich nah dran es aus dem fenster zu werfen!

    fazit: bei manchen wirds warscheinlich ewig laufen, bei manchen nicht
     
  8. jcg2000

    jcg2000 Ontario

    Dabei seit:
    16.09.06
    Beiträge:
    351
    > doch wie ich 2 mal die daten verloren hatte war ich nah dran es aus
    > dem fenster zu werfen!

    Backup, Backup, Backup! Egal, welches System man nutzt, das ist echt SAUMÄSSIG wichtig!

    Ach ja, bezgl. Abnutzung: Ich betreibe meine Mac-Notebooks ausnahmslos immer mit externer Peripherie (Apple BT-Tastatur und Logitech BT-Maus), das ist komfortabler und reduziert die mechanische Abnutzung und Verschmutzung drastisch.
     
  9. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    mir is mein macbook mal aus ca. 1,50m höhe auf harten fliesenboden gefallen (direkt auf den deckel). da das book noch leicht geöffnet war hat es an der kontaktstelle von deckel und topcase einen schönen schlag abbekommen.
    aus dem topcase und dem bottomcase war was rausgebrochen und der deckel saß schief. aber das schöne war, ich konnte es normal hochfahren und alles war in ordnung. (außer der schweineteuren reparatur vom case und der deckelschaniere - 370€).

    also, wenn nicht so ein vollid*** wie ich bist, und dein book nicht fallen lässt, wirst du sehr lange spaß und freude mit haben.

    gruß,
    philipp
     
  10. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Mein ibook ist seit 5 Jahren im Einsatz, jeden Tag, ohne Probleme.
    Das PB habe ich seit Juni, ist aber auch schon zwei Jahre alt - jeden Tag 24 Stunden in Betrieb

    Und mein ehrwürdiges Pismo habe ich seit 2000 jeden Tag in Gebrauch, wenn auch seit ein paar Monaten nur noch als Musikbox. Das war mit mir überall auf der Welt, Staub und Schnee, immer aufklappen und ab geht´s.
    Klaglos, ein paar Gebrauchsspuren hat es natürlich, aber nichts kaputt oder unlesbar, keine Pixelfehler.
    Allerdings hat Apple diese Qualität auch nicht mehr erreicht.
     
  11. Smokey

    Smokey Gast

    Also ich hatte bis vor kurzem noch ein Clammshell iBook. Sprich eines von den bunten. War so ungefähr 6 Jahre alt. Hat mich nie im Stich gelassen!! Habe es vor 4 Monaten bei ebay verkauft und es hat noch 300 euronen gebracht. Nen 6 Jahre altes schlepptop. Erzähl das mal einem aus der Windel Welt ;)
    Aber daran siehst Du wie gut zuverlässig auch alte Macs sind!
    Hoffe nur mein Macbook hält sich auch so gut...
    MfG der Smokey

    -S-S-D-D-
     
  12. Bensch.

    Bensch. Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.08.07
    Beiträge:
    8
    Wow - ihr seid echt schnell! Vielen Dank für die vielen netten und hilfreichen Antworten!
    Genau das wollte ich von euch hören;)
    Aber trotz der guten Erfahrungen würdet ihr das AppleCare Angebot wahrnehmen? Stolzer Preis für eine Garantieverlängerung... kann man dies auch noch während der regulären Garantie kaufen oder muss es zusammen mit der Produkt erworben werden?
     
  13. äädappel

    äädappel Ingrid Marie

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    269
    AppleCare kann innerhalb der ersten 12 Monate erworben werden.
     
  14. Qifti

    Qifti Erdapfel

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    4
    Bei Gravis kannst diese spezielle Garantie auch noch 12 Monate nach kauf erwerben (egal wo gekauft) und das für deutlich weniger Geld
    :)
     
  15. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    die von gravis is aber ober,.... 1) bei vollschaden ist ne eigenbeteiligung on 552 euro zu leisten
    2) es ist gravis .... schick das book ab und hoffe drauf das es innerhalb von 4 wochen wieder da is
     
  16. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Finde ich nicht! Wenn man mal schaut, was darin alles abgedeckt wird. Eine Verlängerung bei Dell kostet z.B. auch regulär €179,- (Inspiron 1520). Ich habe bei Mactrade.de für die Garantieverlängerung €249,- bezahlt. Und ich schlafe seitdem deutlich ruhiger! ;)

    *J*
     
  17. Qifti

    Qifti Erdapfel

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    4
    @ sirana
    ich kann den Frust voll verstehen aber ich selber habe nur gute Erfahrungen das liegt evt daran das ich in Berlin wohne und es mehrere Gravisshops gibt + diverse andere möglichkeiten seine MB zu kaufen und zu hegen ....sollte ich aber mal in die Verlegenheit kommen mein geliebtes Book in die Reperatur zu geben und es enstehen solche wartezeiten wie hier teilweise zu lesen ..........Angst !!!!
     
  18. theneoinside

    theneoinside Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    19.05.06
    Beiträge:
    426
    ich hab mein macbook jetzt seit 10 monaten und kann mcih ueber nix beklagen. ok, gelegentlich knarzt mal das gehäuse ein wenig und bei bestimmten lichteinfall sieht man gilbliche verfärbungen an den stellen, wo die handballen aufliegen, aber ansonsten? die leertaste ist kaum abgenutzt (und das obwohl ich sehr viel chatte etc), der akku hat nach 69 ladezyklen immer noch eine höhere kapazität als die nennkapazität, das combolaufwerk ist bei etwas zerkratzen dvds gernemal ein bisschen zickig.

    zusammenfassend gesagt: läuft und läuft und läuft ... (naja ok, vorhin hat sich mal zwschendurch nix mehr tun wollen, der beachball wollte nciht mehr verschwinden und der finder wollte nciht mehr --> neustart nach 40 tagen ... )
     
  19. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Schau mal auf dem Marktplatz nach, da werden häufig günstige ACP aus den Staaten angeboten. Die sind wesentlich billiger.
    Ich persönlich habe mich gegen einen solchen Plan entschieden. Mein MacBook läuft nun ein knappes Jahr ohne jegliche Probleme und ich denke einfach, dass es dabei bleiben wird.
    Teuer oder nicht... es ist einfach Geld, welches ich nicht zwingend ausgeben will. Falls der Mac kaputt geht, bekomme ich für 600€ ein Gleichwertiges oder für ca. 900 ein Neues. Ist zwar teurer als der ACP, aber ich gehe das Risiko ein. Vielleicht denke ich anders, wenn mir mein MacBook wirklich mal kaputt geht.

    Gruß,

    Svenrique.
     

Diese Seite empfehlen